Sonntag, 4. August 2013

Mythica- Göttin der Liebe

Autor: P.C. Cast
Verlag: Fischer
Englischer Titel: Goddness of Love
Reihe: 1/7
Seiten: 382
Kapitel: 32
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3-596-19387-5


Was steht im Klappentext?

Die göttliche Venus - unsterblich verliebt in einen Sterblichen!

Um den attraktiven Feuerwehrmann Griffin zu gewinnen, bräuchte die unscheinbare Pea vor allem eines: eine gründliche Generalüberholung. Make-up, Schuhe, Klamotten - alles an ihr ist ein einziges Desaster. Als sie in ihrer Verzweiflung Venus beschwört, staunt sie nicht schlecht: Die Göttin steigt herab aus dem Olymp, um ihr zu helfen. Doch was ist wenn die Göttin der Liebe plötzlich selber ihr Herz verliert? QUELLE

Was solltet ihr über die Autorin wissen?

P.C. Cast und ihre Tochter Kristin sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Die Serie "House of night" hat Millionen von Fans in über 40 Ländern. P.C. und Kristin Cast leben beide in Tulsa, Oklahoma.

Wie ist meine Meinung?

Am Anfang muss ich zugeben, wusste ich nicht so richtig, ob ich mich an dieses Buch ranwagen sollte, denn hier geht es ziemlich heftig zu. Immer wieder fielen Wörter wie Sex, Titten, Phallus ... und auch die Sex- Szenen wurden ziemlich ausführlich beschrieben.

Doch ich habe nachgegeben und mich überreden lassen es zu lesen. Und ich habe es nicht bereut! Es begann sehr schnell und unterhaltsam, was im Laufe des Buches noch stetig stieg und mir sofort zusagte. Lustige Wendungen und Sprüche (meistens seitens Venus) gab es zu genüge. Action oder Blut gab es in diesem Roman nicht, was mich aber nicht weiter störte, denn das wurde durch den Humor und die Erotik wieder wett gemacht. Das Ende fand ich jedoch etwas grob und hätte es mir anders erhofft.

Wie sind die Charaktere?

Mein persönlicher Lieblingscharakter ist Venus. Mit ihrer liebevollen Art und dem Pflichtbewusstsein Pea gegenüber, schließt man sie schnell ins Herz. Sie will Peas Äußerem ihrem wunderbarem Inneren anpassen. Pea selber ist, im Gegensatz zu Venus, sehr schüchtern und dusselig (was das Buch noch interessanter macht), bekommt aber im Fortlauf der Geschicte immer mehr Selbstbewusstsein. Die männlichen Charaktere wurden zwar gutaussehend beschrieben, waren für mich aber eher eine kleine Enttäuschung.

Wie war der Schreibstil?

Das Buch beginnt sehr schnell und zieht einen rasch in seinen Bann. Dieses Buch ist eines dieser, die man nicht mehr aus der Hand legen will. Es wurde mit umgangssprachlichen Wörtern hantiert und man konnte sehr flüssig und erholsam lesen, was für mich auf jeden Fall ein Pluspunkt ist. Nur ganz wenige Szenen waren für mich fraglich.

Fazit:

Ein sehr unterhaltsames Buch über Freundschaft und die Veränderung einer Person mit ein bisschen mehr Selbstbewusst sein. Ein Buch mit viel Kribbeln im Bauch und viel Humor, doch leider fand ich die Sexszenen zu heftig, dafür das es auf dem Buch keine Altersbegrenzung gibt. Insgesamt ein sehr gelungenes Exemplar von P.C. Cast, was ich jedem empfehlen kann.
Pures Lesevergnügen!

Schreibstil:1
Handlung: 2
Charaktere: 2
Vergnügen: 1
Preis zur Leistung: 1



Leseprobe
Teil 2: Mythica - Göttin des Meeres 

Gelesen: Sophia
Geschrieben: Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen