Freitag, 20. September 2013

Blaues Blut: Zitate Kapitel Kapitel 4/5/6/7!

Meine allerliebsten Zitate aus den Kapiteln 4-7. Viel Spaß!

Kapitel 4


Es war nicht fair, dass jemand, der mehr als fünfzehn Zentimeter kleiner ist als ich, mir das Gefühl geben konnte, in Wahrheit ein Winzling zu sein.
"Nun ich sehe, deine Manieren haben sich im Laufe der Jahre nicht verbessert."
Ich stand auf und spürte, wie mir ein wütendes Funkeln in die Augen trat. "Ich freue mich auch, dich zu sehen. Ich bin überrascht, dass du mich überhaupt erkannt hast."

Kapitel 5


"Bringst du ungeladene Gäste zu unserer Party, Dimka?", fragte sie.
Ich fragte mich, mit wem sie sprach, bis ich Dimitri lachen hörte. Das tat er nicht oft, und meine Überraschung verstärkte sich. "Es ist unmöglich, Rose von Orten fernzuhalten, die verboten sind. Am Ende findet sie sie doch."

"Das ist der Kosename für Dimitri."
"Das ergibt überhaupt keinen Sinn. Es klinkt ganz anders als Dimitri. Man sollte Sie, ich weiß nicht, man sollte Sie Dimi oder so nennen."
[...]
Ich warf ihm einen Seitenblick zu. "Wenn Sie mir beibringen könnten, auf Russisch zu fluchen, würde ich die Sprache vielleicht in einem neuen Licht sehen."
"Sie fluchen ohnehin bereits zu viel."
"Ich möchte mich artikulieren können."
"Oh, Roza ..." [...] "Sie artikulieren sich deutlicher als irgendjemand sonst, den ich kenne."


Kapitel 6


"Rose, Sie sollten eine Dauerkarte für die Krankenstation haben." Auf ihren Zügen erschien ein schwaches Lächeln. "So, wie s´die Schüler mit chronischen Problemen wie Allergien oder Asthma; ich glaube nicht, das ich irgendeinen anderen Schüler in einem so kurzen Zeitraum so oft hier gesehen habe."

Kapitel 7


Ich schenkte ihr mein schönstes psychopathisches Lächeln. "Wirklich schade. Familienmitglieder schlagen einen versehentlich. Psychopathische Huren sind meist Wiederholungstäter."

"Wow, was hat er getan, um das zu verdienen? Waisen aus einem brennenden Gebäude gerettet? Wenn ja, solltest du dich besser davon überzeugen, dass er das Gebäude vorher nicht selbst in Brand gesteckt hat."



Geschrieben: Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen