Donnerstag, 5. September 2013

Mythica- Göttin des Meeres

Autor: P.C. Cast
Verlag: Fischer
Reihe: 1/7
Englischer Titel: Goddness of the sea
Seiten: 435 + Leseprobe
Kapitel: 30
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3-596-19383-7

Was steht im Klappentext?

Im Rausch der Tiefe – und einem Meermann verfallen!

Die 25-jährige Christine stürzt bei einem Flugzeugunglück ins Meer und ist kurz vorm Ertrinken. Doch in den Tiefen des Wassers begegnet sie Undine, die ihr einen Handel anbietet: Christine darf ihr Leben behalten, muss aber ihren Körper mit dem der Meerjungfrau tauschen. Doch das Leben im Meer ist gefährlich. Göttin Gaea, Mutter von Undine, hat Mitleid mit Christine und verwandelt sie zurück. Aber alle drei Tage muss Christine wieder ins Wasser. Doch sie verlangt nicht nur nach Wasser. Da ist auch der sexy Meermann Dylan, der ihr den Kopf verdreht hat … Quelle

Was solltet ihr über den/die Autor/in wissen?

P.C. Cast und ihre Tochter Kristin sind das erfolgreichste Mutter-Tochter- Autorengespann weltweit. Die Serie »House of Night« hat Millionen von Fans in über 40 Ländern. P.C. und Kristin Cast leben beide in Tulsa, Oklahoma.

Wie ist meine Meinung?

Zu diesem Buch fehlen mir wirklich die Worte. Ich habe mich gleich, nachdem ich Seite 435 geschafft hatte, an die Rezension gesetzt, merke jedoch, dass mich das Ende dieser so wunderschönen und mitreißenden Geschichte zu sehr mitgenommen hat um hier eine gute Bewertung zustande zu bringen. Doch ich werde versuchen mich zusammen zu nehmen und euch felsenfest davon zu überzeugen, dass dieser Roman ein Muss für alle P.C.Cast-, Romantik-, Dramatik-, Mittelalter-, Neuzeit- und Liebesfans ist.
Nachdem ich den ersten Teil (Göttin der Liebe) gelesen hatte und den zweiten anfing, dachte ich, dass dieser dem Beginn der Reihe nicht das Wasser (Wink an Buchleser) reichen kann, was ich auch noch in der Hälfte der Buches dachte, doch da habe ich falsch gedacht.
Der Anfang war schon sehr spannungsreich. Die Oklahomarin (sagt man das so?) stürzt zwar erst im fünften Kapitel mit dem Flugzeug und mehreren Anderen ab, doch davor geht es auch schon sehr unterhaltsam.
Ich habe das Gefühl, dieses Buch hängt noch an mir wie ein nasses Tuch, was bei dem Ersten komplett ausgeblieben ist. Es hat mich so sehr mit in die Geschichte gezogen, sodass ich meine Umgebung komplett vergessen habe. Da waren nur noch Christine und Dylan.
Und bei dem 29. Kapitel sind meine Gefühle mit mir durchgegangen. Zum einen fand ich es wahnsinnig spannend, zum anderen einfach nur ergreifend traurig, sodass mir sogar die Tränen in den Augen standen.
Die Idee, das Mittelalter mit dem Meereswesen und Christine zu verbinden, war unheimlich aufregend und ich habe kaum etwas an diesem Buch auszusetzen. Vielleicht gefiel mir nicht so richtig die Kombination von heißen Szenen mit dem manchmal ziemlich kindlichen Meerjungfrau-Delfin-Spiel. Dies hat mich jedoch nur in einem Kapitel gestört, danach dachte ich mehr an die tolle Story.

Wie sind die Charaktere?

Ich finde die Charaktere diesmal so unterschiedlich und überhaupt nicht eindimensional, denn alle haben ihre eigenen Ängste, Gefühlskatastrophen und ihren eigenen Kopf, dessen Ideen sie umsetzen wollen. Im ersten Teil gab es nur vier Charaktere denen man nah kam, aber jetzt hat sich P.C.Cast wirklich gesteigert und hat noch ein paar Nebencharakteren eine Seele gegeben, was ich wirklich toll fand. Manchmal wusste ich nicht so richtig, ob ich die Handlung der Hauptperson für richtig halten sollte, da einem dann die Anderen leid taten, was einen unheimlich guten Effekt hat - man denkt viel über das Buch nach.

Wie war der Schreibstil?

Der Schreibstil war größtenteils wie beim ersten Buch, manchmal konnte man aber auch deutliche Unterschiede entdecken, was am wahrscheinlichsten daran lag, das dieser Roman in ca. 23 Kapiteln im Mittelalter spielt. Das fand ich sehr unterhaltsam, da ich eigentlich nie mittelalterliche Romane lese, und auch die traurigen und Szenen mit viel Action ließen einen mitfiebern.

Fazit:

Dieses Buch hat mich mal wieder, aber nicht wirklich unerwartet, total mitgerissen. Es ist eine wirklich tolle Story, über die Liebe und die Überzeugung, alles zu tun, um die zu schützen, die man liebt. P.C.Cast hat bei mir mal wieder richtig ins Schwarze getroffen!
Ich freue mich auf Teil drei! Ob es noch besser werden kann?

Schreibstil: 1
Handlung: 1
Charaktere: 1
Vergnügen/Spannung: 1
Preis zur Leistung:1



Leseprobe
Teil 1: Mythica - Göttin der Liebe

Gelesen: Sophia, Corinna
Geschrieben: Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen