Mittwoch, 11. September 2013

Blutsschwestern: Zitate Kapitel 5/6/7/8!

Kapitel 5

"Ich meine es auch ernst. Ich liebe Jammerpartys. Ich wünschte, ich hätte die passenden Hüte mitgebracht. Worüber willst du dich zuerst grämen? Dass du einen ganzen Tag brauchen wirst, um wieder beliebt zu werden? Dass du zwei Wochen warten musst, bevor Hollister dir ein paar neue Kleider liefern kann? Wenn du dich für den Eilversand entscheidest, wird es vielleicht nicht so lange dauern."
-Christian zu Lissa

"Vor ein paar Jahren waren sie noch nicht hier. Sind Sie überhaupt an dieser Schule ausgebildet worden?"
Er antwortete nicht sofort. Ich gewann das Gefühl, dass er nicht allzu oft über sich selbst sprach. "Nein. Ich habe die Schule in Sibirien besucht."
"Wow. Das muss der einzige Ort sein, der noch schlimmer ist als Montana.
-Dimitri und Rose

Kapitel 6

Ich spürte, dass ein Lächeln an meinem Mundwinkel zupfte. "Weißt du, was ich an dir so mag, Mase? Du denkst genauso wie ich."
"Erschreckende Vorstellung", erwiderte er trocken.
-Rose und Mason

Kapitel 7

"Also, verraten Sie mir eins: Angenommen, es gelingt Ihnen noch einmal, sie zu entführen und mit ihr ins Einkaufszentrum zu gehen. Während Sie dort sind, geht ein Strigoi auf Sie los. Was werden Sie tun?"
"Hängt von dem Laden ab, in dem wir uns gerade befinden."
-Dimitri und Rose

Kapitel 8

 "Also, gib es zu", begann er. "Du hast den Fuchs getötet. Du versuchst, Kirova davon zu überzeugen, dass du verrückt bist, damit du hier wieder rauskommst."
"Fick dich", erwiderte ich mit leiser Stimme.
"Ist das ein Angebot?"
"Nach allem was ich gehört habe, ist da nicht viel zu ficken.", gab ich zurück.
"Wow", sagte er spöttisch. "Du hast dich tatsächlich verändert. Soweit ich mich erinnere, warst du früher nicht so wählerisch, vor wem du dich nackt ausgezogen hast."
"Und wenn ich mich recht erinnere, waren die einzigen Leute, die du je nackt gesehen hast, irgendwelche Models im Internet."
-Ralf und Rose



Geschrieben: Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen