Mittwoch, 26. Februar 2014

Chroniken der Unterwelt - City of Bones

Autor: Cassandra Clare
Verlag: Arena
Englischer Titel: City of Bones
Seiten: 500
Kapitel: 24
Ausführung: Taschenbuch
Preis:13,99€
ISBN: 978-3-401-50260-1

Der Klappentext:

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace.
Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen! QUELLE

Die Autorin:

Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die zweite Reihe Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu internationalen Erfolgen, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts. QUELLE

Meine Meinung:

City of Bones ist ein spannendes, emotionales und einfach geniales Buch, das jeder der Bücher liebt, gelesen haben sollte. Ich habe bisher noch keine Bücher über Dämonen, und erst recht nicht über Schattenjäger gelesen, sodass dieses Buch für mich sehr erfrischend und etwas ganz Neues war. Die Schattenjäger wirkten sofort mysteriös und vollkommen cool, was natürlich meistens so ist.
Alle Charaktere haben etwas, was sie auszeichnet, sind es bei Jace seine coolen Sprüche, ist es bei Clary ihre Zurückhaltung.
Ich kann, glaube ich, nur über dieses Buch schwärmen. Es hat mir alles wirklich gut gefallen und es fällt mir spontan nichts ein, an dem ich rummeckern könnte. Mal wieder macht mich ein Buch total sprachlos! Ich hatte wirklich gehofft, euch mehr dazu sagen zu können, aber ich kann nur sagen, lest es!
Geniales Buch, Miss Clare!

Die Charaktere:

Die meisten waren wahrscheinlich hin und weg von Jace, aber das war bei mir gar nicht so. Ich fand ihn auch unheimlich cool, jedoch mochte ich Alec irgendwie viel mehr. Dieser Schattenjäger war mir von Anfang an so sympathisch und meistens tat er mir richtig leid. Jace hat ihm ja kaum seine Aufmerksamkeit geschenkt, seit Clary, die außerdem voll cool ist, in sein Leben getreten ist. Ich liebe es, wie Jace, Simon und Alec ihre genialen Sprüche austauschen. Es hat mir einfach unheimlich Spaß gemacht, diese tolle Figuren in Aktion zu erleben.

Der Schreibstil:

Cassandra Clare hat eine außergewöhnliche und unheimlich tolle Art, den Leser in die Welt der Schattenjäger zu versetzen. Es macht einfach so viel Spaß dieses Buch zu lesen, da dem Humor und der Spannung keine Grenzen gesetzt sind.

Fazit:

Spektakuläres Phantasiedrama! Hammer Charaktere und wahnsinnig coole Sprüche. Action von der ersten bis zur letzten Szene. All das ist City of Bones.  Ich freue mich schon dämonisch auf den zweiten Teil.

Schreibstil: 1
Handlung: 1
Charaktere: 1
Vergnügen/Spannung: 1
Preis zur Leistung: 1

Note:





Gelesen: Sophia
Geschrieben: Sophia

Kommentare:

  1. Das toller Blog kann ich hier nur zurück geben :D gefällt mir gut.
    Und das du CdU auch so toll findest :D Alec und Jace sind spitze. und Magnus natürlich! Nur in der Hinsicht auf Clary kann ich dir nciht zustimmen. Ich hasse dieses Mädchen regelrecht. Sie ist teilweise so ... ahh! Da fällt einem kaum ein Wort für ein. Dazu noch so absolut übermächtig wie sie dann ist/wird. Die Reihe ist zweifelsfrei genial, aber ich hoffe bei jedem Buch das Clary endlich drauf geht.^.^ Bin gespannt wie dir die anderen Bände gefallen.

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, danke, ich merke gerade, dass ich zwei Noten bei diesem Buch hatte. Ich fand Clary im ersten Buch noch nicht so schlimm, aber eine gute Freundin von mir regt sich auch immer total über die auf. Ich denke, dass das in den nächsten Bänden für mich auch noch so wird.
      LG Sophia :)

      Löschen