Sonntag, 16. Februar 2014

Du oder die große Liebe

Autor: Simone Elkeles
Verlag: cbt
Seiten: 384
Kapitel: 51
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 8,99€
ASIN: 978-3-570-30808-0

Was steht im Klappentext?

Eigentlich wollte Luis Fuentes sich auf der Hochzeit von seinem Bruder Alex mit dessen Freundin Brittany nur mit den Mädchen amüsieren – aber dann trifft er Nikki und verliebt sich postwendend in sie. Doch das Letzte, was Nikki will, ist, sich nach dem Fiasko mit Marco auf einen weiteren Latino-Macho einzulassen – und so gibt sie Luis einen Korb. Blöd nur, dass der überaus attraktive Luis ihr seit ihrem ersten Treffen partout nicht mehr aus dem Kopf geht! Noch blöder allerdings, dass Luis gerade, als die Sache zwischen ihm und Nikki ernst wird, in die Fänge der gefährlichen Latino Blood Gang gerät ... QUELLE

Was solltet ihr über den/die Autor/in wissen?

Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre "Du oder das ganze Leben"-Trilogie, für die sie zum "Illinois Author of the Year" gewählt wurde, wurde zum weltweiten Bestseller. QUELLE

Wie ist meine Meinung?

Es war vielleicht nicht ganz so schlau von mir, erst den dritten Teil der Trilogie zu lesen, aber am Anfang des Buches hatte ich davon noch keine Ahnung. Jedoch konnte ich mir bald denken, dass die anderen beiden Teile von den anderen beiden Brüdern handeln müssen.
Ich fand die Handlung des Buches wirklich toll. Dieses Buch hat mich viel über die sinnlose Brutalität von Gangs gelehrt. Das klingt jetzt vielleicht abwertend, ist aber nicht so gemeint. Auch die Familiengeschichte der Fuentes hat mich beeindruckt. Ich habe eigentlich nichts an diesem Buch auszusetzen. Den einzigen, kleinen Mangel möchte ich nicht benennen, da ich dadurch schon einiges verraten würde und ich euch das Lesevergnügen nicht nehmen möchte.
Das Buch hat mich sprachlos gemacht. Man muss als Leser einfach so sehr viel darüber nachdenken. Es ist wirklich ein ergreifender Roman, obwohl es nicht mal annähernd so wie Ein ganzes halbes Jahr ist. Es hat seine ganz eigene Wirkung.
Ich kann es euch nur ans Herz legen, dieses Buch zu lesen.


Wie sind die Charaktere?

Ich hab mich von Anfang an total in die Fuentes- Brüder verliebt, habe bisher aber noch keinen Liebling. Dazu muss ich wohl zu erst die anderen beiden Teile lesen. Luis ist noch so abenteuerlustig und kein bisschen verantwortungsbewusst, was sich im Laufe des Buches jedoch extrem ändert zum Mindesten das Letztere. Er ist ein richtiger Familienmensch, was ihn sehr charmant wirken lässt. Beeindruckend ist aber auch sein starker Wille, der ihn dazu bringt, sein Ziel mit allen Kräften zu verfolgen.
Nikki ist in bestimmten Dingen genau sein Gegenteil. Seit sie den schweren Rückschlag am Anfang des Buches größtenteils überwunden hat, will sie nie wieder mit einem Jungen der Southside, die fast alle Gangmitglieder sind, zusammen sein und auch insgesamt will sie keinen Freund. Sie hat extrem Angst davor, noch einmal enttäuscht zu werden und begibt sich in keinerlei Gefahr. Sie hat einen starken Charakter und kann ein richtiger Sturkopf sein, was man während des Lesens immer wieder merkt. Das Ganze macht ihre Beziehung oder auch nicht-Beziehung zu Luis so interessant.
Mir hat es auch gefallen, die fortlaufende Beziehung zwischen Nikkis bester Freundin und Derek verfolgen zu können.

Wie war der Schreibstil?

OMG! Ich muss unbedingt mehr Bücher von Simone Elkeles. Sobald ich dieses Buch begonnen hatte, musste ich, sobald ich es mal für wenige Minuten aus der Hand legte, immer überlegen, was wohl als Nächstes passiert und wie es mit Nikki und Luis weitergeht.
Vorsicht: Dieses Buch mach total süchtig.

Fazit:

Viel Spannung und Gefühl, jedoch meiner Meinung nach knappes, aber nicht langweiliges Ende. Wirklich schöne Story über Familie, Treue, Pflicht und vor allem Liebe. Jetzt will ich noch mehr von den Fuentes- Brüdern lesen.

Schreibstil: 1
Handlung: 2
Charaktere: 1
Vergnügen/Spannung: 1
Preis zur Leistung: 1


Leseprobe


Gelesen: Sophia
Geschrieben: Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen