Sonntag, 13. Dezember 2015

Thoughtless - Erstmals verführt

Autor: S.C. Stephens
Verlag: Goldmann
Reihe: 1/3
Seiten: 640
Kapitel: 26
Ausführung: Paperback
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-442-48242-9
Kaufen: hier
Leseprobe

Der Klappentext:

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ... Q
 

Wer ist S.C. Stephens?

S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten Amerikas. Mit ihrem Debut "Thoughtless" feierte sie in ihrem Heimatland einen sensationellen Bestsellererfolg und eroberte auch mit den Folgebänden der Serie die Leserherzen im Sturm. Q


Meine Meinung zum ersten Band der Thoughtless - Trilogie:


Nachdem ich nun einige Male geradezu über dieses Buch gestolpert war, immer wieder hatte ich es im Bloggerportal oder in Buchläden gesehen, konnte ich einfach nicht mehr anders, und wollte es unbedingt lesen. Auch wenn mir bereits nach dem Lesen des Klappentextes bewusst war, mit wem unsere Protagonistin Kiera am Ende des Buches zusammen sein wird, hat es mich dennoch gereizt, die Geschichte auf diesen über 600 Seiten zu erkunden.

Kiera ist wirklich eine sehr emotionale Protagonistin. Anfangs wirkt sie richtig smart und ich habe es wirklich sehr genossen, diese Geschichte aus ihrer Sicht zu lesen, denn ihre Gedanken waren immer recht umfangreich (positiv) und verständlich. Jedoch kam sie mir nach einer Weile doch recht weinerlich und willensschwach vor, nicht dass ich ihr dafür einen Vorwurf machen würde. Immerhin hätte ich in ihrer Situation genauso wenig gewusst, wie ich mich entscheiden sollte. Trotzdem ist sie es, die es für alle Beteiligten nur noch schwieriger macht. Kiera ist zwischen zwei unheimlich tollen Kerlen hin- und hergerissen. Sie glaubt nicht, ohne einen der beiden leben zu können, sodass am Ende wohl die beiden Kerle am meisten darunter leiden.

Kellan hingegen scheint sehr oft so grob und unnahbar, andererseits ist er wahrscheinlich noch emotionaler als Kiera, wofür ich ihn wirklich liebe. Er geht so unheimlich süß und kumpelhaft mit Denny um, dass ich einmal sogar den Verdacht hatte, er sei schwul. Aber wie sich bald herausstellt, ist er Denny nur unheimlich dankbar für etwas, dass er in ihrer Jugend getan hat,und würde ihm deswegen nie wehtun wollen. Auch wenn ihm der Ruf eines Rockstars, was Frauen betrifft, voraus eilt und er ihm später auch noch bestätigt, hat er durchaus andere Seiten, die ihn zu einem unheimlich tollen Charakter machen. Er versucht stets das Richtige zu tun, auch wenn es ihm alles andere als leicht fällt. Dafür bewundere ich ihn sehr.

"Kellan ist einfach nicht mehr der Alte. Er ist launisch und schreibt dauernd, schnauzt ständig Leute an und trinkt zu viel, und..." Er verstummte und legte den Kopf schräg. "Okay, na vielleicht ist er ja doch ganz der Alte." Er grinste, als ich ein kleines Lachen hinbekam. - Evan zu Kiera, S. 597

Jedoch hatte Denny, Kieras Freund, auch so einiges zu bieten. Er sieht ebenfalls unheimlich gut aus (wie soll es auch anders sein) und ist unheimlich süß und vertrauenswürdig. Und auch wenn ich mich immer mehr in Kellan verliebt habe, spürte ich trotzdem, was Kiera bei Denny hielt.

Irgendwann kommt man als Leser zu dem Punkt, an dem man sich fragt, wie alles plötzlich so dramatisch und unheimlich packend geworden ist. Auch wenn das Buch so viele Seiten hat, konnte und wollte ich es einfach nicht mehr weglegen. Diese Hin- und Hergerissenheit von Kiera war teilweise echt anstrengend und trotzdem habe ich jede einzelne Tour davon geliebt. Auch das Ende konnte mich viel mehr überzeugen, als in manch anderen Liebesromanen. Es war nicht gleich alles wieder "Friede, Freude, Eierkuchen", sondern näherte sich ganz langsam wieder dem Happy End an. Nur das "Happy End" auch schon wieder total übertrieben ist. Ach, wisst ihr was? Lest es einfach selber!

Fazit: Emotional, lieblich, schön, traurig, packend, herzzerreißend und sexy! All das findet man in diesem einen Buch. Was will man nur mehr? Mit diesem Buch hat sich S.C. Stephens in mein Herz geschrieben und ich freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung.

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe.

Liebe Grüße, eure Sophia

Kommentare:

  1. Oh das freut mich, dass es dir so gut gefallen hat. Mich hat es im Laden auch lange angesprochen und dann durfte es bei mir einziehen und liegt seitdem auf meinem SUB, aber ich bin schon sehr gespannt drauf.

    Liebe Grüße,
    Katja :)

    AntwortenLöschen
  2. Einmal angefangen, wollte ich es nicth mehr aus der Hand legen! Also trau dich und beginne dieses Buch. Ich kann es dir wirklich empfehlen, Katja!

    LG
    Sophia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sophia,

    hab das Buch auch vor einiger Zeit gelesen und man sollte sich wirklcih nicht abschrecken lassen, weil es etwas braucht um rienzukommen. Dann geht es aber toll los und mir hat es vorallen gefallen, das eben auch die Moral und das schlechte Gewissen eben mal nicht einfach ausgeblendet worden. Und Kellan ist so süß ♥ ^^

    Tintengrüße von der Ruby

    P.S. In Band 2 ging mir Kiera allerdings recht auf die nerven mit ihrer Eifersucht.

    AntwortenLöschen