Donnerstag, 31. Dezember 2015

Mein letzter Monat des Jahres

Hallo, liebe Leser!

Als erstes möchte ich euch allen einen super Rutsch ins neue Jahr und, dass eure Vorsätze in Erfüllung gehen, wünschen. Ich selber habe es ja nicht so mit Vorsätzen. Jedes Jahr nehme ich mir vor, mehr Sport zu machen, mehr Bücher zu lesen, mehr für die Schule zu lernen, und doch ist die Luft sehr schnell wieder raus.
Trotzdem möchte ich euch heute meinen letzten Lesemonat im Jahr 2015 vorstellen.

Statistik:

5 Bücher beendet
1840 Seiten gelesen
0 Hörbücher gehört
2 neue Bücher begonnen
5 Rezensionen geschrieben

  10 neue Bücher

3 neue Rezensionsexemplare
1 Buch gekauft
1 Buch getauscht
5 Bücher geschenkt bekommen

 keine neuen Hörbücher


Anderes

3 TTTs
 1 TAG
1 Interview

Gelesene Bücher:

Die 100 - Tag 21 - Kass Morgan
Versehentlich verliebt - Adriana Popescu
Zwanzig Zeilen Liebe - Rowan Coleman
Das Erbe von Berun - T.S. Orgel
gotcha! - Shelley Hrdlitschka


Meine Monatshighlights:

Diesen Monat konnten mich wirklich alle gelesenen Bücher unheimlich begeistern. Auch wenn manche Geschichten kurz und andere lang waren, konnten mich alle fesseln und mitreißen.



----------------------------------------------------------------------------------------

Für den letzten Monat des Jahres 2015 bin ich recht zufrieden. Vor allem freue ich mich, ganze vier Rezensionsexemplare beendet zu haben. Nebenbei habe ich auch noch ein weiteres Buch von meinem SuB gelesen.

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 29. Dezember 2015

Meine Weihnachts - Neuzugänge

Hallo, liebe Leser!

Weihnachten ist gerade erst vorbei und trotzdem möchte ich euch so schnell wie möglich meine Neuzugänge vorstellen, die ich zu diesem Fest kurz vor Jahresende geschenkt bekommen habe. Ein ganz großes Dankeschön an meine Freundinnen und meine Familie. Ich freue mich wahnsinnig über jedes dieser Bücher!



Lola and the boy next door - Stephenie Perkins

Lola Nolan is a budding costume designer, and for her, the more outrageous, sparkly, and fun the outfit, the better. And everything is pretty perfect in her life (right down to her hot rocker boyfriend) until the Bell twins, Calliope and Cricket, return to the neighborhood. When Cricket, a gifted inventor, steps out from his twin sister's shadow and back into Lola's life, she must finally reconcile a lifetime of feelings for the boy next door. Q









Selection - Der Erwählte - Kiera Cass

35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle … Q






Bloodlines - Feuriges Herz - Richelle Mead

Sydney kämpft mit den Folgen der verhängnisvollen Entscheidung, die ihr Leben als Alchemistin völlig auf den Kopf gestellt hat. Dabei muss sie äußerst vorsichtig sein, damit ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Denn seit der Ankunft ihrer Schwester Zoe ist die Gefahr, entdeckt zu werden, größer denn je. Q





Bloodlines - Silberschatten - Richelle Mead

Für Sydney Sage ist ihr schlimmster Albtraum Realität geworden. Durch den Verrat ihrer Schwester Zoe ist sie nun die Gefangene der Alchemisten. Denn Sydney hat das größte Tabu der Alchemisten gebrochen: Sie hat sich auf eine Liebesbeziehung mit einem Vampir eingelassen und mit Rebellen gemeinsame Sache gemacht. Ist ihre Magie stark genug, um sie vor der Gehirnwäsche durch ihre eigenen Leute zu schützen? Q



Bloodlines - Der rubinrote Zirkel - Richelle Mead

Nachdem ihre geheime Liebe ans Tageslicht gekommen ist, sind Sydney und Adrian nirgendwo mehr sicher. Alchemisten und Moroi haben es gleichermaßen auf sie abgesehen. Da entdeckt Adrian ein magisches Geheimnis, das die Welt der Moroi für immer verändern könnte. Q







Ich hoffe, das waren erst einmal die letzten Neuzugänge für eine Weile. Auch wenn ich das nach jeden Post, in dem ich meine neunen Bücher vorstelle, schreibe, muss ich erstmal versuchen, die ganzen Bücher zu lesen, die in letzte Zeit bei mir eingetroffen sind.

Liebe Grüße, eure Sophia

Sonntag, 27. Dezember 2015

You´re never weird on the internet (almost)

Autor: Felicia Day
Verlag: Sphere
Sprache: Englisch
Reihe: -
Seiten: 272
Kapitel: 12
Ausführung: Hardcover
Preis: 17,95€
ISBN: 978-1476785653
Kaufen: hier
Leseprobe

Der Klappentext:

When Felicia Day was a girl, all she wanted was to connect with other kids (desperately). Growing up in the Deep South, where she was “home-schooled for hippie reasons,” she looked online to find her tribe. The internet was in its infancy and she became an early adopter at every stage of its growth—finding joy and unlikely friendships in the emerging digital world. Her relative isolation meant that she could pursue passions like gaming, calculus, and 1930’s detective novels without shame. Because she had no idea how “uncool” she really was.

Showcasing Felicia’s “engaging and often hilarious voice” (USA TODAY), You’re Never Weird on the Internet (Almost) is proof that everyone should celebrate what makes them different and be brave enough to share it with the world, because anything is possible now—even for a digital misfit. Q

Wer ist Felicia Day?

Kathryn Felicia Day ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die für ihre Rolle der Vi in der Serie Buffy – Im Bann der Dämonen sowie für Rollen in Filmen wie Girls United Again bekannt ist. Sie arbeitet außerdem als Hauptdarstellerin, Drehbuchautorin und Produzentin der Web-Serie The Guild, die den Greenlight Award für die beste digitale Serienproduktion auf den South by Southwest Festivals, den YouTube Video Award für die beste Serie und den Yahoo! Video Award ebenfalls für die beste Serie gewann. Q


Meine Meinung zu diesem Memorium:


Auf dieses Buch habe ich wirklich schon wahnsinnig lange gewartet. Felicia Day ist einfach eine meiner absoluten Lieblingsschauspielerinnen und als ich dann erfahren habe, dass sie eine Biografie schreibt, war ich total begeistert. Dieses Buch ist zwar nicht ihr erstes, trotzdem ist es bisher das Einzige, was mich wirklich von ihr interessiert. Ihre anderen Bücher sind Graphic Novels und wurden ja auch für Youtube verfilmt, sodass es mir reicht, die Serie anzugucken.

Viel zu oft hört man Wörter wie Geek und Nerd und denkt dabei an eine Beleidigung. Dabei ist Felicia doch die Queen of Geeks und zeigt uns in ihren Buch, dass man durchaus stolz darauf sein kann, ein Nerd zu sein. Die Autorin ist jedoch nicht nur ein Gamer, sondern auch als Schauspielerin, Screenwriterin, Sängerin und YouTuber unheimlich talentiert, sowie humorvoll und unterhaltsam. Und auch als Mensch konnte sie sich in ihrem Buch wirklich hundertprozentig beweisen.

"You´re never weird when you´re surrounded by people who are weird like you, right?"

Auch wenn es dieses Buch bisher nur in der englischen Ausgabe zu kaufen gibt, habe ich es keine Sekunde bereut, es zu lesen. Ich habe jedes einzelne Mal geliebt, wenn Felicia den Bezug zu irgendeiner Serie oder anderen Schauspielern herstellt, wie zum Beispiel auf Seite 65 zu den Hunger Games.

Natürlich könnte man denken, dass ein Leben als Gamer recht langweilig zu lesen ist, jedoch hatte ich unheimlich viel Spaß beim Lesen dieses Buches und habe dabei sogar die eine oder andere Lehre für mein eigenes Leben gezogen. Felicia Day hat es durchaus drauf, ein paar Ratschläge und Tipps an die Leser ihres Buches weiterzugeben, denn in ihrem Leben gab es nicht nur gute und sorglose Tage. Da ich nicht zu viel sagen möchte, halte ich mich einfach daran, dass Felicia auch ihre schweren Tage nicht auslässt und völlig authentisch und ohne Lücken darüber schreibt.

Das Buch an sich finde ich sehr gut strukturiert. Jedes Kapitel behandelt einen gewissen Abschnitt ihres Lebens. Am Anfang eines jeden Kapitels fasst Felicia außerdem kurz zusammen, mit welchem Thema sich die folgenden Seiten beschäftigen.

Fazit: Diese Biografie ist nicht nur etwas für Gamer oder Serienliebhaber. Es schildert das Leben einer Frau, die schon mehr in ihrem kurzen Leben erreicht hat, als manch andere es je schaffen werden. Dabei musste sie jedoch durch einiges durch, was sie jedoch nur noch stärker gemacht hat. Mit einem schönen Ende und einer fazitähnlichen Moral schließt Felicia dieses Buch ab, jedoch hoffe ich, dass es nicht ihr Letztes sein wird.

Liebe Grüße, eure Sophia

Samstag, 26. Dezember 2015

Meine geplanten Challenges für das Jahr 2016

Liebe Leser!

In diesem Post möchte ich euch kurz meine gewählten Challenges für das Jahr 2016 vorstellen und dann auch auf meine Challenge Seite verweisen, wo ihr liebend gerne meine Fortschritte verfolgen dürft. Ich habe auf drei verschiedenen Blogs Challenges rund um Bücher gefunden, denen ich sehr gerne nachgehen würde. Aber seht selber...



Sunny und Katja von den oben aufgeführten und auf ihren Namen verlinkten Blogs werden den Teilnehmern dieser Challenge jeden Monat ein Aufgabe nennen, die man durch das Lesen von Büchern bearbeiten kann, und mit der man schließlich auch Punkte sammelt. Gegen Mitte eines jeden Monats werden die jeweiligen Aufgaben für den nächsten Monat bekannt gegeben.



Bei dieser Challenge von Binchen´s Bücherblog geht es darum, zu möglichst vielen Buchstaben des Alphabets ein Buch zu lesen. Das heißt, der Anfangsbuchstabe des Titels des Buches wird in eine Liste von 26 Buchstaben eingetragen.



Bei dieser Challenge, die von All these special words ins Leben gerufen wurde, kann man aus vier Bingokarten wählen und dann möglichst viele Kästchen auf ihr ausfüllen. Indem man ein zum in einem Kästchen stehenden Beschreibung passendes Buch liest, kann man dieses Kästchen auskreuzen. Erst wenn alle Kästchen einer Karte ausgefüllt sind, darf man "Bingo" rufen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

So, diese drei Challenges möchte ich im Zeitraum vom 01.01. bis zum 31.12.16 durchführen und natürlich möglichst gut abschneiden. Gewinnen kann man bei ihnen, soweit ich mich erinnern kann, nichts, jedoch geht es mir auch mehr um die Motivation zum Lesen, sollte ich mal in einer Leseflaute hocken.

Insgesamt habe ich mir vorgenommen im Jahr 2016 ganze 55 Bücher zu lesen. Dieses Jahr habe ich meine 50 Bücher gerade so geschafft, sodass ich es als Herausforderung sehe, weitere fünf zu fordern.

Außerdem findet ihr hier auf meiner Challengeseite für das Jahr 2016 noch mehr Informationen.

Liebe Grüße, eure Sophia


Donnerstag, 24. Dezember 2015

[TTT] #27 - Die zehn ungewöhnlichsten Namen in Büchern

Hallo, liebe Leser!

Als erstes möchte ich euch allen ein ganz frohes Weihnachtsfest wünschen und ich hoffe, dass ihr alle ganz viele Bücher geschenkt bekommt (und natürlich die anderen Dinge, die ihr euch gewünscht hat). Heute ist zwar Heiliger Abend, jedoch ist heute auch mal wieder Top Ten Thursday, weshalb ich euch wieder mal eine Top Ten Liste vorstellen möchte. Da Steffi für diesem Donnerstag den Freestyle angekündigt hat, habe ich mir selber etwas einfallen lassen, oder besser gesagt, eine andere Bloggerin, die zufällig auch eine richtig gute Freundin von mir ist, hat sich eine Thema für mich ausgesucht.


1. Katsa (Die Beschenkte - Kristin Cashore)
2. Glass (Die 100 - Kass Morgan)
3. Vasilisa (Schicksalsbande - Richelle Mead)
4. Wells (Tag 21 - Kass Morgan)
5. Ever (Die Unsterblichen - Alyson Noel)
6. Jem (Den Tod im Blick - Rachel Ward)
7. Eliria (Die Verratenen - Ursula Poznanski)
8. America (Selection - Kiera Cass)
9. Bellamy (Tag 21 - Kass Morgan)
10. Octavia (Die 100 - Kass Morgan)


Hierbei möchte ich mich ganz doll bei Antonia von Fancy Book Queen für ihre Unterstützung bei diesem TTT bedanken. Ihr wisst ja, wie schwer ich mich manchmal damit tue, eine Top Ten Liste zu erstellen.
Außerdem wünsche ich euch allen noch ein schönes Fest und einen schönes restliches Jahr!

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 22. Dezember 2015

Meine Challenges im Jahr 2015

Hallo, liebe Leser!

Im Jahr 2015 habe ich an mehreren verschiedenen Challenges teilgenommen. Leider habe ich sie alle irgendwann ziemlich aus den Augen verloren und manche auch abgebrochen. Einzig und allein zwei hat es bis Ende des Jahres auf meiner Challenge Seite gehalten. Die eine der beiden war ja immerhin meine eigene Challenge, in der ich ja eigentlich recht gut abgeschnitten habe. Die andere verdanken wir Jessy von MelodyOfBooks.

by MelodyOfBooks

Bei dieser Challenge sollte man sich für drei Bücher in jeweils fünf Kategorien (Einzel-, erste, zweite und Folgebände und Bücher Frei Schnauze) entscheiden und diese dann im Jahr 2015 lesen. Zu Beginn der Challenge habe ich kurz hintereinander drei meiner gewählten Bücher gelesen, jedoch habe ich die restlichen schnell aus der Sicht und auch die Lust an ihnen verloren, so schlimm das jetzt auf klingt.

Meine für diese Challenge gelesenen Bücher:


Das heißt in dieser Challenge habe ich insgesamt drei Punkte gesammelt, was wirklich nicht viel ist.


 

by Sophia´s Bookplanet


 Dafür konnte ich zumindest bei meiner eigenen Challenge ein paar Punkte mehr sammeln. Bei dieser ging es darum, sich am Anfang des Jahres 15 Reihen für 2015 auszusuchen, und diese möglichst weit fortzusetzten, wenn nicht sogar zu beenden. Dabei gab es für jeden ersten Band ein Punkt, für jeden zweiten zwei und für jeden folgenden Band drei. Ich bin froh, dass doch ein paar Blogger und Leser an meiner Challenge teilgenommen haben, auch wenn die Motivation über das Jahr hin leider immer weiter abgenommen hat.

Meine für diese Challenge gelesenen Bücher:

 
Bei dieser Challenge habe ich es erstaunlicherweise sogar auf ganze 32 Punkte geschafft, worauf ich schon etwas stolz bin. Somit habe ich sogar den dritten Platz unter allen Teilnehmern erreicht.
 
--------------------------------------------------------------------------
 
Auch wenn es etwas schade ist, dass ich gerade einmal zwei Challenges bis zum Ende des Jahres durchgezogen habe, bin ich trotzdem stolz darauf. Ich glaube nicht, dass ich wirklich ein Challenge - Typ bin. Ich muss selber für mich, Monat für Monat, entscheiden, welches Buch ich als nächstes lese, und kann mir dass nicht wirklich vorschreiben. Trotzdem werde ich im Jahr 2016 erneut an einer oder mehrerer Challenges teilnehmen und mein Glück versuchen.
 
Liebe Grüße, eure Sophia  
 

 

Sonntag, 20. Dezember 2015

Die 100 - Tag 21

Autor: Kass Morgan
Verlag: Heyne fliegt
Reihe: 2/3
Seiten: 320
Kapitel: 31
Ausführung: Paperback
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3-453-26950-7
Kaufen: hier
Leseprobe

Der Klappentext:

100 jugendliche Straftäter wurden aus dem Weltraum entsandt, um die Erde nach einer Nuklearkatastrophe erneut zu besiedeln. Eine völlig entvölkerte Erde – das dachten sie. Falsch gedacht.

Komplett überraschend wird das Camp der Jugendlichen von Erdgeborenen überfallen - ein Kampf auf Leben und Tod beginnt. Wells versucht, die Überlebenden in Sicherheit zu bringen, muss aber gegen Anfeindungen aus der eigenen Gruppe kämpfen. Bellamy ist währenddessen auf der verzweifelten Suche nach seiner Schwester Octavia, die spurlos verschwunden ist. Die mutige Clarke, die in ihren Gefühlen zwischen ihm und Wells schwankt, hilft ihm dabei - und stößt auf ein grässliches Geheimnis. Gleichzeitig droht auf den Raumschiffen der Sauerstoff auszugehen. Das Überleben der Menschen hängt am seidenen Faden. Q

Die Autorin:

Kass Morgan studierte an der Brown University bis zum Bachelor und absolvierte anschließend ein Masterprogramm in Oxford. Derzeit lebt sie als Lektorin und freie Autorin in Brooklyn. Noch vor Erscheinen ihres ersten Buches, Die 100, konnte sie bereits die Rechte der Serienverfilmung verkaufen. Q


Meine Meinung zur Fortsetzung der Die 100 - Trilogie:


Nachdem mich der erste Die 100 - Band (Klick zu meiner Rezension) wahnsinnig begeistern konnte, habe ich dieses Mal sehr früh darauf geachtet, wann der zweite Band im Bloggerportal zur Anfrage bereit steht, denn ich wollte unbedingt ein Taschenbuch, ihr wisst ja, dass ich nicht allzu viel von eBooks halte. Und tatsächlich hat es geklappt, sodass ich das Taschenbuch innerhalb weniger Tage verschlingen konnte. Es ist doch wirklich ein viel schöneres Gefühl, richtiges Papier zwischen den Fingern zu haben, vor allem bei einer so packenden und überraschenden Geschichte wie Tag 21.

Der Einstieg in diesen Folgeband finde ich richtig gut. Es wird nicht genau am Ende des ersten Teils angesetzt, jedoch wird erzählt, was man verpasst hat, und das aus allen vier Perspektiven (Bellamy, Wells, Glass und Clarke). Immerhin befindet sich jeder mehr oder weniger derzeit an unterschiedlichen Schauplätzen. Außerdem finde ich es wirklich gut, dass sehr viele der 100 mit Namen benannt werden und man sich nach und nach ein Bild von ihnen aufbauen kann. So kommen in diesem Band zum Beispiel Charaktere wie Pyria, Eric, Felix und Molly hinzu, die auch eine bedeutende Rolle im Laufe der Geschichte spielen. Vor allem Eric und Felix konnten mich sehr begeistern.

In diesem Band stehen Clarke und Co vor einigen neuen Herausforderungen. Sie haben festgestellt, dass sie nicht die Einzigen auf der Erde sind und dass sie den anderen deutlich unterlegen sind, wissen jedoch nicht, ob es eine Möglichkeit gibt, mit ihnen in Verbindung zu treten.
Außerdem scheint sich schon bald eine Krankheit unter den Kolonisten auszubreiten, die einige der 100 ins Krankenzelt befördert und Clarke ratlos dastehen lässt.
Wie bereits in Die 100 hat jeder unserer vier Protagonisten Geheimnisse, die eher oder später wohl ans Licht kommen werden, was ganz und gar nicht gut ausgeht. Trotzdem gibt es noch einige neue Entdeckungen und Wendungen, die man ganz sicher nicht erwartet hat.

Doch auch bei all dieser Spannung, gibt es noch so einige Gefühle! Wells kann Clarke immer noch nicht wirklich gehen lassen, diese scheint ihm aber nicht so schnell zu verzeihen und ist gerade sehr von Bellamy angetan (verständlich!), welcher derzeit jedoch nach seiner Schwester Octavia sucht. Trotzdem kommt es zu einigen Auseinandersetzungen zwischen Bellamy und Wells, die jedoch nicht alle nur Clarke thematisieren.
Luke und Glass geht auf der Arche derzeit wortwörtlich die Luft aus, dabei haben sie sich doch gerade erst wiedergefunden. Außerdem hat Glass noch ein Geheimnis, dass ihre wiederaufgebaute Beziehung, die ich wirklich toll finde, ein für alle Mal zerstören könnte.

Fazit: Wer Die 100 mochte, wird auch von Tag 21 nicht die Finger lassen können und sollte das ganz sicher auch nicht. Mit vielen krassen Wendungen, einem schönen Lesefluss, sowie viel Spannung und Gefühl konnte mich der zweite Band wieder Mal überzeugen und mitfiebern lassen. Außerdem hat er meine Vorfreude auf den finalen Band der Trilogie, der voraussichtlich im Mai erscheint, nur ins Unermessliche getrieben.

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Heyne Verlag und das Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe.

Liebe Grüße, eure Sophia


Samstag, 19. Dezember 2015

Neuzugänge vor Weihnachten

Hallo, liebe Leser!

Da ich mir mittlerweile ziemlich sicher bin, mehr als drei Bücher zu Weihnachten geschenkt zu bekommen, habe ich entschieden, noch vor der großen Bescherung einen Neuzugänge- Post zu schreiben, ansonsten werden dass dann einfach zu viele Bücher auf einmal. Deswegen gibt es heute meine vier neuen Bücher, von denen ich mir eins selber gekauft, nämlich im Sparangebot bei Hugendubel (4,99€ für ein Hardcover), und eins mit Rebecca getauscht habe. Die zwei weiten Bücher habe ich als Rezensionsexemplare von den jeweiligen Verlagen zugeschickt bekommen.

Starters - Lissa Price

Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ... Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ...Q





Schweig still, süßer Mund - Janet Clark

Ich beobachte dich. Jeden deiner Schritte. Du solltest vorsichtig sein. Zwing mich nicht, auch dich zum Schweigen zu bringen.

Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. Auch wenn die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, steht für Jana eines fest: Ella würde niemals einfach so abhauen. Sie beschließt, auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei kommen Dinge ans Tageslicht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Und die sie in große Gefahr bringen, denn ihre Suche hat sie dem Täter nahe gebracht. Zu nah. Q




All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven

Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden… Q



Windfire - Lynn Raven

Las Vegas – inmitten der glitzernden Stadt der Glücksspieler schlägt Jessie sich gerade so durch. Immer knapp bei Kasse, versetzt sie ein kostbares Erbstück. Doch kaum hat der Schmuck den Besitzer gewechselt, poltert ein unberechenbarer Fremder in Jessies Leben: Shane. Und er verlangt genau dieses Amulett von ihr.
Die Begegnung der beiden entfacht ungeahnte Leidenschaft: Feuer trifft auf Wind, Halb-Djinn auf Hexe. Wie echte Gegensätze ziehen sich Jessie und Shane an, stoßen sich ab, und Magie bricht sich Bahn. Schnell wird klar, dass sie gemeinsame Feinde haben. Halb auf der Flucht, halb auf der Suche reisen sie zusammen in die Wüstenstadt Petra, um dort Antworten zu finden – Antworten, die weiter führen als je gedacht. Q





Love and Confess - Colleen Hoover

Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich.
Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen - vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichten anderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders.
Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist . . . Q





Als ich diesen Post begonnen habe, waren es gerade einmal zwei neue Bücher. Die restlichen drei sind dann innerhalb von drei Tagen eingetrudelt, worüber ich mich sehr gefreut habe. Das hier letztaufgeführte habe ich bei LovelyBooks gewonnen, wofür ich mich ganz herzlich bedanken möchte. Danke an dieser Stelle auch noch einmal an Rebecca, die mit mir das zweigenannte Buch getauscht hat.

Liebe Grüße, eure Sophia

Donnerstag, 17. Dezember 2015

[TTT] #26 - 10 Bücher, die du dir zu Weihnachten wünschen würdest

Hallo, liebe Leser!

Ohja, Weihnachten naht und somit nahen auch die Buchgeschenke. Natürlich sollten die Verwandten und Freunde auch immer wissen, über welche Bücher man sich am meisten freuen würde. Daher war dieser Top Ten  Thursday schnell zusammenzustellen, da ich ja bereits ein paar Weihnachtswünsche vergeben habe.


Wow, sehen diese Cover nicht einfach alle mega traumhaft aus?

Dieses Mal kann ich nur so viel zu meiner Top Ten Liste sagen, dass die oberen vier ganz oben aufmeiner Wunschliste stehen. Und ja, das sind ganze drei Bände von Richelle Mead und ich freue mich wahnsinnig auf sie. Außerdem haben wir ebenfalls Autoren wie Kiera Cass, Gena Showalter, Gayle Forman, Colleen Hoover, sowie Alex Flinn dabei. Ich denke, auch wenn ich nur eins von all diesen Büchern bekomme, werde ich so was von glücklich sein. Jedoch weiß ich jetzt bereits, dass ich schon ganze drei aus dieser Liste bekomme :D

 Welche Bücher stehen denn bei euch dieses Jahr auf der Wunschliste?

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 15. Dezember 2015

[Interview] Sechs Fragen an T.S. Orgel

Hallo, liebe Leser!

Ich freue mich wahnsinnig euch heute ein weiteres Interview vorstellen zu dürfen. Nachdem mein erstes Frage-Antwort-Spiel mit der Autorin Sarah Saxx (mit einem Klick kommt ihr zu ihrem Interview) scheinbar sehr gut bei euch angekommen ist, dachte ich mir, dass ich das nun öfters machen könnte. Heute habe ich jedoch nicht nur einen Autor oder eine Autorin dabei, sondern gleich ein Autorenduo. Das besondere an diesem Duo ist, dass die beiden sich bereits sehr lange kennen: Sie sind Brüder.
Bei meinen Fragen hat mich daher auch vor allem die Zusammenarbeit der beiden als Autoren, jedoch auch ihr neuestes Werk "Die Blausteinkriege 1 - Das Erbe von Berun" interessiert.


T.S. Orgel
Die Autorenbrüder T.S. Orgel

Hinter dem Pseudonym T. S. Orgel stehen die beiden Brüder Tom und Stephan Orgel. In einem anderen Leben sind sie als Grafikdesigner und Werbetexter beziehungsweise Verlagskaufmann beschäftigt, doch wenn beide zur Feder greifen, geht es in phantastische Welten. Nach einer Reihe von Kurzgeschichten und elektronischen Veröffentlichungen erschien 2012 ihr erster gemeinsamer Roman Orks vs. Zwerge, für den sie im Oktober 2013 den Deutschen Phantastik Preis für das beste deutschsprachige Debüt erhielten. Q

1. "Die Blausteinkriege 1" ist nicht Ihr erstes Buch. Was denken Sie, unterscheidet ihr neuestes Buch von der "Orks vs. Zwerge" – Trilogie?


TOM: Auf den ersten Blick einiges. Im Gegensatz zu unseren vorherigen Büchern gibt es in den Blausteinkriegen keine klassischen Fantasyrassen. Außerdem erzählen wir die Geschichte dieses Mal nicht aus den unterschiedlichen, gegnerischen Blickwinkeln von zwei klar getrennten Parteien. Die Sache mit der Magie funktioniert auch vollkommen anders – und nicht zuletzt spielt unsere Geschichte dieses Mal nicht in der Wildnis um eine kleine Stadt am Ende der Welt, sondern dreht sich um ein ganzes Kaiserreich, seine Provinzen und mehr als ein halbes Dutzend Nachbarreiche nicht zu vergessen. Worin es sich nicht unterscheidet, ist, dass es wieder um persönliche Geschichten unserer Figuren geht. Wir mögen noch immer den Blickwinkel der Leute am unteren Ende der sozialen Pyramide. Auch wenn sie zufällig mal ganz oben gelandet sein sollten.

2. Welche Probleme entstehen bei der Zusammenarbeit an einem Buch?


STEPHAN: Grundsätzlich muss man sich erstmal Gedanken darüber machen, wer beim Schreiben welche Aufgaben übernimmt. Bei manchen Autoren-Duos übernimmt der eine Teil z.B. die Recherche-Arbeit und das Lektorat, während der andere schreibt. In manchen Konstellationen denkt sich der eine die Geschichten aus und der andere formuliert sie aus. Tom und ich übernehmen alle Aufgaben gleichberechtigt. Meistens denken wir uns gemeinsam eine Geschichte aus und dann schreibt jeder von uns einen Haupthandlungsstrang über den der andere immer wieder mal drüber schaut. Der Tom schreibt etwas länger und ausschmückender und ich etwas kürzer und prägnanter. Das ergänzt sich ganz gut, denn der Tom kann meine Texte etwas bildhafter gestalten, während ich schaue, dass nicht zu viele Adjektive bei ihm auftauchen. Hin und wieder kann es natürlich zu Diskussionen über den Verlauf der Geschichte oder bestimmter Szenen geben, aber da muss eben jeder sein Ego hinten anstellen. Es soll ja am Ende eine gute Geschichte herauskommen, die beiden (und vor allem den Lesern) gefällt.

3. Zusätzlich zu anderen Autoren - Partnern sind Sie beide Brüder. Denken Sie, das macht die Zusammenarbeit leichter oder erst recht schwierig?


TOM: Eher einfacher. Wir kennen uns ja nun schon ein Weilchen und wissen im allgemeinen, wie der andere tickt und zu verstehen ist. Und im Hinterkopf ist ja auch immer, dass man sich auch nach dem Buch noch verstehen sollte. Spätestens Weihnachten, sonst gibt’s Stress mit Muttern. ;)
Außerdem haben wir über die Jahre hinweg viele der gleichen Sachen gesehen, gelesen und erlebt haben. Das heißt, wir arbeiten auf der gleichen Basis und müssen uns über viele Sachen gar nicht mehr abstimmen. Das beschleunigt so einiges.

4. Gibt es bestimmte Elemente in Ihrem neuen Buch, bei dem sich der eine oder andere von Ihnen durchgesetzt hat?


STEPHAN: Ehrlich gesagt fallen mir gerade keine ein – und falls sich der Tom doch mal irgendwo durchgesetzt haben sollte, rede ich mir ein, wir hätten das gemeinsam so entschieden.

TOM: Nein, nein. Da war nichts ... Im Ernst. Mir würde da auch nichts einfallen. Wir haben alle Ideen zusammen in einen Topf geworfen, besprochen, aussortiert und umgesetzt. Was da genau von wem war – keine Ahnung. Gute Ideen setzen sich durch.

5. Die Leseprobe zu "Die Blausteinkriege 1" schien mir doch recht blutig zu sein. Was kann ich ansonsten von diesem Fantasy - Epos erwarten?


TOM: Intrigen, Politik und gelegentlich düsteren Humor. Tatsächlich lässt der „blutige“ Anteil nach dem Einstieg für’s erste nach, um einem – na, sagen wir Bühnenstück aus Verschwörung, Intrigen und Politik Platz zu machen. Wir mögen beide keine Geschichten mit klarer Einteilung in Schwarz und Weiß, insofern darf man, wie auch schon bei den Orks und Zwergen, eher eine Menge Graustufen erwarten und Charaktere, die vermutlich nicht alle so sind, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Oder auch auf den zweiten. Das Thema, was Gut und Böse ist, was moralisch vertretbar, richtig oder falsch ist, beschäftigt uns in allen Büchern. Man darf also davon ausgehen, dass es auch diesmal wieder eine Rolle spielen könnte.

6. Wie viele Bände sind von "Die Blausteinkriege" geplant? Wird es wieder eine Trilogie?


STEPHAN: Die Geschichte ist von vorneherein auf drei Teile ausgelegt. Das heißt, dass wir diese Geschichte etwas langsamer aufbauen können, als bei Orks vs. Zwerge (Wobei es aber garantiert nicht weniger spannend zugeht. Versprochen!) Jedes Buch wird eine in sich abgeschlossene Handlung haben, es werden aber in den ersten zwei Bänden nicht alle Fragen beantwortet und eher noch einige dazu kommen. Mit dem dritten Band ist die Geschichte dann auf jeden Fall abgeschlossen. Wir haben aber nichts dagegen, in dieser Welt noch andere Geschichten zu erzählen. Genug Ideen sind auf jeden Fall vorhanden.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei den beiden Brüdern für die Beantwortung meiner Fragen bedanken. Jedoch gilt mein weiterer Dank Irmi Keis, die so freundlich war, mir dieses Interview zu vermitteln und mir außerdem noch ein Rezensionsexemplar der Blausteinkriege zur Verfügung gestellt hat.
Liebe Grüße, eure Sophia

Sonntag, 13. Dezember 2015

Thoughtless - Erstmals verführt

Autor: S.C. Stephens
Verlag: Goldmann
Reihe: 1/3
Seiten: 640
Kapitel: 26
Ausführung: Paperback
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-442-48242-9
Kaufen: hier
Leseprobe

Der Klappentext:

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ... Q
 

Wer ist S.C. Stephens?

S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten Amerikas. Mit ihrem Debut "Thoughtless" feierte sie in ihrem Heimatland einen sensationellen Bestsellererfolg und eroberte auch mit den Folgebänden der Serie die Leserherzen im Sturm. Q


Meine Meinung zum ersten Band der Thoughtless - Trilogie:


Nachdem ich nun einige Male geradezu über dieses Buch gestolpert war, immer wieder hatte ich es im Bloggerportal oder in Buchläden gesehen, konnte ich einfach nicht mehr anders, und wollte es unbedingt lesen. Auch wenn mir bereits nach dem Lesen des Klappentextes bewusst war, mit wem unsere Protagonistin Kiera am Ende des Buches zusammen sein wird, hat es mich dennoch gereizt, die Geschichte auf diesen über 600 Seiten zu erkunden.

Kiera ist wirklich eine sehr emotionale Protagonistin. Anfangs wirkt sie richtig smart und ich habe es wirklich sehr genossen, diese Geschichte aus ihrer Sicht zu lesen, denn ihre Gedanken waren immer recht umfangreich (positiv) und verständlich. Jedoch kam sie mir nach einer Weile doch recht weinerlich und willensschwach vor, nicht dass ich ihr dafür einen Vorwurf machen würde. Immerhin hätte ich in ihrer Situation genauso wenig gewusst, wie ich mich entscheiden sollte. Trotzdem ist sie es, die es für alle Beteiligten nur noch schwieriger macht. Kiera ist zwischen zwei unheimlich tollen Kerlen hin- und hergerissen. Sie glaubt nicht, ohne einen der beiden leben zu können, sodass am Ende wohl die beiden Kerle am meisten darunter leiden.

Kellan hingegen scheint sehr oft so grob und unnahbar, andererseits ist er wahrscheinlich noch emotionaler als Kiera, wofür ich ihn wirklich liebe. Er geht so unheimlich süß und kumpelhaft mit Denny um, dass ich einmal sogar den Verdacht hatte, er sei schwul. Aber wie sich bald herausstellt, ist er Denny nur unheimlich dankbar für etwas, dass er in ihrer Jugend getan hat,und würde ihm deswegen nie wehtun wollen. Auch wenn ihm der Ruf eines Rockstars, was Frauen betrifft, voraus eilt und er ihm später auch noch bestätigt, hat er durchaus andere Seiten, die ihn zu einem unheimlich tollen Charakter machen. Er versucht stets das Richtige zu tun, auch wenn es ihm alles andere als leicht fällt. Dafür bewundere ich ihn sehr.

"Kellan ist einfach nicht mehr der Alte. Er ist launisch und schreibt dauernd, schnauzt ständig Leute an und trinkt zu viel, und..." Er verstummte und legte den Kopf schräg. "Okay, na vielleicht ist er ja doch ganz der Alte." Er grinste, als ich ein kleines Lachen hinbekam. - Evan zu Kiera, S. 597

Jedoch hatte Denny, Kieras Freund, auch so einiges zu bieten. Er sieht ebenfalls unheimlich gut aus (wie soll es auch anders sein) und ist unheimlich süß und vertrauenswürdig. Und auch wenn ich mich immer mehr in Kellan verliebt habe, spürte ich trotzdem, was Kiera bei Denny hielt.

Irgendwann kommt man als Leser zu dem Punkt, an dem man sich fragt, wie alles plötzlich so dramatisch und unheimlich packend geworden ist. Auch wenn das Buch so viele Seiten hat, konnte und wollte ich es einfach nicht mehr weglegen. Diese Hin- und Hergerissenheit von Kiera war teilweise echt anstrengend und trotzdem habe ich jede einzelne Tour davon geliebt. Auch das Ende konnte mich viel mehr überzeugen, als in manch anderen Liebesromanen. Es war nicht gleich alles wieder "Friede, Freude, Eierkuchen", sondern näherte sich ganz langsam wieder dem Happy End an. Nur das "Happy End" auch schon wieder total übertrieben ist. Ach, wisst ihr was? Lest es einfach selber!

Fazit: Emotional, lieblich, schön, traurig, packend, herzzerreißend und sexy! All das findet man in diesem einen Buch. Was will man nur mehr? Mit diesem Buch hat sich S.C. Stephens in mein Herz geschrieben und ich freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung.

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe.

Liebe Grüße, eure Sophia

Samstag, 12. Dezember 2015

[Filmhörspiel] Saphirblau

Romanvorlage: Saphirblau von Kerstin Gier
Romanverlag: Arena
Drehbuchautorin: Katharina Schöde
Filmregie: Felix Fuchssteiner, Katharina Schöde
Musik: Philipp Fabian Kölmel, Siri Svegler
Drehbuchbearbeitung Hörspiel: Karin Kaci
Hörbuchproduktion: CTM/ Der Hörverlag 2013
Gelesen von: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Cornelia Dörr

Medium: 2 CDs
Laufzeit: ca. 2h 13min
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3-8445-1574-9
Kaufen: hier
Hörprobe

Der Klappentext:

Das Abenteuer zwischen den Zeiten geht weiter: Gwendolyn und Gideon versuchen, mehr über die Absichten der Wächter in Erfahrung zu bringen. Vielleicht hilft ihnen dabei ein erneutes Treffen mit dem Grafen von Saint Germain? Auch zwischen Gwen und Gideon ist längst nicht alles im Klaren ... Q

Die Autorin und die Sprecher:

Kerstin Gier (Autorin)
Kerstin Gier hat sich bereits als Kind nichts sehnlicher gewünscht, als Schriftstellerin zu werden. Nach dem Abitur hat sie ihre vielfältigen Interessen durch das Ausprobieren einiger Studienfächer genährt: Germanistik, Musikwissenschaften, Anglistik, Betriebspädagogik und Kommunikationspsychologie, worin sie schließlich auch ihr Diplom erworben hat. Mit 28 Jahren besann sie sich dann auf das, was sie bis heute am liebsten macht: das Erfinden von Geschichten.

Maria Ehrich (Gwen), geboren 1993 in Erfurt, bekam ihre erste Hauptrolle im Fernsehfilm "Eine Mutter für Anna" im Jahr 2004. Für ihre Rolle in "Mein Bruder ist ein Hund" wurde sie 2005 für den Undine Award in der Kategorie Beste Filmdebütantin nominiert. Für die Darstellung der jungen Alma Schadt erhielt sie Ende April 2013 den New Faces Award als beste Nachwuchsschauspielerin. In der Literaturverfilmung "Rubinrot" (2013) spielte sie neben Jannis Niewöhner die Hauptrolle.

Jannis Niewöhner (Gideon), geboren 1992 in Krefeld, startete seine Schauspielkarriere in der Tatort-Episode "Fakten, Fakten". Auch im Jugendfilm "Sommer" (2008) ist er zu sehen gewesen, wofür er eine Nominierung für den Undine Award als Bester jugendlicher Nebendarsteller erhielt. 2013 spielte er die Rolle des Gideon de Villiers im Kinofilm "Rubinrot".
Q


Meine Meinung zum zweiten Filmhörspiel der Zeitreise- Trilogie:


Nachdem ich bei dem ersten Filmhörspiel zu "Rubinrot" (Klick zu meiner Rezension) erst den Film gesehen hatte und dann die CD hörte, wollte ich es dieses Mal unbedingt andersherum machen, um zu sehen, ob man sich das Ganze auch vorstellen kann, ohne vorher den Film gesehen zu haben. Und tatsächlich war das zweite Hörspiel für mich noch ein größeres Erlebnis als das erste.

Die Geschichte beginnt erneut mit einem Sprung in der Zeit, in der wir Paul und Lucy betrachten dürfen, die in einer Kneipe Shakespeare lauschen. Kurz darauf fasst Gwen in Gedanken noch einmal die Geschehnisse des ersten Filmes zusammen, was ich sehr nützlich finde, da man sich bestimmt nicht mehr an alles erinnern konnte.

Im zweiten Band kommen einige neue Charaktere wie Gwens Großvater Lucas hinzu, der mir wirklich gut gefallen hat, und für ein paar ausgesprochen komische Unterhaltungen gesorgt hat. Jedoch haben mir auch die bisher bestehenden Charaktere erneut gut gefallen.

Gideon zum Beispiel finde ich ja wirklich toll, aber genau wie Gwen muss ich mir eingestehen, dass er doch ziemlich arrogant ist, auch wenn er ebenfalls eine verletzliche Seite hat, die man in diesem Hörbuch ganz deutlich erkennen kann. Jedoch hat mich etwas beunruhigt, dass er immer auf eigene Faust gehandelt hat und Gwen, so sehr er sie ja angeblich liebt, nicht einweiht. Zum Ende hin mochte ich Gideon dann immer mehr. Sogar als er total eifersüchtig auf Paul war, da dieser so vertraut mit Gwen umgeht, konnte ich ihm nicht böse sein. Ein weiterer Punkt für unseren männlichen Protagonisten ist dessen Bruder Raphael, der zuerst doch recht sinnfrei wirkte, im dritten Band aber hoffentlich noch eine größere Rolle erhält, denn ich mochte ihn wirklich sehr.

Auch Gwen konnte ich ihn diesem Buch mal wieder anhimmeln. Sie hat einfach einen super taffen Charakter und folgt stets ihrer eigenen Nase. Vor allem habe ich es sehr genossen, mit ihr durch die Zeit zu reisen, was wirklich sehr gut in dem Hörspiel dargestellt wurde. Mit Gwen konnte man sich immer auch eine humorvolle und tollpatschige Wendung freuen (ich sage nur Time Warp!). Erneut wurde Gwen von Lucy und Paul als sehr besonders bezeichnet, auch wenn das das genaue Gegenteil von dem ist, was der schnöselige Teil ihrer Familie denkt. Jedoch stellt sich bald heraus, dass die beiden recht haben, denn Gwen kann jetzt neben Geistern auch noch Dämonen wie Xemerius (unheimlich süß) sehen, was Gideon zum Beispiel nicht kann.

Zusammen mag ich Gideon und Gwen sehr. Sie ergänzen ihre Defizite wirklich perfekt: Er eher der Coole und zu ernste Typ, sie eher die Tollpatschige und Lustige; zusammen immer ein Erlebnis wert.

Fazit: Ein Filmhörspiel, dass den Film selber in den Schatten stellt! Eine tolle Geschichte von Kerstin Gier, die mit einem riesigen Showdown, mit neuen Offenbarungen und sehr emotionalen und spannenden Dialogen endet, braucht wirklich nicht immer Bilder. Im Nachhinein habe ich den Film gesehen und war nach diesem überwältigenden Hörspiel sogar etwas enttäuscht, auch wenn es eigentlich ja genau das selbe ist.

 Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Hörverlag und das Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe.

Liebe Grüße, eure Sophia


Donnerstag, 10. Dezember 2015

[TTT] #25 - 10 Bücher, die besser/schlechter waren als deren Verfilmung

Hallo, liebe Leser!

Ein neuer Donnerstag ist angebrochen, auch wenn es einer der letzten im Jahr 2015 ist. In diesem TTT geht es um Buchverfilmungen, wozu ich Filme sowie Serien einbezogen habe. Ich liste euch jetzt erst einmal meine zehn Auserwählten vor. Hinter den Titeln könnt ihr dann auch sehen, ob mir die Verfilmung besser (+), schlechter (-) oder genauso gut (o) wie das Buch gefallen hat. Jedoch habe ich meine Top Ten Liste nicht nach diesen Kriterien erstellt, denn nur weil eine nur weil eine Verfilmung besser ist als ein Buch, ist sie für mich noch lange nicht gut. Ich hoffe, dass ist irgendwie verständlich.


1. Sternwanderer - Neil Gaiman (+)
2. Die 100 - Kass Morgan (o)
3. Pretty Little Liars - Sara Shepard (o)
4. Hüter der Erinnerung - Lois Lowry (+)
5. Diebe im Olymp - Rick Riordan (-)
6. Im Bann des Zyklopen - Rick Riordan (+)
7. City of Bones - Cassandra Clare (-)
8. The Vampire Diaries - Lisa J. Smith (+)
9. Vampire Academy - Richelle Mead (-)
10. Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green (-)


Wer auf Fantasy Filme mit vielen Wendungen steht, der sollte sich auf jeden Fall die Verfilmung von Sternwanderer ansehen. Der Titel des Films lautet Stardust und ich liebe ihn einfach so sehr!
 Welche Buchverfilmungen haben euch denn gut oder auch ganz schlecht gefallen?

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 8. Dezember 2015

[TAG] Books until the end

Hallo, liebe Leser!

Nach einer doch recht langen Zeit habe ich heute endlich mal wieder einen TAG für euch. Eigentlich bin ich zurzeit nicht so im TAG- Laune, aber bei diesem hier konnte ich einfach nicht widerstehen. Apocalypse und Weltuntergang sind einfach total meine Themen :D
Diesen TAG habe ich bei Micha von Michas Bücherträume gefunden und wollte ihn unbedingt auch mal machen! Schon alleine der Titel ist unschlagbar!


Vorgestellt wird folgendes Szenario, von Dana übernommen (also eher von Micha :D):
Ein Asteroid schlägt auf die Erde ein. Da er mitten im Atlantischen Ozean landet, löst er riesige Flutwellen aus, die alles bis auf ein paar Gebirgsketten überfluten. Die Regierung hat vorsorglich Bunker gebaut. Du und deine Lieben werden ausgelost, einen dieser Bunker zu beziehen. Da ihr einen besonders kühlen Kopf in der Vorbereitungszeit bewahrt, ernennt man euch zum Kommandanten eurer Bunkerkolonie und ihr dürft einige wichtige Entscheidungen treffen.


Der Einzug
1. Welche 10 Bücher/ Buchreihen nimmst du mit in den Bunker, um sie für die Nachwelt zu sichern? (Anmerkung: Wichtige literarische Werke hat die Regierung schon in Sicherheit gebracht, es geht vornehmlich um Unterhaltungsliteratur.)
 
 2. Du darfst 5 Buchcharaktere aussuchen, die mit dir in den Bunker ziehen, wen nimmst du mit und wieso?
 Hier kommt bereits eine etwas schwierigere Frage. Jedoch denke ich, dass ich auf jeden Fall Rose Hathaway (Vampire Academy) und Ruby (Die Überlebenden) mitnehmen würde. Die beiden könnten die Gruppe denke ich recht gut zusammen halten, sei es nun mit Gedankenmanipulation oder mit ein paar kräftigen Tritten in das Hinterteil des Aufreibers. Weiterhin würde ich wohl Etienne (Anna and the french kiss), sowie Adrian (ebenfalls Vampire Academy sowie Bloodlines) mitnehmen. Diesen Typen kann man einfach nicht widerstehen und ich würde es schade finden, sie einfach untergehen zu lassen, wo sie doch so toll sind! Mein letzter Charakter wäre dann wohl Breckin (Hope forever), um natürlich die "Artenvielfalt" zu erhalten. Nein, okay, er ist einfach zu cool, um ihn sterben zu lassen! Ich liebe ihn!

3. Welcher Buchcharakter würde unter keinen Umständen einen Platz in deinem Bunker bekommen? (Kann auch ein Bösewicht sein.)
 Hier würde ich wohl Tasha Ozera (VA) ausstoßen. Sie würde wahrscheinlich eine von uns töten und dann die Schuld einem anderen in die Schuhe schieben wollen und schließlich noch damit durchkommen Nein, danke!


Das Überleben im Bunker
4. Wehmütig denkst du an deine ungelesenen Bücher, die du zurückgelassen hast. Um welche 3 Bücher deines SuBs tut es dir am meisten leid, dass du sie noch nicht gelesen hast?


5. Nach einigen Wochen ist die Stimmung im Bunker gedrückt, welches Buch würde dich nun wieder aufmuntern?

Ich denke, Felicia Day könnte mich mit ihrer lässigen Art und ihrem genialen Humor wirklich wieder aufpeppen. Außerdem findet man in ihrem Buch einige Tipps, die einen immer wieder motivieren können.





6. Die Ofenanzünder gehen euch aus, welche drei Bücher aus deinem Regal könntest du am ehesten um ein paar Seiten erleichtern, damit ihr Papier zum Anzünden der Heizöfen habt?

Auch wenn es mir um eigentlich jedes Buch leid tun würde, entscheide ich mich bei dieser Frage für folgende Bücher:

Tagebuch eines Vampirs - Im Zwielicht von Lisa J. Smith
#rausmitderdicken von Sophia Bennett
Arrivals von Melissa Marr


7. Immer nur die gleichen Menschen im Bunker um sich zu haben, kann anstrengend werden. Mit welchem Charakter könntest du es am längsten aushalten?

Da ich das jetzt mal lediglich auf die Charaktere beziehe, die ich selber mit hineingenommen habe, entscheide ich mich hier für Adrian Ivashkov (VA + BL). Ich denke, auch wenn er leicht depressiv ist und auch recht launisch, wird es mit ihm nie langweilig und man kann sehr viel Spaß mit ihm haben.


8. Bei welchem Charakter würden schon nach kurzer Zeit die Fetzen fliegen?

Das beziehe ich jetzt auf alle möglichen Charaktere, da ich ja niemanden mit in den Bunker nehme, den ich nicht leiden kann und bei dem die Gefahr besteht, dass ich ihm schnell an die Gurgel springe. Deswegen würde ich ganz eindeutig Amanda (Anna and the french kiss) niemals mit in den Bunker nehmen. Die würde sich nur unaufhaltsam an Etienne ranmachen! So eine B****!


Der Wiederaufbau
9. In der neuen Welt ist von nun an alles möglich. Nenne eine Fähigkeit eines Buchcharakters, die du gerne hättest, um die neue Welt aufzubauen und/oder um damit eine andere/bessere Welt zu schaffen.

Oh Gott, das ist echt nicht gerade leicht. Vielleicht Elerias (Die Verratenen) Fähigkeit, die Menschen um sie herum mit ihren Worten zu überzeugen und teilweise auch manipulieren zu können. Ich denke, das wäre ganz sinnvoll, um jeden von seiner Aufgabe zu überzeugen und jede dazu zu motivieren, dieser auch nachzugehen. Ansonsten wird das ziemlich schwer mit dem Wiederaufbau.

10. Welcher Welt/ welchem System aus einem Buch sollte die Welt auf keinen Fall ähneln?

Oh, diese Frage lässt sich recht einfach beantworten. Ich glaube sogar, dass fast jeder Blogger hier das gleiche antworten würde:
Panem

11. Du darfst dir einen Autor aussuchen, der über den Weltuntergang, die Zeit im Bunker und den Wiederaufbau schreibt, wer soll es sein?

Oh, ich würde auf jeden Fall Richelle Mead wählen. Immerhin ist sie meine Lieblingsautorin und konnte mich mit jedem ihrer Bücher vollkommen überzeugen.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So, das war es auch schon wieder.
Also ich fand diesen TAG wirklich spannend. So ähnlich wie der Film "The Philosophers", den ich vor einer Weile gesehen habe, der sich mit den gleichen Thema beschäftigt.

Ich möchte gerne ein paar Blogger und Booktuber taggen:

Antonia von Fancy Books Queen
Jessy von Melody of Books
Saskia von Sixth Chapter

Ich hoffe, ihr habt diesen TAG noch nicht gemacht! Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß mit ihm! Außerdem darf jeder gerne mitmachen, der es möchte. Ich weiß, es ist ein ziemlich umfangreicher TAG, aber er lohnt sich!

Liebe Grüße, eure Sophia

Sonntag, 6. Dezember 2015

RAUM 213 - Gefühlvolles Grauen

Autor: Amy Crossing
Verlag: Loewe
Reihe: 3/4
Seiten: 176

Kapitel: 18
Ausführung: Klappenbroschur
Preis: 7,95€
ISBN: 978-
3-7855-7873-5
Kaufen: hier
Leseprobe

Der Klappentext:

Die Eerie High sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Schule, doch ein Zimmer ist das manifestierte Böse: Raum 213. Jeder, der diesen Raum betreten hat, musste die Hölle durchleben – oder hat es nicht überlebt!

Lily ist glücklich, sie versteht sich super mit ihrer besten Freundin Ava und ist frisch verliebt in den süßen Travis. Dann taucht Kendra auf der Bildfläche auf. Sie freundet sich mit Ava an, flirtet unverhohlen mit Travis und drängt Lily zunehmend aus ihrem eigenen Leben. Oder ist Lily einfach nur eifersüchtig? Als sie eines Morgens Kendra in den Raum 213 gehen sieht, könnte das ihre Chance sein … Sie müsste nur die Tür zum verfluchten Raum schließen und wäre Kendra für immer los. Q

Die Autorin:

Amy Crossing hat ihre Jugend in Maryland verbracht. Mit 17 Jahren zog ihre Familie überraschend nach England, über die Gründe für den Umzug bewahrt die Autorin bis heute Stillschweigen. Heute lebt sie mit ihrer Familie zurückgezogen von der Öffentlichkeit in der Nähe von New York. Q


Meine Meinung zum dritten Band der RAUM 213 - Reihe:


Nachdem mir Band 1 richtig gut und Band 2 leider nur noch mittelmäßig gefallen hat, wollte ich natürlich auch so schnell wie möglich den dritten Band lesen. Leider gab es den vierten noch nicht in der Bibliothek, ansonsten hätte ich mir diesen ebenfalls ausgeliehen.

Das Erste, was mir an diesem Folgeband positiv aufgefallen ist, sind die Charaktere aus Band eins und zwei. Zumindest wurden Ethan (siehe Band 1) und die Party von Madison und ihren "Freunden" (siehe Band 2) erwähnt. Außerdem kamen Madison und Heather in zwei Szenen vor und sprachen sogar mit unserer Protagonistin Lily. Auch Ian, ebenfalls bekannt aus Band 2, bekam einen kleinen Auftritt, worüber ich mich komischerweise ebenfalls gefreut habe. Jedoch frage ich mich immer noch, wer die im Bezug zu RAUM 213 erwähnte Melissa (Seite 11) ist.

Dieses Buch hatte es genau wie der erste Band einfach total in sich. Auch wenn dieses Band nicht durch Grusel einem Thriller ähnelt, sondern eher durch den starken Identitätsverlust, den Lily nach und nach ertragen muss. Ich hatte wirklich sehr oft beim Lesen dieses Buches Tränen in den Augen, weil das ganze Geschehen einfach so irreal und doch gleichzeitig so plausibel und authentisch wirkt. Es ist sau hart, wenn dir plötzlich keiner deiner Freunde mehr glaubt und du immer weiter aus deinem eigenen Leben verdrängt wirst. Andererseits verstehe ich, dass es ebenfalls unglaublich hart ist, Lily in diesen Momenten zu glauben, wenn doch alles dagegen spricht.

Kendra ist ein ganz besonderer "Bösewicht" und gleichzeitig doch wie viele andere. Um nicht zu viel zu spoilern, möchte ich nur sagen, dass mir recht schnell klar wurde, warum Kendra es gerade auf Lily abgesehen hatte. Immerhin wurde einem das Ganze geradezu unter die Nase gerieben.
Ein weiterer doch sehr wichtiger Charakter war Travis (toller Name!), Lilys Freund, der sich jedoch auch einige Male, so süß er auch ist, völlig daneben benimmt.

Der große Showdown findet wieder einmal, wie wir es bereits aus Band 1 kennen, in der Eerie High statt, was ich jedoch passender fand als in Band 2, immerhin wurde die Buchreihe ja nicht umsonst nach diesem einen Raum in dieser einen Schule benannt.

Fazit: Dieses Buch kann den Leser auf eine ganz andere Art von Thriller aufmerksam machen. Dieses Mal geht es nicht um körperliche Drohungen oder die Gefahr zu sterben, auch wenn es später doch imer mehr dazu kommt, sondern um die Angst, seine eigene Identität zu verlieren, was in meinen Augen teilweise härter ist. Denn Lily darf dabei zusehen, wie ihr Leben weitergeht, nur eben ohne sie. Auch wenn schnell klar war, warum Kendra hinter Lily her war, verlor das Buch doch nicht an Spannung. Fast so gut wie der erste Band, jedoch konnte man hier leider nicht von "Spannung bis zur allerletzten Seite" sprechen, was ich im ersten Band so wahnsinnig geliebt habe.

Liebe Grüße, eure Sophia

Samstag, 5. Dezember 2015

Meine Leseplanung für den Dezember 2015

Hallo, liebe Leser!

Und wie im Flug ist auch schon der letzte Monat dieses Jahres angebrochen! Ich weiß gar nicht, wo die ganze Zeit hin verschwunden ist. War nicht vor ein paar Wochen noch die Buchmesse in Leipzig oder mein Geburtstag? Nein, dass ist alles schon ein paar Monate her. Dafür steht Weihnachten jetzt für der Tür und ich weiß bereits, dass ich mich auf ein paar neue Bücher als Geschenkte freuen darf. Wie heißt es doch so schön: Vorfreude, schönste Freude?
Aber auch auf ein paar Bücher, die bereits in meinem Regal stehen und gelesen werden möchten, freue ich mich in diesem eiskalten Monat. Passend zum Thema habe ich mir auch das ein oder andere Weihnachtsbuch, sowie Winterbuch ausgewählt.


Ich habe mir genau sechs Bücher vorgenommen, von denen drei wirklich etwas umfangreicher sind. Trotzdem hoffe ich zumindest vier oder fünf zu schaffen.

Zwanzig Zeilen Liebe - Rowan Coleman
Die Clausteinkriege 1 - Das Erbe von Berun - T.S. Orgel
Ein Hund im Winter - Greg Kincaid
Die 100 - Tag 21 - Kass Morgan
Endgame - Die Auserwählten - James Frey
gotcha! - Shelley Hrdlitschka


Ich hoffe wirklich, dass ich, jetzt wo die Tage immer kürzer werden, doch noch ein wenig mehr Zeit in das Lesen von diesen Büchern investieren kann, jedoch weiß ich bereits jetzt, dass in meinem zwei vorletzten Schulwochen noch einmal eine ganze Menge Arbeiten und Tests anstehen, auf die ich mich natürlich vorbereiten sollte.
Also: Drückt mir die Daumen!

Liebe Grüße, eure Sophia