Sonntag, 12. Juni 2016

Gelegenheit macht Sehnsucht

Autor: Carly Phillips
Verlag: Heyne
Reihe: 3/8
Seiten: 272
Kapitel: 19
Ausführung: TB
Preis: 8,99€
Kaufen: hier
Leseprobe

Der Klappentext:

Kann man seinem Verlangen nachgeben, ohne sich dabei selbst zu verlieren?
Nachdem sie die Beziehung zu einem herrschsüchtigen Fremdgänger beendet und sich in ihrem geleasten Mercedes davongemacht hat, wird Isabelle Masters kurzerhand wegen schweren Diebstahls verhaftet und auf die Wache geschleift. Zu ihrer Überraschung rettet sie genau der, mit dem sie am wenigsten gerechnet hätte – Gabriel Dare, von dem sie sich schon viel zu lange angezogen fühlt. Gabe ermöglicht Isabelle die Freiheit und lädt sie in das exklusive Inselresort Eden ein, einen Ort der unbegrenzten Möglichkeiten ... Q

Die Autorin:

Carly Phillips hat sich mit ihren romantischen und leidenschaftlichen Geschichten in die Herzen ihrer Leserinnen geschrieben. Sie veröffentlichte bereits über zwanzig Romane und ist inzwischen eine der bekanntesten amerikanischen Schriftstellerinnen. Mit zahlreichen Preisnominierungen ist sie nicht mehr wegzudenken aus den Bestsellerlisten. Ihre Karriere als Anwältin gab sie auf, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Sie lebt mit ihrem Mann und den zwei Töchtern im Staat New York. Q


Meine Meinung zu diesem Roman:


Ich wollte wirklich schon sehr lange mal ein Buch von dieser Autorin lesen, da ich bereits viele von ihr gesehen habe, jedoch keines näher betrachtet habe. Und als ich schließlich ihre neue Dare - Reihe sah, konnte ich nicht mehr widerstehen und habe den dritten Band, der erst vor Kurzem erschienen ist, angefragt. Denn wie ich bereits wusste, kann man Carlys Bücher alle sehr gut unabhängig von einander lesen, auch wenn sich eine Art roter Faden durch alle Bände einer Reihe zieht wie in diesem Fall die Familie Dare.

Das Cover hat mich schon sehr angesprochen, vor allem da ich nach einem richtigen Frauenroman mit einem Touch Erotik gesucht hatte. Und tatsächlich habe ich genau das in diesem Buch gefunden. Leider stört mich etwas, dass die Frau auf dem Cover so gut wie nichts mit unserer Protagonistin Isabelle gemein hat. Dann haben mich auch der Anfang des Buches und der Prolog ziemlich gestört. Mir gefiel zwar einerseits, dass die Autorin nicht lange fackelt und schnell klar macht, wer hier auf wen steht, aber mir war das Ganze dann auch wieder etwas zu offentsichtlich. Jedoch konnte ich mich bald schon besser auf die Geschichte einlassen, was vermutlich vor allem daran lag, dass es schon nach wenigen Kapiteln ziemlich heiß zwischen "Iz" und Gabe wird, obwohl sie sich noch kaum kennen.

Weiterhin hat mich sehr geärgert, dass Gabes Kapitel nur so kurz waren, dass finde ich wirklich schade, da ich liebend gerne noch mehr über ihn erfahren hätte. Als Entschädigung hat er zumindest sehr viele seiner Verwandten mit ins Spiel gebracht, denn wer mich kennt, weiß ja, dass ich vor allem Geschwister unheimlich mag. Decklan, Lucy und Gabe waren einfach toll und immer eine Grundlge für unterhaltsame Gespräche. Doch auch wenn man Gabe die meiste Zeit nur aus Isabelles Sicht kennenlernen durfte, war diese Perspektive zum Ende hin doch sehr aufschlussreich.

Mir hat in diesem Buch vor allem Isabelles Einstellung sehr gefallen. Auch wenn sie Gefühle für Gabe hegt, will sie diese solange nicht zulassen, bis sie sich selber und somit auch er sie zu schätzen weiß. Sie will selbstständig im Leben stehen und sich nicht von irgendeinem Mann abhängig fühlen. Diese Einstellung bewundere ich wirklich sehr an ihr. Sie lernt aus Fehlern und versucht stets, ihr Leben selbstbestimmend zu führen.
Aber auch Gabe finde ich beeindruckend, vor allem nachdem er Iz über seine Vergangenheit aufgeklärt hat. Diese Geschichte erklärt so viel über sein Verhalten, das man zuerst als Leser vielleicht ziemlich abstoßend oder zumindest nicht gerade liebenswert findet. Doch gerade seine fürsorgliche Seite macht ihm zu dem, was er ist.

Dieses Buch kann man wirklich unheimlich schnell lesen und wenn man die Zeit dazu hat, sogar an einem einzelnen Tag. Auch wenn ich es am Anfang nicht erwartet hatte, kommen zum Ende hin wirklich noch sehr viele Emotionen und Gefühle ins Spiel. Auch dass viele Charaktere aus den vorherigen zwei Büchern wieder auftreten, hat mir sehr gefallen, auch wenn ich die beiden Vorgänger noch nicht gelesen habe. Weiterhin freue ich mich jetzt auf die nächsten Bände, die unter anderen von Lucy und Decklan, Gabes Geschwistern, handeln.

Fazit: Dieses Buch hat meine Erwartungen, die nicht sonderlich groß waren, wirklich mehr als übertrofffen. Es kamen bei mir Gefühle auf, die ich nicht erartet hätte. Carly Phillips hat wirklich ein sehr emotionales aber vor allem prickelndes Buch geschrieben, dass man bereits innerhalb weniger Stunden ausgelesen hat. Eine wirklich schöne Lektüre für zwischendurch.

Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Heyne Verlag und das Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse.

Liebe Grüße, eure Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen