Samstag, 27. August 2016

Liebe auf den ersten Schlag

Luke hat ein Problem. Die Presse denkt, er ist ein Womanizer und das findet das Management des Baseballspielers überhaupt nicht lustig. Eine prüde, langweilige und durchschnittliche Freundin muss her … und wer würde sich da besser eignen als die süße, deutsche Eventplanerin, der ‚normal‘ und ‚langweilig‘ praktisch auf die Stirn geschrieben steht?
Emma hat kein Problem. Bis sie von ihrer Firma nach Philadelphia versetzt wird und sie ausgerechnet ihrem einzigen One-Night-Stand über den Weg läuft. Dass der Kerl berühmt und reich ist, hat er bei der letzten Begegnung wohl vergessen zu erwähnen. Und dann kommt er auch noch mit der wahnwitzigen Idee um die Ecke, sie solle seine Freundin mimen, damit er sein Image aufpolieren kann. Natürlich wird sie das nicht tun. Doch der Mann hat einfach ein paar richtig gute Argumente … Q

Saskia Louis, Digital Publishers, Band 1
376 Seiten, 25 Kapitel, eBook
4,99€, ISBN: 9783960870401, Kaufen


Saskia Louis

kam 1993 in Herdecke mit einer Menge Fantasie zur Welt, die sie seit der vierten Klasse nutzt, um Geschichten zu schreiben. Zusammen mit ihren zwei älteren Brüdern wuchs sie in der Kleinstadt Hattingen auf, doch über die Jahre hat sie ihr Zuhause in unterhaltsamer Frauenliteratur und Fantasy gefunden.
Sie ist überzeugt davon, dass Kuchen zwar nicht alle, aber doch die meisten Probleme lösen kann und glaubt, dass Tagträumen eine unterschätzte Profession ist.
Heute studiert sie Medienmanagement in Köln, gestaltet Beiträge für den Bürgerfunk, schreibt Songs und wünscht sich, dass Menschen mehr singen als schimpfen würden. Ihr größter Traum ist es, den Soundtrack zur Verfilmung eines ihrer Bücher zu schreiben. Q


Meine Meinung


Was dieses Buch vor allem auszeichnet ist sein unschlagbarer Humor. Ich habe schon sehr lange bei keinem Buch mehr so gelacht und mich so gut amüsiert wie bei Saskia Louis' "Liebe auf den ersten Schlag". Und wie sich herausgestellt hat, ist dieser Titel wirklich mehr als passend. Diese Liebesgeschichte ist unheimlich witzig, unterhaltsam und auch romantisch und ich habe mich Hals über Kopf in sie verliebt. Die Protagonisten Emma und Luke haben es mir einfach total angetan, vor allem, da sie sich die meiste Zeit nur gegenseitig nerven, mich aber damit sehr gut unterhalten.

"Was ist mit dir?" Jetzt fixierte Emma ihren Herausforderer. "Brauchst du deine Jungs als Unterstützung oder können wir das auch zu zweit regeln?"
- Emma zu Luke, S. 28 (eBook)

Luke ist Baseballer und stellte schon in seiner ersten Szene klar, dass er ein ziemliches Arschloch ist, das glaubt, jeder liebt ihn oder zumindest sein Geld. Doch mit dieser ganzen großspurigen Art verbirgt er, dass er gar kein schlechter Kerl ist, auch wenn sehr oft an seinem Frauengeschmack gezweifelt wird. Ich bin jedoch wirklich sehr froh, dass sich Luke sich nicht von Anfang an als herzensguter Mensch herausgestellt hat, der lediglich auf Arschloch macht, denn er ist wirklich eines. Doch gerade dass er sich im Laufe des Buches zu einem weniger großen Arsch wandelt, ist absolut lesenswert und liebenswürdig. Außerdem kann man es ihm gar nicht so wirklich übel nehmen, ein Idiot zu sein, da er lediglich versucht möglichst männlich und hart vor seinen Teamkameraden bei den Philadelphia Delphies zu wirken, die ihn manchmal ziemlich in die Mangel nehmen, was mir wirklich sehr gut gefallen hat.

"Du weißt doch, was man sagt, oder? Männer mit großen Autos..."
Er grinst anzüglich und sah sie von der Seite an. "Wie gut, dass du weißt, dass ich die Ausnahme bin, die die Regel bestätigt."
- Luke zu Emma, S. 111 (eBook)

Emma hingegen hat mich am Anfang etwas mit ihrer "Männer sind Scheiße" - Einstellung genervt, gleichzeitig aber auch amüsiert. Auch  wenn sie sich in Lukes Welt sehr oft ziemlich fremd fühlt, lässt sie es sich kaum anmerken und kommt einfach genial zurecht, zum Beispiel mit seinen Teamkollegen, die ich auch sehr ins Herz geschlossen habe, vor allem Dexter. Ich mag Emmas Schlagfertigkeit, die neben der von Luke eine Grundlage für hinreißende Dialoge bildet, welche sicher nicht nur mich zum Lachen bringen. Ihre Beziehung ist ausgelassen und freundschaftlich, vor allem da es ja keine echte Beziehung ist. Doch wie Emma selber bald feststellt...

Ab und zu hatte Emma das Gefühl, dass diese unechte Beziehung realer war, als so manche ihrer vergangenen.
- S. 236 (eBook)

Luke ist so verdammt süß, auch wenn er sie manchmal auf die Palme bringt. Aber um ehrlich zu sein, revanchieren sie sich da recht gut. Vor allem als Emma seine Wohung umdekoriert hat, konnte ich ihn sehr gut nachvollziehen. Das Ende des Buches habe ich um 23:59 Uhr gelesen, auch wenn ich einfach totmüde war. Aber für dieses Buch hätte ich auch noch eine weitere Stunde gelesen, denn das Ende war einfach der Hammer. Ich habe gelacht und beinahe auch geweint, aber vor allem hat mein Herz furchtbar schnell geschlagen, da ich Emma und Luke nicht mehr rauslassen wollte, auch wenn ich das nun leider nach Ende des Buches tun muss. Aber dafür kommt hoffentlich Ende September Lukes Freund und Teamkollege Dexter hinein.


Fazit:

Eine geradezu himmliche Liebesgeschichte, die mich so gut amüsieren und zum Lachen bringen konnte, wie schon lange keine mehr. Ein Ende, das mich Lachen und gleichzeitig Weinen lassen will und mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird. Danke, Saskia Louis, für diese unglaubliche Geschichte und die vielen tollen Lesestunden, an die ich mich gerne zurückerinnern werde.

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Digital Publishers Verlag!

Liebe Grüße, eure Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen