Donnerstag, 31. März 2016

[Reading with] #11 mit Franzi - Zweites Update

Hallo, liebe Leser!

Wie versprochen habe ich heute mein zweites Update zu dem Reading with, welches ich zurzeit mit Franzi von DieBücherseelen am Laufen habe. Ich bin momentan auf Seite 400, werde aber hoffentlich bereits weiter sein, wenn ihr diesen Post hier lest. Wenn ihr mehr Informationen zu unserem Buch haben möchtet, dann klickt doch einfach zu meinem ersten Update. Denn hier werde ich lediglich Franzis Fragen beantworten.


1. Mit Clara ist wieder eine neue Figur aufgetaucht. Was glaubst du, wie groß ihre Rolle in der Geschichte sein wird bzw. Welche Bedeutung ihr auftauchen für die weitere Handlung hat?

Ich hoffe mal, dass sie nicht so wie Ellie enden wird, auch wenn ich es ihr im Moment noch mehr wünschen würde als Ellie. Sie ist halt ein typischer Werwolf, jedoch denke ich, wird es auf jeden Fall noch irgendeine Szene mit dem Rudel geben, zumindest hoffe ich das. Und damit kommen wir auch schon zu Frage Nummer 2...

2. Das Rad um Kylie, Derek und Lucas dreht sich munter weiter. Hat sich deine Meinung zu einem der Jungs vielleicht geändert und wenn ja warum?

Ich muss sagen, dass mir Lucas an einigen Stellen ziemlich auf den Sack geht. Vor allem, da er sein Rudel und seine Familie im Moment vor Kylie stellt, was er aber nur tut, um in den Rat zu kommen, um etwas zu verändern. Doch trotzdem zeigt er Kylie immer wieder, wie sehr er sie liebt und dass er sie braucht und schätzt und sie ihn begeistert.
Andererseits gefällt mir Derek zurzeit wieder sehr. Er kümmert sich um Kylie und ist für sie da, wenn Lucas es nicht kann. Er kann ihre Gefühle lesen, wodurch er auf viele Dinge eingeht, die Lucas einfach übersieht. Jedoch kann ich im Moment noch nicht sagen, wen ich bevorzuge, doch Derek sammelt zurzeit sehr viele Pluspunkte.

3. Die FRU schleicht sich in Kylies Leben. Glaubst du, dass sie noch zu einer ernsthaften Bedrohung für Kylie werden könnte?

Ich glaube, dass sie nebenbei immer noch eine Rolle spielen wird, aber um ehrlich zu sein, denke ich nicht, dass sie Kylie noch wirklich bedrohen wird. Außerdem wird Burnett ja auf sie Acht geben, sodass ich denke, er würde sich auch gegen die FRU stellen, wenn es um Kylie oder Holiday geht, vor allem bei letzterer.




Meine Fragen an Franzi:
1. Hat dir bisher etwas in diesem Band nicht wirklich gut gefallen?
2. Wie findest du die Entwicklung unserer Dreiecksbeziehung?
3. Was denkst du dir bei den Entwicklungen rund um Holidays Schwester und dass Burnett sie sehen kann?


Mein drittes und letztes Update findet ihr in zwei Tagen, also am Samstag, wieder hier auf meinem Blog. Dort werde ich euch auch Franzis Video verlinken, in dem sie dann auch alle meine Fragen beantwortet.

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 29. März 2016

[Reading with] #11 mit Franzi - Erstes Update

Hallo, liebe Leser!

Wie ich vermutlich bereits am Anfang des Monats angekündigt habe, lesen Franzi von DieBücherseelen und ich jetzt am Ende des Monats wieder ein Buch zusammen. Das ist mittlerweile schon unser viertes Reading with, worauf ich wirklich sehr stolz bin :)
Nachdem wir in unseren letzten drei Reading withs die ersten drei Bände der Shadow Falls Camp Reihe gelesen haben, geht es in diesem slebstverständlich mit dem vierten und vorletzten Band weiter.


Verfolgt im Mondlicht - C.C. Hunter


Feen, Hexen, Gestaltwandler, Vampire und Werwölfe leben im Shadow Falls Camp. Doch die sechzehnjährige Kylie ist anders als sie alle, und hat trotzdem etwas mit ihnen gemeinsam: Sie kann jedes Wesen sein …

Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann?
Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen?

Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp … Q




1. Mit diesem Buch bewegt sich die Geschichte langsam auf das Ende zu. Was glaubst du, in welche Richtung sich die Handlung geht. Ob es vielleicht ein dramatisches und offenes Ende gibt?
Ich denke auf jeden Fall, dass dieser Band erneut ziemlich offen enden wird. Es gibt sicher wieder eine neue Offenbarung und einen kleinen Cliffhanger, wie der lebendige Geist am Ende des dritten Teils. Aber um ehrlich zu sein ist es das, was ich so sehr an C.C. Hunters Bücher liebe. Die Folgebände beginnen keine Monate nach den letzten Bänden, sondern wenn überhaupt nur wenige Stundenspäter. Man kommt sehr schnell wieder hinein und das ist wirklich toll!

2. Auf welche Charaktere freust du dich besonders?
Auch wenn das vermutlich keine Überraschung ist, freue ich mich vor allem auf Burnett und Perry. Die beiden haben im letzten Band einfach mein Herz erobert, vor allem, da sie sich anscheinend näher stehen, als man zuerst dachte. Außerdem bin ich sehr gespannt, wie es zwischen Kylie und ihren beiden Lovern Derek und Lucas weitergeht, denn im Gegensetz zu vielen anderen Dreiecksbeziehungen wird mir diese nicht langweilig.

3. Welche noch offenen Fragen sollten in diesem Band unbedingt beantwortet werden?
Natürlich: Was verbirgt sich hinter diesen sehr interessanten Reptil-Bezeichnung von Kylies Art? Ich hoffe, ich habe jetzt nicht zu viel gespoilert! Jedoch würde ich mich auch freuen, wenn die Frage "Wie lange wird es noch dauern, bis Burnett und Holiday endlich offiziell zusammen kommen?" beantwortet wird. Sicher könnte ich hier noch einige mehr aufzählen, doch das erspare ich euch jetzt mal...




Meine drei Fragen an Franzi (vor Beginn des Buches):

1. Was erhoffst du dir von Band 4?
2. Glaubst du, dem Titel und dem Klappentext nach zu urteilen, dass Kylie das Camp verlassen wird?
3.Von welchem Charakter erhoffst du dir, in diesem Band mehr zu erfahren?


Das nächste Update und meine nächsten beantworteten Fragen, welche Franzi mir stellt, findet ihr am Donnerstag hier auf meinem Blog. Franzi wird ihre Antworten zu einem Video zusammenschneiden, was ich euch in meinem letzten Update verlinken werde.

Liebe Grüße, eure Sophia

Sonntag, 27. März 2016

Mein bester letzter Sommer

Autor: Anne Freytag
Verlag: Heyne fliegt
Reihe: -
Seiten: 368
Kapitel: 65
Ausführung: Hardcover
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3-453-27012-1
Kaufen: hier
Leseprobe

Der Klappentext:

Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen
Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind … Q

Die Autorin:

Anne Freytag, geboren 1982, hat International Management studiert und für eine Werbeagentur gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die Autorin veröffentlichte bereits mehrere Romane für Erwachsene, unter anderem unter ihrem Pseudonym Ally Taylor. Mein bester letzter Sommer ist ihr erstes Jugendbuch. Anne Freytag liebt Musik, Serien sowie die Vorstellung, durch ihre Geschichten tausend und mehr Leben führen zu können. Q


Meine Meinung zu diesem Roman:


Um ehrlich zu sein, konnte ich den Hype um "Der Schicksal ist ein mieser Verräter" nie ganz verstehen. Es geht um ein Mädchen, das totkrank ist und sich verliebt. Ja, das ist traurig und ich hatte auch Tränen in den Augen. Aber mehr... auch nicht. Bei diesem Buch hier treten mir jedoch auch jetzt noch jedes Mal Tränen in die Augen, wenn ich nur daran denke oder es in der Hand halte.

Bereits seit ich dieses Buch das erste Mal aufgeschlagen und den Einband gesehen habe, wusste ich, dass dieses Buch mir sicher gefallen wird. Man sieht wirklich, dass sich die Autorin oder der Verlag sehr viel bei diesem Buch gedacht hat. Vorne findet man eine Fahrtroute von München bis runter nach Italien, die unsere Protagonisten entlang fahren, und hinten eine Playlist mit Songs, die auch namentlich im Buch benannt werden.

Doch auch bereits das erste Kapitel hat mich zu Tränen gerührt. Ach, was rede ich da: Der erste Absatz! Ich wusste von Anfang an, dass ich dieses Buch nicht mit trockenen Augen beenden werde, doch ich habe mich trotzdem darauf gefreut. Ich liebe es einfach, mit den Protagonisten zu leiden. Und das konnte ich hier mehr als genug! Gleichzeitig konnte ich aber auch mit Tessa und Oskar mitfiebern und mitlieben.

Ich weiß nicht genau, ob die Autorin eigene Erfahrungen mit Tessas Krankheit gemacht hat, oder Menschen kennt, die darunter leiden, ein Loch im Herzen zu haben, oder dass ihnen die Lungenschlagader fehlt, aber auf jeden Fall hat sie Tessa selbst mit dieser Krankheit unheimlich authentisch wirken lassen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass man mir hier irgendwelche grausamen Geschichten über eine Diagnose auftischt, die sich die Autorin nur bei einer Tasse Tee ausgedacht hat. 

Auch wenn dieses Buch so unheimlich emotional und andererseits recht kitschig ist, zumindest was Oskar betrifft (Der ist zu perfekt, um wahr zu sein!), konnte und wollte ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es wahnsinnig genossen, aus Tessas Perspektive, und später auch mehrere Male aus Oskars, diese Geschichte zu erleben. Ich mag es, wie Tessa denkt. Und ich mag ihre Komplexe und auch ihre Stärke. Sie ist einfach eine unglaublich tolle Protagonistin.

Wer glaubt, dass dieses Buch lediglich eine Liebesgeschichte ist, der hat sich wirklich getäuscht. Es geht nicht nur um Tessa und Oskar, es geht auch um Selbstakzeptanz, Mut, Spontanität und Familie. Es geht darum, das Leben zu schätzen und es auch zu leben, vor allem wenn man sich eingesteht, dass es mit jedem Atemzug zu Ende sein könnte.

Fazit: Ein Liebesroman zum Lieben und Verlieben! Dank Tessas Gedankengängen, tollen Kapitelnamen, Musik und einer sehr originellen Handlung wurde dieses Buch wirklich auf keiner Seite langweilig. Ich wusste, dass ich am Ende weinen werde, doch ich wollte nicht mehr aufhören, dieses Buch zu lesen. Ich liebe, liebe, liebe es!

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Heyne fliegt Verlag und an das Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe!
Und auch ein Dankeschön an die Autorin Anne Freytag für eine Widmung und ein Photo auf der Leipziger Buchmesse :D

Liebe Grüße, eure Sophia

Samstag, 26. März 2016

[Hörbuch] Infernale

Autor: Sophie Jordan
Verlag: cbj audio
Gelesen von: Frederike Walke
Medium: 6 CDs
Laufzeit: 6h 28min
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3-8371-3509-1
Kaufen: hier
Hörprobe

Der Klappentext:

Kannst du dich deiner Bestimmung entziehen?
Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin? Q

Die Autorin:

Sophie Jordan wuchs auf einer Farm in Texas auf. Bevor sie das Schreiben zum Beruf machte, arbeitete sie viele Jahre als Englischlehrerin. Heute lebt die New-York-Times-Bestsellerautorin mit ihrer Familie in Houston. Ihre Firelight-Trilogie ist ein internationaler Bestseller. Infernale ist der erste von zwei Bänden. Q

Die Sprecherin:
Friederike Walke, geboren 1984, erhielt 2007 ihr Diplom an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und war von 2007 bis 2012 festes Ensemblemitglied am Hans Otto Theater Potsdam. Seit 2012 arbeitet sie freiberuflich und ist auch als Synchronsprecherin (u. a. Cinderella) tätig. Q


Meine Meinung zu diesem Hörbuch:


Das Cover und der Klappentext haben mir wirklich äußerst gut gefallen, jedoch hat auch Sabines (Bienes Bücherinsel) Meinung mich dazu gebracht, dieses Hörbuch anzufragen. Vor allem hatte ich aber Lust, mal wieder ein Hörbuch zu hören, da ich mich in "Schau mir in die Augen, Audrey" einfach wahnsinnig verliebt und auch sonst bisher keine schlechten Erfahrungen damit gemacht habe, ein Buch zu hören, statt es zu lesen. Doch leider muss es für alles ein erstes Mal geben...

Das Erste, was mit in diesem Hörbuch aufgefallen ist, sind die Stimmen der männlichen Charaktere. Leider musste ich feststellen, dass Frederikes Stimme mir in diesem Bezug überhaupt nicht zugesagt hat, auch wenn das jetzt hart klingt. Jedes Mal, wenn Shawn, Zack oder Davys Bruder gesprochen hat, sah ich einen recht dümmlich wirkenden Typen vor mir, der jede x-beliebige Frau anbaggert. Ich konnte mir nicht einmal bei Shawn einen sexy Kerl vorstellen, auch wenn ich mich zum Ende des Hörbuchs hin zumindest noch etwas an seine Stimme gewöhnen konnte.

Jedoch gibt es nach diesem erst einmal sehr negativen Punkt auch einige Sachen, die mich durchaus begeistern konnten. Ich mag Dystopien wirklich sehr, und irgendwie bildet da auch diese hier keine Ausnahme, auch wenn mich viele kleine Punkte dieses Hörbuch nicht wirklich genießen ließen. Einerseits mag ich die Idee des "Mörder-Gen" sehr und auch, wie die Menschen, die es in sich tragen, behandelt werden, finde ich sehr interessant. Nicht gerecht, aber interessant. Weiterhin finde ich es sehr gut, dass es noch viele Bezüge zu unserer jetzigen Welt gibt (zum Beispiel die Namen von Universitäten oder Fächer wie Gemeinschaftskunde), was ja nur verständlich ist, da die Geschichte gerade einmal fünf Jahre in der Zukunft spielt. Trotzdem konnte mich dieser Punkt sehr gnädig stimmen.

Unsere Protagonistin hat mir recht gut gefallen, jedoch konnte ich mich nicht immer ganz in sie hineinversetzen, auch wenn sich dies im Laufe der Geschichte besserte. Doch manchmal hatte ich einfach das Bedürfnis, mir bei Davys Gedanken die Hand gegen den Kopf zu schlagen und zu seufzen. Shawn hingegen mochte ich sehr, auch wenn er mir an einigen Stellen zu kitschig war. Aber andererseits hätte ich selber ihn vermutlich genauso gestaltet. Mein einziger Kritikpunkt ist hier jedoch wieder seine Stimme, die mir echt nicht besonders sexy oder verlockend vorkommt.

An einigen Stellen finde ich dieses Buch ziemlich kitschig und manchmal sogar unrealistisch, was bei einer Dystopie nicht unbedingt so schlimm für mich ist. Doch dass Shawn Davy schon nach wenigen Begegnungen als "perfekt" bezeichnet, hat meinen Horizont an Kitsch dann aber etwas überstiegen. Außerdem finde ich es sehr unwirklich, dass Shawn mit in diese Akademie darf, nur um Davy "ruhig zu halten". Ganz ehrlich, dass ergibt doch nicht wirklich Sinn. Aber vermutlich verstehen nur Leser, was ich hier genau meine. Auf mich wirkt dieses Buch einfach zu oft so, als habe die Autorin sich erst das Ende überlegt und dann verzweifelt nach einem guten Weg gesucht, wie sie dieses erreichen kann, wobei sie sich aber öfters nur mit dem befriedigenden Mittelweg zufrieden gegeben hat.

Leider konnte mich dieses Hörbuch nicht so begeistern, wie die vielen zuvor. Es gab nur wenige Szenen, in denen ich in meinen beiläufigen Tätigkeiten innegehalten habe, um dem Geschehen besser folgen zu können, oder sogar zurückgespult habe, da ich befürchtete, etwas verpasst zu haben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mich das Buch mehr hätte fesseln können, denn die Handlung an sich gefällt mir sehr. Jedoch konnte mich diese Lesung einfach nicht besonders mitfiebern lassen.

Fazit: Tolle Story, jedoch konnte sie mich leider durch die Stimme der Sprecherin nicht wirklich mitreißen. Ich denke, als Buch hätte mir diese Geschichte noch besser gefallen, da ich mir dann selber die Stimmen hätte denken können und auch voll bei der Sache gewesen wäre. Trotzdem bin ich gespannt, was uns noch in einer Fortsetzung erwartet, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich diese unbedingt brauche, immerhin könnte man diesen Schluss sehr gut auch so hinnehmen. Jedoch denke ich, dass ich den zweiten Band dann lieber als Buch lesen sollte.


Trotzdem herzlichen Dank für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars an das Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe.

Liebe Grüße, eure Sophia.

Donnerstag, 24. März 2016

[TTT] #35 - 10 Bücher, die zum Frühling passen

Hallo, liebe Leser!

Heute ist mal wieder Donnerstag (Ja, das ist, glaube ich, jede Woche meine Anmoderation!) und das heißt, ich stelle euch heute wieder zehn Bücher aus meinem Regal vor, die meiner Meinung nach zu dem dieswöchigen Thema des TTTs passen. Heute geht es um den Frühling und um ehrlich zu sein, wundere ich mich selber über meine Auswahl. Doch bei den nun hier aufgeführten Büchern konnte ich mir einfach gut vorstellen, sie jetzt im Frühling zu lesen, auch wenn sie nichts wirklich was mit Frühling an sich zu tun haben scheinen:


1. Göttin des Lichts - P.C. Cast
2. Göttin des Sieges - P.C. Cast
3. Lola and the boy next door - Stephenie Perkins
4. Auge um Auge - Jenny Han, Siobhan Vivian
5. Eine wie Alaska - John Green
6. A little too far - Lisa Desrochers
7. Du oder der Rest der Welt - Simone Elkeles
8. Wenn ich bleibe - Gayle Forman
9. Elfenkuss - Aprilynne Pike
10. Weil mein Herz dich nie vergisst - Simonetta Greggio


Bei einigen lag es vermutlich an der Covergestaltung, dass ich sie in diese TTT - Liste aufgenommen habe, bei anderen vermutlich am Thema oder einfach daran, dass ich sie so schnell wie möglich lesen will. Aber das waren auf jeden Fall meine zehn Bücher für diese Woche.

Liebe Grüße, eure Sophia.

Dienstag, 22. März 2016

Meine Messe - Neuzugänge!

Hallo, liebe Leser!

Nachdem ich euch am Wochenende bereits meine kurzen Zusammenfassungen über meine Erlebnisse auf der Leipziger Buchmesse präsentiert habe, möchte ich euch nun heute meine Neuzugänge vorstellen, die ich von der Messe mit nach Hause nehmen durfte. Drei von ihnen habe ich selber gekauft, zwei beim LBLesertreff in meiner Goodie Bag gefunden und eines ist sogar signiert. Aber seht selbst (von oben links nach unten rechts)...


Holmes und ich - Die Morde von Sherringford - Brittany Cavallaro

Drei Dinge will Jamie Watson partout vermeiden, als er gegen seinen Willen auf ein Internat an der Ostküste der USA geschickt wird:
1. Dort auf die charismatische Charlotte Holmes zu treffen, Nachfahrin des legendären Sherlock, die allerorten für ihren komplizierten Charakter und ihr detektivisches Genie bekannt ist. 
2. Sich in besagte Charlotte zu verlieben - natürlich unglücklich.
3. Gemeinsam mit Charlotte in einen Mordfall verwickelt zu werden.
Doch dann wird Jamie von seinem Zimmergenossen zu einer Party mitgeschleift, auf der er Charlotte begegnet und sofort von ihr fasziniert ist. Kurz darauf geschieht ein Mord. Hauptverdächtige: Jamie Watson und Charlotte Holmes! Ihnen bleibt nichts anderes übrig, als die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen. Q


Drei mal wir - Laura Barnett

Das erfolgreichste belletristische Debüt des Jahres 2015 in England: 'Drei mal wir' ist ein reicher Roman über die Was-wäre-wenn-Momente des Lebens. Darüber, wie ein Augenblick über unser Leben entscheiden kann. Und es ist ein Plädoyer für die Liebe – auch wenn man sie nicht immer gleich erkennt.
Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege sich 1958 zum ersten Mal kreuzen. Eine Fahrradpanne führt die beiden zusammen. Was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen.
Wir folgen drei unterschiedlichen Versionen ihrer Zukunft, zusammen und getrennt. Sehen Eva dabei zu, wie sie eine berühmte Schriftstellerin wird. Und Jim, wie er für die Kunst seinen Beruf als Anwalt hinter sich lässt. Wir sehen Partner kommen und gehen, reisen mit ihnen nach London, New York und Los Angeles. In all den Jahren nimmt ihre Liebe immer wieder ungeahnte Wege, von den ersten drei Treffen bis hin zum Finale: Drei Liebesgeschichten, ein Paar. Q


Der dunkle Kuss der Sterne - Nina Blazon

Canda, eine junge Frau der obersten Kaste Ghans, wacht nach einem schrecklichen Albtraum auf und erkennt sich selbst nicht mehr im Spiegel: Es ist ihr Gesicht, das ihr entgegenblickt, aber etwas ist verloren gegangen. Ihr fehlt der Glanz, mit dem sie alle bezaubert hat. Und Tian, dem sie versprochen war, ist spurlos verschwunden … Ihre eigene Familie verstößt sie und lässt sie wegsperren, doch Canda entkommt. Und trifft ausgerechnet auf die Mégana, die Herrscherin des Landes, die ihr einen erstaunlichen Handel vorschlägt: Sie stellt Canda einen Sklaven, den geheimnisvollen Amad, zur Seite, um Tian zu suchen. Doch der Preis, den Canda dafür zahlen muss, ist hoch, und ihre Suche führt auf ungeahnte Wege … Q 


Bunker Diary - Kevin Brooks

Sechs Personen in einem Bunker, festgehalten von einem namenlosen Entführer, dessen Identität ebenso unklar ist wie sein Motiv. Der sechzehnjährige Linus ist der Erste. Die neunjährige Jenny sowie vier Erwachsene folgen. Der Willkür des unbekannten Täters ausgesetzt, suchen Linus und seine Mitgefangenen nach einem Weg, in dieser gnadenlosen Situation das zwangsweise Miteinander erträglich zu machen. Doch als der Entführer beginnt, sie aufeinander loszuhetzen, eskaliert die Situation. Q 


Auge um Auge - Jenny Han und Siobhan Vivian

Lange haben sie geschwiegen und still gelitten. Als Lillia, Kat und Mary im neuen Schuljahr aufeinandertreffen, sind sie sich einig: Sie wollen es denen heimzahlen, die sie schlecht behandelt haben.
Die schüchterne Mary ist bereit, sich gegen Reeve aufzulehnen, der sie in der 7. Klasse wegen ihres Übergewichts gemobbt hat. Kat ist entschlossen, mit Rennie ab zurechnen, die Lügen über sie verbreitet hat, nur um sich mit einem Mädchen aus besseren Kreisen zu befreunden. Und die schöne Lillia will Alex zur Rechenschaft ziehen, der eine Partynacht mit ihrer kleinen Schwester verbracht hat. Doch was als süßer Racheakt beginnt, wirft bald die Frage auf, was wahre Freundschaft, Loyalität und Liebe ausmacht. Q


Ich bin wirklich schon auf jedes einzelne Buch sehr gespannt und habe mich in zwei sogar schon rein gelesen. Doch erst einmal habe ich noch einige Rezensionsexemplare vor mir. Jedoch freue ich mich sehr darauf, die so bald wie möglich zu lesen.
Welche Bücher habt ihr denn von der Buchmesse mit nach Hause genommen?

Liebe Grüße, eure Sophia.

Sonntag, 20. März 2016

[LBM] Mein Messe - Samstag :D

Hallo, liebe Leser!

Auch mein zweiter und letzter Tag auf der Leipziger Buchmesse ist nun leider zu Ende gegangen. Doch auch wenn er nur halb so lang war wie mein Freitag, konnte ich trotzdem noch einige schöne Erinnerungen mit nach Hause nehmen.

Nachdem wir erst einmal Probleme mit der Anreise hatten, da sich rund um das Messegelände überall Stau gebildet hat. Und auch sobald wir in der Messe waren, wurde es nicht wirklich besser. Jede Halle war rapplevoll, sodass man kaum einen Schritt nach dem anderen machen konnte. Doch egal wie voll die Hallen auch waren, ein Gesicht ist mir aufgefallen. Schnell bin ich durch die Menge zu Adriana Popescu gehuscht und dann festgestellt, dass auch Anne Freytag anwesend ist. Danke an diese beiden wunderbaren Autorinnen für dieses Bild hier:


Danach sind mein Vater, meine Schwester, ihr Freund und ich einmal durch die Halle 1 gedreht, auch wenn das ein ziemlicher Kraftakt war. Ich habe einige Cosplayer von Serien gesichtet, die mir bekannt vorkommen, im Gegensatz zu gestern jedoch keine Bilder mit ihnen gemacht. Dafür war dort einfach viel zu viel Gedränge.

Nach unserem kleinen Rundgang sind wir zurück in Halle 3, denn dort sollte 13:00 Uhr das Heyne - Fantasy - Treffen stattfinden. Und tatsächlich war es auch so und ich durfte erneut Zeit mit T.S. Orgel, Katha von Welt in Buchstaben und auch noch Nele von Time for Nele verbringen.
Danach ging es dann gemeinsam mit Katha weiter zum LovelyBooks Lesertreff. Dort waren wir unter mehreren hundert anderen Bloggern, was sich wirklich toll angefühlt hat. Außerdem durften wir den Autorinnen Kate Morton, welche "Das Seehaus" geschrieben hat, und Kirsty Morgan, deren Buch bei der "Let´s read in English" - Challenge auf LovelyBooks gelesen wurde, Fragen stellen.

Entschuldigt die schlechte Quali :)

Dank einiger Verlage bekamen alle eingeladenen Blogger auch eine Goodie - Bag mit jeweils zwei Büchern und einigen Lesezeichen und Postkarten, worüber ich mich sehr gefreut habe. Im Anschluss konnte man sogar noch seine Bücher tauschen, sollten sie dem Besitzer nicht gefallen. Ich zum Beispiel habe meine beiden Bücher getauschtund bin jetzt mehr als zufrieden, aber dazu noch später.

Außerdem war dieses Lesertreffen eine gute Möglichkeit noch mehr Blogger und auch anderen LovelyBooks Mitgliedern zu begegnen. Da ich die Gelegenheit am Tag zuvor verpasst habe, fragte ich Sophie und Agnes von dem Blog Schlaue Eule noch um ein Bild, um sie auch gut in Erinnerung behalten zu können. Danke euch beiden für dieses Bild:



Leider war dieses Event aber auch schon mein Letztes auf der Messe in diesem Jahr. Zum Schluss brachte Martin von Buchwellenreiter noch die Idee eines sächsischen Stammtisches auf, der ich gegenüber sicher nicht abgeneigt bin. Also sollten sich da noch weitere Interessenten finden, dann können wir da sicher mal was einrichten :)

Also ging es gegen 16:00 Uhr leider bereits wieder nach Hause, jedoch bin ich auch jetzt noch sehr zufrieden mit meinen Eroberungen und Erfahrungen dieses Tages. Zwei neue Bücher, ein Terminplaner, ein toller Jute - Beutel und viele Lesezeichen und Postkarten sind wirklich mehr als genug. Zum Glück hatte ich ja meinen Vater dabei, der das alles getragen hat ;)


 Ein schöner letzter Tag auf der Messe, an dem ich erneut einige Kontakte knüpfen und andere pflegen konnte. An dieser Stelle vor allem noch einmal einen Dank an Katha und Sarah! Ich hoffe, ihr beide habt noch einen letzten tollen Tag auf der Messe!

Liebe Grüße, eure Sophia!



Samstag, 19. März 2016

[LBM] Mein Messe - Freitag

Hallo, liebe Leser!

Wenn es einen erfolgreichen Tag für mich in diesem Jahr gibt, dann war es wohl dieser. Mein Freitag auf der Messe war einfach unglaublich! Ich habe sehr viele tolle Menschen kennengelernt und durfte ein paar Bloggerfreunde oder Autoren, mit denen ich bereits per Facebook oder durch andere Internetseiten Kontakt hatte, endlich persönlich treffen. Doch selbstverständlich habe ich auch ein paar neue Bücher gekauft und einige Souvenirs mit nach Hause genommen. Das werde ich Euch jetzt alles zeigen...



Sabine von Bienes Bücherinsel und ich sind gegen Viertel Zehn zu hause los, da wir zum Glück nur eine halbe Stunde nach Leipzig brauchen. Mit der Bahn und fünf Minuten Verspätung (was für eine Überraschung!) kamen wir gegen 10:00 Uhr in Leipzig an und kamen auch mit der ersten Straßenbahn zur Messe, auch wenn wir etwa zwanzig Minuten stehen mussten. Jedoch war das nicht allzu schlimm, da ich neben Sherlock Holmes stehen durfte ;)

Beim Aussteigen habe ich sie dann auch um ein Photo gebeten. Also danke an Sherlock für dieses Bild!

Daraufhin ging es dann in die Messehasse und zur Akkreditierung, dann zur Garderobe. Schließlich machten wir uns auch auf den Weg zur Bloggerlounge, denn dort fand 12:00 Uhr das inoffizielle Bloggertreffen statt, bei dem ich sehr viele neue Bekanntschaften machen konnte, wie diese drei hier ...



Hier führe ich euch gerne alle Blogs (Kanale) auf, deren Besitzer ich heute kennenlernen oder treffen durfte:


Danke für die kleine, oder auch immer größer gewordene Bloggerrunde in der Lounge. Mit Euch konnte man sich wunderbar über Bücher, Autoren, aber auch Serien und andere Themen unterhalten :D


Jedoch hatte ich auch die Ehre, ein paar meiner Lieblingsautoren persönlich kennen zu lernen. Um 14:00 Uhr haben Sabine und ich unsere Bücher von Nina Blazon signieren lassen (rechts). Dann haben wir noch Halle 2 genauer angesehen und bekamen u.a. zwei Poster am Drachenmond - Stand signiert bekommen. Schließlich sind wir wieder in Halle 3 zurück gekehrt und auch dort unsere Bücher signieren lassen, dieses Mal jedoch von Anne Freytag (oben links).

Jedoch habe ich mich am meisten über T.S. Orgels Bekanntschaft gefreut :D Wer meinen Blog schon länger verfolgt, hat sicher schon gelesen, dass mir ihr Buch "Die Blausteinkriege - Das Erbe von Berun" sehr gut gefallen hat und ich mich schon sehr auf den zweiten Band freue. Die beiden Autorenbrüder habe ich beim Randomhouse Bloggertreffen getroffen und ihnen sogar ein paar Fragen gestellt. Schließlich haben auch sie meine Ausgabe ihres Buches signiert, worüber ich mich wirklich wahnsinnig gefreut habe. Doch die Zeit ging mal wieder viel zu schnell vorbei, jedoch haben wir zum Schluss noch ein kleines Gruppenbild gemacht (unten links).


An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die vier Autoren, die meine Bücher verschönert haben, auch wenn sie schon so wunderbar sind :D

Zum Schluss muss ich sagen, dass ich mehr als zufrieden mit diesem Tag bin. Ich habe wie gesagt tolle Menschen getroffen und viele kleine Erinnerungen mitnehmen können. Auch wenn meine Beine und mein Gesicht dank des andauernden Lächelns schmerzen, bereue ich nichts und würde diesen Tag gerne wiederholen. Vielleicht klappt das ja morgen, auch wenn es sicher noch um eines voller wird. Vor allem auf das LovelyBooks - Bloggertreffen und auf das Wiedersehen mit einigen neuen Bekannten :)


Was waren denn Eure Highlights an diesem Messe - Freitag?
Habt ihr ebenfalls ein paar schöne Errungenschaften nach Hause genommen?

Liebe Grüße, eure Sophia!

Donnerstag, 17. März 2016

[TTT] #34 - Eure 10 letzten Neuzugänge

Hallo liebe Leser!

Es ist mal wieder Donnerstag und heute beginnt die Leipziger Buchmesse 2016! Jedoch ist dadurch auch Top Ten Thursday und diese Woche werde ich mal wieder teilnehmen, da mir dieses Thema sehr zusagt. Die Platzierung habe ich jedoch nach dem Ankommen erstellt, sodass die Nummer Eins mich als letztes erreicht hat.


1. Heute sind wir Freunde - Patricja Spychalski
2. Mein bester letzter Sommer - Anne Freytag
3. Die Flamme erlicht - George R.R. Martin
4. Alles ist verziehen - Molly McAdams
5. Elfensteine - Terry Brooks
6. Verfolgt im Mondlicht - C.C. Hunter
7. Erwählt in tiefster Nacht - C.C. Hunter
8. Das erste Gesetz der Magie - Terry Goodkind
9. Gebieterin der Dunkelheit - Lara Adrian
10. Gesandte des Zwielichts - Lara Adrian


Hier könnt ihr also meine letzten zehn Neuzugänge sehen :D
Eines von ihnen, nämlich Nummer 4 habe ich bereits gelesen und geliebt. Ich hoffe, die anderen Bücher werden mich genauso begeistern können, immerhin habe ich drei von ihnen bereits begonnen.
Auf jeden Fall wünsche ich allen, die es betrifft, ab heute sehr viel Spaß auf der Leipziger Buchmesse!

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 15. März 2016

Es nimmt kein Ende!

Hallo liebe Leser!

Vor der Buchmesse müssen natürlich noch ein paar neue Bücher bei mir einziehen. Erneut sind zwei Rezensionsexemplare dank des Bloggerportals bei mir angekommen. Das Erste ist ein Hörbuch, das Zweite ein Taschenbuch. Auf letzteres bin ich sehr gespannt, da ich von der Autorin bereits ein anderes Buch gelesen habe, es mich jedoch nicht so richtig überzeugen konnte. Mal sehen, wie es mit ihrem neuen Roman wird...



Infernale - Sophie Jordan

Kannst du dich deiner Bestimmung entziehen?
Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin? Q







Heute sind wir Freunde - Patrycja Spychalski

Gute Freunde fallen manchmal doch vom Himmel
Nell, Leo, Chris, Anton und Valeska sind so verschieden wie Tag und Nacht. Da werden sie versehentlich in der Schule eingesperrt. Gar nicht so schlimm denkt sich Nell, ist sie doch schon lange in Leo verknallt. Super, findet Chris, ist er doch schon ewig in Nell verknallt. Kein Bock hier den Aufpasser zu spielen, denkt sich Streber Anton. Die haben doch keine Ahnung, wer ich wirklich bin, denkt sich Schulschönheit Valeska. Und Leo? Der ist einfach zu cool für diese Welt. Oder doch nicht? Am nächsten Morgen ist nicht nur ein Liebespaar aus der Nacht hervorgegangen, sondern auch fünf Freunde, die es gestern noch nicht waren, aber heute sind … und es vielleicht sogar bleiben. Q





  
Wie jede Woche sage ich jetzt natürlich, dass ich hoffe, dass das erst einmal die letzten neuen Bücher sind. Jedoch kann ich mal wieder nichts versprechen, vor allem da die Buchmesse bevorsteht. Sicher wird sich da das ein oder andere Buch finden. Jedoch muss ich auch erstmal ein paar meiner Rezensionsexemplare abarbeiten.

Liebe Grüße, eure Sophia :D

Sonntag, 13. März 2016

Love & Lies - Alles ist verziehen

Autor: Molly McAdams
Englischer Originaltitel: Deceiving Lies
Verlag: Heyne
Reihe: 2/2
Seiten: 384
Kapitel: 23
Ausführung: TB
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3-453-41916-2
Kaufen: hier

Der Klappentext:

Die unwiderstehliche, prickelnd-heiße Fortsetzung von »Forgiving Lies« der »New York Times«- Bestsellerautorin Molly McAdams.
Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das sie auseinanderzureißen droht. Q

Die Autorin:

Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einigen Vierbeinern im Bundesstaat Texas. Wenn sie nicht gerade in die Welt ihrer Figuren eintaucht, geht sie einem ihrer anderen Hobbys nach und wandert, fährt Snowboard oder reist um die Welt. Molly hat eine Schwäche für derbe Komödien und frittierte Essiggurken und liebt es, sich bei Gewitter unter die Bettdecke zu kuscheln. Q


Meine Meinung zu diesem finalen Dilogie-Band:


Nachdem mich ja bereits der erste Band dieser Dilogie sehr begeistern konnte, wollte ich natürlich nicht mehr lange auf den zweiten warten. Zum Glück erschien er auch schon kurze Zeit später und ich habe ihn dann gleich innerhalb von drei Tagen ausgelesen und geliebt.

VORSICHT! ENTHÄLT SPOILER! (Wer Band 1 noch nicht gelesen hat, sollte jetzt nicht weiterlesen.)

Was mich am Anfang jedoch sehr irritiert hat, ist die Tatsache, dass die ersten 69 Seiten vor dem Prolog des ersten Bandes spielen. Es wird ausführlich dargestellt, was Kash im Prolog nur kurz erwähnt hat, zum Beispiel wie Rachel seine Eltern kennenlernt oder wie sie sich eine Hund kaufen. Erst auf Seite 70 - 76 findet man dann den Prolog aus Band Eins wieder und danach folgt dann die neue, völlig unbekannte Geschichte. Als ich anfing, dieses Buch zu lesen, fand ich das wirklich noch etwas nervig, aber mittlerweile wünsche ich mir einfach so sehr, dass die Autorin noch mehr Geschichten um dieses Paar oder vielleicht auch Mason oder Maddie schreibt, dass ich einfach jede Seite mehr als genossen habe und sofort wieder lesen würde.

In diesem Buch treten selbstverständlich bereits bekannte Nebencharaktere wieder auf wie Candice oder natürlich Mason, jedoch gewinnen wir einen neuen Charakter, den ich sogar als Protagonisten bezeichnen würde (ein paar Szenen sind aus seiner Sicht geschrieben), hinzu. Sein Namen möchte ich nicht verraten, da ich dann ziemlich vorweg greifen würde. Jedoch ist er ein Charakter, dem man wohl anfangs sehr skeptisch gegenüber ist, nach einigen Szenen jedoch schnell ins Herz geschlossen hat.

Die Stimmung in diesem Buch unterscheidet sich sehr von der im ersten Band. Während es in Band Eins vor allem um die Entstehung von Kashs und Rachels Beziehung ging, geht es nun eher um seine Suche nach ihr, da sie bekanntlich entführt wurde. Sie hingegen durchlebt eine höchst interessante Gefangenschaft mit allem drum und dran, aber vor allem sehr viel Gefahr, was diesen Band meiner Meinung nach, was die Crime Scene betrifft, viel spannender macht. Jedoch müssen Kash und Rachel auch in diesem Buch einige Beziehungsprobleme überwältigen, sodass es auch in dieser Richtung sehr spannend bleibt.

Auch wenn sich Band Eins und Zwei von der Handlung her sehr unterscheiden, finde ich, dass Molly McAdams mit diesem Buch eine wirklich tolle Fortsetzung geliefert hat. Vor allem die Bezieheungen zwischen Kash und Mason (wenn auch weniger ausgeführt als in Band 1), oder ihm und Trent, aber auch Kashs und Masons Beziehung zu Eli am Ende des Buches, konnten mich sehr begeistern. Die drei sind einfach ein tolles "Team", auch wenn sie sich nicht immer wirklich leiden können. Dadruch kommt es doch noch zu ein paar äußerst amüsanten Szenen, auch wenn über dem Buch insgesamt eine wirklich tragische und nervenaufreibende Stimmung liegt.

Fazit: Eine unglaublich tolle Fortsetzung und ein wunderbares Finale, welches ich so schnell lesen konnte, wie kaum ein anderes. Molly McAdams hat eine tolle Balance zwischen Romantik und Crime, die ich so noch nie zuvor erleben durfte. Und auch wenn das Ende einfach unglaublich schön und emotional ist, hoffe ich mehr als bei anderen Liebesromanen, dass es doch noch eine Fortsetzung geben wird. Wenn nicht von Kash und Rachel, dann vielleicht ja um Maddie oder Mason.

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Heyne Verlag und das Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe.

Liebe Grüße, eure Sophia




Samstag, 12. März 2016

[TAG] Germany´s next Topbook

Hallo, liebe Leser!

Nach langer Zeit habe ich mal wieder einen TAG für euch, für den ich von der lieben Nicky von The infinite bookshelf getaggt wurde. Es ist eine Art Germany´s next Topmodel für Bücher, was ich unheimlich interessant finde, auch wenn mich diese Castingshow einfach mal gar nicht anspricht. Obwohl ich ja insgesamt kein Castingshow-Fan bin. Bevor ich beginne, möchte ich euch auf jeden Fall noch raten, auch bei Nickys TAG vorbei zu gucken, den ich auf ihrem Blognamen verlinkt habe.


1. GoSee: Gesehen und ohne große Gedanken in den Warenkorb gepackt

 

LOVE YOU HATE YOU MISS YOU - Elizabeth Scott
Bei diesem Buch habe ich nicht lange überlegt, sondern es einfach schnell mal bei Hugendubel mitgenommen. Dabei konnte mich vor allem der Titel neugierig machen, auch wenn es sich bei dieser Geschichte, was dank des Covers nicht gleich sichtbar war, wohl um eine Freundschaftsgeschichte handelt - und zwar zwischen zwei Mädchen!
Von daher verstehe ich das Cover nicht so ganz, aber vielleicht verbirgt sich hinter dieser Geschichte ja doch noch etwas ganz anderes...


2. Black & White: Die zwei Teams der neuen Staffel

 
Will und Layken von Colleen Hoover vs. Arkadien von Kai Meyer
Von der erstgenannten Reihe habe ich bereits alle drei Bände gelesen, von der letzteren nur die ersten beiden, jedoch hoffe ich, auch diese bald beenden zu können. Bei Will und Layken hat mir der letzte Band leider nicht mehr ganz so zugesagt, nachdem mich die ersten beiden so unheimlich mitgerissen haben. Bei den Arkadien haben mir beide recht gut gefallen, jedoch konnte ich sie nur mit 2 bewerten.


3. Heidi: Old but Gold - ein absolutes Highlight von vor einiger Zeit


Vampire Academy von Richelle Mead
Auch nach ach wie vielen Jahren meine absolute Lieblingsreihe. Wenn auch ein wenig in die Jahre gekommen, aber immer noch in der Lage dazu, mein Herz von einem Moment zum anderen schneller schlagen zu lassen, egal welche Seite ich aufschlage. Bei diesen Büchern werden einfach Erinnerungen und Emotionen wach, die ich schon lange vergessen geglaubt hatte.


4. Die Kandidatinnen: Ein vielversprechendes Buch von deinem SUB


Mein bester letzter Sommer - Anne Freytag
Ich hab dieses Buch lediglich vorne und hinten einmal aufgeschlagen und mich beim Anblick der gezeichneten Landkarte und der Playlist ganz hinten sogleich in es verliebt. Ich konnte gar nicht anders! Jetzt bin ich auf jedes Fall sehr gespannt, was mich zwischen diesen Seiten erwartet.


5. Innere Schönheit: Tolles Äußeres - noch tolleres Inneres


Anna and the french kiss - Stephenie Perkins
 Dieses Buch habe ich auf Englisch gelesen (gezeicht ist auch die englische Ausgabe) und es einfach geliebt! Es ist eine der schönsten Liebesgeschichten die ich in meinem bisherigen Leben als Leserin kennenlernen durfte. Etienne und Anna sind eines meiner OTPs und das werden sie wohl auch immer bleiben!


6. Natürliche Schönheit: Auch ohne Schutzumschlag ein Traum


Mercy - Gefangen - Rebecca Lim
Dieses Buch habe ich von einer anderen Bloggerin geschenkt bekommen, die zufällig ein Dorf weiter wohnt, bisher ist es aber noch ungelesen. An sich finde ich es außen und auch dann ohne Schutzumschlag sehr hübsch, jedoch konnte ich mich bisher noch nicht dazu durchringen, es zu beginnen.


7. Casting: Ein Buch das ihr gerne casten (haben) möchtet



Maybe someday - Colleen Hoover
Wer meinen Blog regelmäßig liest, weiß sicher schon, dass ich ein riesiger Colleen Hoover Fan bin. Bis auf eines ihrer Bücher habe ich auch bisher alle im Deutschen Erschienenen gelesen, worauf ich ogar ziemlich stolz bin. Mit diesem Buch geht es dann in meiner Sammlung ihrer Bücher weiter, wobei ich hoffe, es so bald wie möglich lesen zu können.


8. Fotoshooting: Eine Geschichte die ihr ablichten wollt (z.B. als Film)


Shadow Falls Camp von C.C. Hunter

Bei diesen Büchern könnte ich mir eine Verfilmung richtig gut vorstellen. Auch wenn es sicherlich eine Herausforderung für die Filmacher wäre. Es gibt sehr, sehr viele tolle Charaktere und ich denke, es könnte sehr schwierig werden, sie alle mehr als akzeptabel umzusetzten. Jedoch bin ich stets optimistisch! Auf jeden Fall ist es eine wirklich tolle Buchreihe, von der ich bisher die ersten drei Bände gelesen habe, die anderen beide jedoch bereits besitze.


9. Catwalk: Ein Buch, das auf eurem SUB an allen anderen vorbei läuft



Selection - Der Erwählte
 Sieht dieses Cover nicht auch total aus, als wäre America auf dem Catwalk für eine Hochzeitsmesse unterwegs oder etwas in der Art? Also meiner mEinung nach schon. Bisher habe ich den finalen Band der Selection - Reihe noch nicht gelesen, aber im Moment will ich ihn von allen Büchern in meinem Regal am meisten verschlingen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er mir sehr gut gefallen wird.


Und das waren auch alle neun Stationen!
Ich möchte alle taggen, die gerne ebenfalls diese Themen abarbeiten würden, auch wenn sie vielleicht ebenfalls kein GNTM - Fan sind. Insbesondere jedoch Antonia von Fancy Book Queen, damit sie mal wieder etwas für ihren Blog schreibt (Ich habe immer ein Auge auf dich!).

Liebe Grüße, eure Sophia

Donnerstag, 10. März 2016

Und noch zwei Neue!

Hallo, liebe Leser!

Heute habe ich, wie ich es bereits am Dienstag angekündigt habe, erneut zwei neue Rezensionsexemplare, die ich euch kurz vorstellen möchte. An dieser Stelle erst einmal herzlichen Dank an Heyne und Heyne fliegt für die Bereitstellung dieser beiden Exemplare, denn ich freue mich wirklich sehr darauf, sie zu lesen. Wobei ich das erste Buch fast schon wieder beendet habe. Immerhin hat mir der erste Band der Love and Lies - Reihe so gut gefallen, dass ich nicht länger mit dem zweiten warten wollte.



Alles ist verziehen - Molly McAdams


Die unwiderstehliche, prickelnd-heiße Fortsetzung von »Forgiving Lies« der »New York Times«- Bestsellerautorin Molly McAdams.
Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das sie auseinanderzureißen droht. Q









Anne Freytag - Mein bester letzter Sommer


Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen
Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind … Q






Um ehrlich zu sein hoffe ich, dass ich euch auch nächste Woche wieder zwei neue Rezensionsexemplare vorstellen kann, denn angefragt habe ich noch welche :D
Aber danach sollte dann hoffentlich mal wieder gut sein... Mal sehen :)

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 8. März 2016

2 neue Rezensionsexemplare :D

Hallo, liebe Leser!

Heute kann ich euch erneut zwei neue Bücher vorstellen, die dank des Bloggerportals in meine Regale einziehen. Auf beide bin ich schon sehr gespannt und in dem Ersten habe ich bereits Seite 85 erreicht. Bisher gefällt es mir wirklich gut, jedoch denke ich, dass auf den letzten 650 Seiten sicher noch einiges passieren wird :D
Aber jetzt möchte ich euch die beiden Bücher erst einmal vorstellen:


Die Shannara Chroniken - Elfensteine von Terry Brooks

Der Roman zum Fantasy-Serien-Highlight 2016
Der Ellcrys, der heilige Baum der Elfen, stirbt. Mit ihm vergeht auch der Bann, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält, und die ersten dieser Bestien haben die magische Grenze bereits überwunden. Amberle Elessedil, die Tochter des Königs der Elfen, ist die einzige, die einen neuen Ellcrys pflanzen kann. Um das letzte Samenkorn des Ellcrys zum Leben zu erwecken, begibt sie sich auf gefährliche Reise zum Wildewald. Denn die Dämonen wissen von ihrer Aufgabe und sie werden alles tun, um sie aufzuhalten. Zum Glück steht ihr der junge Heiler Wil zur Seite – und mit ihm die Elfensteine von Shannara. Q

Nachdem mich die Serie einfach sehr begeistern konnte, wollte ich natürlich auch noch unbedingt das Buch lesen :) Ich bin sehr gespannt, wie sehr sich die beiden unterscheiden werden...



Die Flamme erlicht von George R.R: Martin

Das Buch, mit dem alles begann – der erste Roman von GRRM
Der Hilferuf seiner Jugendliebe Gwen führt Dirk t'Larien zu der sterbenden Welt Worlorn. Aber als er dort eintritt, scheint Gwen es sich anders überlegt zu haben und versucht, ihn wieder wegzuschicken, denn sie liebt ihren Ehemann Jaan. Doch mit der Heirat ist sie auch in eine Kultur eingetreten, die Frauen keine Selbstbestimmung erlaubt. Dirk kann nicht glauben, dass sie dieses Schicksal freiwillig gewählt hat, und tatsächlich gelingt es ihm, sie zur Flucht zu überreden. Doch mit ihrem Verrat an Jaan haben sie auch dessen Schutz aufgegeben, und Menschenjäger treiben sie in die Enge. Nur einer kann sie noch retten – doch Jaan ist seine Ehre wichtiger als alles andere … Q

Mein erstes Buch von George R.R. Martin! Ich bin sehr gespant...





Das waren meine zwei neuen Rezensionsexemplare. Bereits am Donnerstag werde ich euch noch zwei neue vorstellen, die jedoch bisher noch nicht beide angekommen sind.
Lasst mir doch eure Meinungen zu den beiden Büchern hier, falls ihr sie schon gelesen habt, oder zu George R.R. Martin oder der Shannara - Serie :D

Liebe Grüße, eure Sophia


Sonntag, 6. März 2016

Windfire

Autor: Lynn Raven
Verlag: cbt
Reihe: -
Seiten: 464
Kapitel: 41
Ausführung: Klappenbroschur
Preis: 14,99€
ISBN: 978-3-570-16102-9
Kaufen: hier
Leseprobe


Der Klappentext:

Las Vegas – inmitten der glitzernden Stadt der Glücksspieler schlägt Jessie sich gerade so durch. Immer knapp bei Kasse, versetzt sie ein kostbares Erbstück. Doch kaum hat der Schmuck den Besitzer gewechselt, poltert ein unberechenbarer Fremder in Jessies Leben: Shane. Und er verlangt genau dieses Amulett von ihr.
Die Begegnung der beiden entfacht ungeahnte Leidenschaft: Feuer trifft auf Wind, Halb-Djinn auf Hexe. Wie echte Gegensätze ziehen sich Jessie und Shane an, stoßen sich ab, und Magie bricht sich Bahn. Schnell wird klar, dass sie gemeinsame Feinde haben. Halb auf der Flucht, halb auf der Suche reisen sie zusammen in die Wüstenstadt Petra, um dort Antworten zu finden – Antworten, die weiter führen als je gedacht. Q

Die Autorin:

Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, springt sie derzeit nicht nur zwischen der High- und der Dark-Fantasy hin und her, sondern auch zwischen den Kontinenten. Q


Meine Meinung zu diesem Fantasy - Roman:


Von diesem Buch hatte ich dank seines sehr interessanten Covers und auch seinem ansprechenden Klappentext sehr viel erwartet. Die Geschichte an sich ist auch wirklich unglaublich interessant und originell, jedoch konnte mich die Umsetzung nicht immer ganz überzeugen.

Es gibt Djinns (Feuer), Faye (Wasser), Erdmagier und Windhexen, letztere beinhalten ihre Elemente ja bereits im Namen. Diese vier Arten von übernatürlichen Wesen, auch Elementare genannt, werden in diesem Buch vorgestellt, zumindest namentlich. Faye selber treten nämlich nie auf. Zu Beginn ist das Buch meiner Meinung nach noch recht verworren, da man sich erst einmal in die Welt dieser neuen Wesen hineinstricken muss, bevor man ihre Verhältnisse zueinander realisieren kann. Jedoch war ich bereits, seitdem das erste Mal das Wort Djinn gefallen ist, total im Fieber.

Unsere beiden Protagonisten Jessie (Jessica) und Shane lernen sich auf recht unangenehme Weise aufgrund einer recht unangenehmen Situation kennen, sodass es mich nicht sehr verwundert, jedoch trotzdem etwas (positiv) überrascht hat, dass sie sich so gar nicht leiden können. Ihre "Beziehung" wurde wirklich äußerst interessant und unterhaltsam gestaltet. Außerdem gefällt mir ihre Chemie sehr.

Jessie jedoch hat keine Ahnung von den Elementaren in unserer Welt, sodass ich mich die ganze Zeit frage, wann Shane sie denn über das alles aufklären wird. Wobei er jedoch eine ganze eile glaubt, dass sie Bescheid weiß, sich aber nur dumm stellt. Doch auch über Jessies Leben an sich ist nicht allzu viel bekannt, auch wenn man im Verlauf der Geschichte immer ein paar neue Informationen erhält.

Es gibt auch einige Nebencharaktere, die durchaus erwähnenswert sind. Zum Beispiel Luther, ein... nun ja... Freund von Shane, oder besser wohl ein Freund von seinem Bruder. Er hatte eine wirklich schräge aber auch wirklich coole Art an sich und konnte Shane und Jessie einige Male dank seiner Stellung bei der Security und seinen Beziehungen zu anderen Security- Unternehmen helfen. Jedoch mag ich vor allem die Szenen, in denen er sich mit Shane unterhält und ihn dabei immer als recht dumm dastehen lässt. Aber auch als Jessie dazukommt, wird die Szene nicht weniger unterhaltsam.
Weitere Nebencharaktere, die man vielleicht erwähnen sollte, sind Shanes Bruder, von denen ich gerne noch mehr gelesen und erfahren hätte, und auch Melissa und Peter, bei denen wohl das gleiche gilt. Dabei kann ich mir nämlich nur die Frage stellen: Wer zur Hölle ist Peter überhaupt?
Das Buch wird aus der Ich- Perspektive aus Jessies Sicht und aus der Er- oder Sie- Perspektive aus Shanes, Peters und Melissas Sicht geschrieben, sodass ich den beiden Letztgenannten schon eine gewisse Bedeutung zurechne. Doch dass sie beide schlussendlich eigentlich keine Rolle hatten, finde ich dann ziemlich enttäuschend.

Weiterhin muss ich sagen, dass die wohl wichtigste Szene in dem ganzen Buch recht verwirrend beschrieben wurde. Ich persönlich empfinde sie einfach etwas übertrieben und irritierend, was echt sehr schade ist, da sie den großen Showdown bildet. Jedoch ist dieses 39. Kapitel auch das einzige, dass ich nicht mag. Jedoch saß ich auch bei keiner Szene da und habe geheult oder einfach mal gedacht, "Wow, das ist gut!". Trotzdem habe ich dieses Buch recht schnell, wirklich sehr interessiert und auch gerne gelesen.

Fazit: Mit viel Spannung durch coole Verfolgungsjagden und auch durch interessante Dialoge konnte ich dieses Buch beinahe in einem Rutsch lesen. Ein schönes Ende rundet das Ganze noch ab, wobei man wohl versucht, die vielen Ecken und Kanten zu verstecken. Insgesamt wäre dieses Buch wohl ein guter Auftakt für eine Reihe, doch als Stand-Alone gab es am Ende noch zu viele ungeklärte Fragen und ungenutzte Möglichkeiten, was einige Charaktere und auch die Handlung an sich betrifft.


Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den cbt Verlag und das Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse.

Liebe Grüße, eure Sophia

Samstag, 5. März 2016

März- Ein Monat voller Bücher :D

Hallo, liebe Leser!

Wie ich ja bereits vor zwei Tagen in meinem TTT erwähnt habe, folgt heute meine Leseplanung für den März, in dem sich sehr viel um Bücher drehen wird, vor allem, da die Leipziger Buchmesse vor der Tür steht. Ich bin dort mal wieder als beschäftigter Blogger unterwegs, hoffe jedoch trotzdem zumindest auf der Hin- und Rückfahrt ein wenig lesen zu können. Am liebsten eines dieser vier Büchern:


Die Shannara Chroniken - Terry Brooks
Die Flamme erlicht - George R.R. Martin
Verfolgt im Mondlicht - C.C. Hunter
Alles ist verziehen - Molly McAdams


Insgesamt komme ich mit diesen Büchern auf etwa 2000 Seiten, was in einem vollen Schulmonat wohl für mich eigentlich nicht machbar ist. Jedoch werde ich mich überraschen lassen...
Wegen der Leipziger Buchmesse stehe ich schon mit einigen anderen Bloggern in Kontakt, sollte sich jedoch trotzdem noch jemand finden, der sich gerne mit mir treffen würde, dann zögert nicht und schreibt mir hier ganz offen oder eben per Email oder Facebook. Ich bin auf jeden Fall schon in voller Vorfreude auf die Buchmesse :D

Liebe Grüße, eure Sophia

Donnerstag, 3. März 2016

[TTT] #33 - 10 Bücher, die du als nächstes lesen möchtest

Hallo, liebe Leser!

Heute ist mal wieder Donnerstag und somit Top Ten Thursday. Diese Woche gibt es ein meiner Meinung nach sehr einfaches Thema, was sich jedoch sehr mit meiner Monatsplanung für den März, die ich am Samstag veröffentlichen werde, überschneidet. Immerhin geht es um die Bücher, die ich als nächstes lesen möchte, was ja automatisch auch die Bücher sind, die ich mir für den nächsten Monat vornehme, zumindest vier von ihnen.
Aber seht selbst...


1. Die Shannara Chroniken - Elfensteine - Terry Brooks
2. Die Flamme erlischt - George R.R. Martin
3. Alles ist verziehen - Molly McAdams
4. Verfolgt im Mondlicht - C.C. Hunter
5. Lola and the boy next door - Stephenie Perkins
6. Das feurige Herz - Richelle Mead
7. Der Erwählte - Kiera Cass
8. Die Kunst des logischen Denkens - Maria Konnikova
9. Endgame - James Frey
10. Elfenkuss - Aprilynne Pike


Mal wieder ist es mir gelungen, ein Ranking zu erstellen, sodass ich euch genau sagen kann, auf welches Buch ich mich zur Zeit am meisten und auf welches ich mich am wenigsten freue.
Wie immer freue ich mich sehr über Motivationen aber auch einfach über eure Meinungen zu einem oder auch mehreren dieser Bücher hier.

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 1. März 2016

Zwei Wochen Ferien - Mein Monat Februar

Hallo, liebe Leser!

Mit meinem Februar des Jahres 2016 bin ich wirklich mehr als zufrieden. In zwei Wochen Ferien habe ich ganze 6 Bücher beendet und auch in der letzten Februarwoche, als die Schule schon wieder losging, habe ich noch ein weiteres geschafft. Da sich das im nächsten Monat sicher nicht wiederholen wird, genieße ich diesen einen kleinen Triumph.


Statistik:

7 Bücher beendet
2424 Seiten gelesen
0 Hörbücher gehört
1 neues Buch begonnen
6 Rezensionen geschrieben

  5 neue Bücher

0 neue Rezensionsexemplare
2 Bücher gekauft
0 Bücher getauscht
3 Bücher geschenkt bekommen

 keine neuen Hörbücher


Anderes

2 TTTs
 1 TAG

Gelesene Bücher:



Meine Monatshighlights:

In diesem Monat konnten mich mehrere Bücher sehr begeistern. Vor allem "All die verdammt perfekten Tage" und "Entführt in der Dämmerung" haben mich sehr gefesselt. Jedoch konnten mich auch "Der Leo Plan", "Alles ist erlaubt" und "Windfire" sehr mitnehmen.


----------------------------------------------------------------------------------------

Wie ihr sehen könnt, habe ich im Februar mehr Bücher gelesen, als ich durchschnittlich schaffe.
Ferien sind einfach etwas Tolles...
Welche Bücher durften euch denn durch den Februar begleiten?

Liebe Grüße, eure Sophia