Donnerstag, 30. Juni 2016

[TTT] #47 - Eure bisherigen Lesehighlights 2016

Hallo, liebe Leser!

Der dieswöchige Top Ten Thursday ist ganz nach meinem Geschmack, auch wenn es mal wieder eine Weile gedauert hat, Bücher auszuwählen und dann noch eine Top - Liste zu erstellen. Aber ich habe es geschafft und darauf bin ich ganz leicht stolz, deswegen möchte ich euch meine bisherigen Lesehighlights im Jahr 2016 auch nicht länger vorenthalten.


1. All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven
2. Taking Chances - Molly McAdams
3. Alles ist erlaubt - Molly McAdams
4. Mein bester letzter Sommer - Anne Freytag
5. Heute sind wir Freunde - Patrycja Spychalski
6. Die Verschworenen - Ursula Poznanski
7. Alles ist verziehen - Molly McAdams
8. Ein bisschen mehr als Liebe - Sarah Saxx
9. Love and Confess - Colleen Hoover
10. Verflucht - Erika Johansen


Wie ihr vermutlich sehen könnt, hat es mir vor allem Molly McAdams in den letzten Monaten angetan, da alle drei Bücher, die ich von ihr gelesen habe, mit in dieser Liste sind. Wer insgesamt noch einmal alle Bücher sehen will, die ich in diesem Jahr bereits gelesen habe, kann hier gucken.

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 28. Juni 2016

Meine Most Wanted - Neuzugänge

 Hallo, liebe Leser!

Erst am Sonntag habe ich euch mein neues Most Wanted vorgestellt, da ich mein allererstes aus dem April bestellt hatte. Dieses ist auch am Samstag bei mir eingetroffen und ich wollte es sogleich lesen, habe mich jedoch gezügelt, da ich noch vier angefangene Bücher auf meinem Nachttisch liegen habe, die zuerst gelesen werden wollen.
Doch dann war ich mit meiner Mutter noch einkaufen... und wir sind an einem Buchladen vorbei gekommen... Ja, also das Ende vom Lied ist nun, dass ich auch mein Most Wanted aus dem Juni, was ich euch erst am Sonntag vorgestellt habe, bereits Zuhause liegen habe. Und Band zwei der Selection Storys sogar schon gelesen habe...



Maybe someday - Colleen Hoover

Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie - hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen - vergeblich. Q






Liebe oder Pflicht - Kiera Cass

Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter.
Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas Jugendliebe Aspen eigentlich das Casting? Gab es in Maxons Leben noch andere Mädchen? Und was spricht der Prinz mit den anderen Bewerberinnen, wenn er gerade kein Date mit America hat? Was ist Aspens schlimmster Alptraum? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen? Q





Herz oder Krone - Kiera Cass

Lange bevor America Singer am Casting teilnahm, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gab es bereits ein anderes Mädchen, das um die Liebe zu einem anderen Prinzen kämpfte. In ›Die Königin‹ erzählt Amberley, Prinz Maxons Mutter, von ihrem eigenen Casting und wie sie das Herz von König Clarkson eroberte.
Marlee Tames, die zusammen mit America und 33 anderen Mädchen um die Hand von Prinz Maxon kämpfte, erzählt in ›Die Favoritin‹, wie sie ihrem eigenen Herz gefolgt ist und die Entscheidung ihres Lebens traf. Q





Wie bereits oben erwähnt, habe ich den zweiten Band der Selection Storys bereits gelesen und am nächsten Sonntag werdet ihr auch meine Rezension dazu lesen können. Komischerweise haben mich diese beiden Geschichten um Amberley und Marlee mehr gereizt als die beiden um Maxon und Aspen. Dennoch bin ich schon sehr gespannt auf den ersten Band, welcher jedoch noch eine Weile warten muss, da ich jetzt erst einmal an einer Blogtour teilnehme und noch ein Reading with am Laufen habe. Danach sehen wir mal weiter...

Liebe Grüße, eure Sophia 

Sonntag, 26. Juni 2016

Most wanted #2

Hallo, liebe Leser!

Statt einer Rezension möchte ich euch heute, an diesem Sonntag, mein neues Most wanted vorstellen. Mein allererstes ist nämlich gestern bei mir angekommen. Wer möchte, kann hier auch noch mal nachsehen, welches Buch ich euch in meinem ersten Most Wanted - Post vorgestellt habe.

Dieses Mal habe ich sogar zwei Bücher mitgebracht, da ich eigentlich eher den zweiten Band haben möchte, dieser aber eben ein zweiter Band ist und ich daher der Ordnung wegen auch den ersten Band lesen möchte. Diese beiden Bücher könnte man aber auch gut als eine Art SpinOff oder Handbuch zu einer Reihe vorstellen, die ihr alle ganz bestimmt kennt: Selection!




Liebe oder Pflicht

Bevor America zum Casting antrat, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gehörte ihr Herz einem anderen. Dass dieser andere nun ihr Leibwächter am Königshof ist, macht America die Entscheidung für einen der beiden nicht eben leichter.
Doch wie erleben Prinz Maxon und Americas Jugendliebe Aspen eigentlich das Casting? Gab es in Maxons Leben noch andere Mädchen? Und was spricht der Prinz mit den anderen Bewerberinnen, wenn er gerade kein Date mit America hat? Was ist Aspens schlimmster Alptraum? Vor allem aber: Welche Fäden zieht Maxons Vater, der König, hinter den Kulissen?

Herz oder Krone

Lange bevor America Singer am Casting teilnahm, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gab es bereits ein anderes Mädchen, das um die Liebe zu einem anderen Prinzen kämpfte. In ›Die Königin‹ erzählt Amberley, Prinz Maxons Mutter, von ihrem eigenen Casting und wie sie das Herz von König Clarkson eroberte.
Marlee Tames, die zusammen mit America und 33 anderen Mädchen um die Hand von Prinz Maxon kämpfte, erzählt in ›Die Favoritin‹, wie sie ihrem eigenen Herz gefolgt ist und die Entscheidung ihres Lebens traf.

-------------------------------------------------------------------------------------------


Ich persönliche liebe alle vier Charaktere, obwohl ich die beiden Protagonisten in Liebe oder Pflicht eine ganze Weile nicht wirklich leiden konnte. Doch Amberley und Marlee habe ich von Anfang an vergöttert und bin deswegen unheimlich gespannt auf ihre Geschichten, vor allem da man von Marlees Liebesdrama bisher nur Bruchteile kennt, aber nun hoffentlich auch die ganze Geschichte zu lesen bekommt. Ich bin mehr als gespannt!

Liebe Grüße, eure Sophia



Samstag, 25. Juni 2016

[Neuzugänge] Geburtstag und Zeugnisausgabe :D

Hallo, liebe Leser!

JA, ich habe endlich Ferien! Und dann noch ganz große, die ganze sechs Wochen umfassen! Da werden hoffentlich reichlich Seiten gelesen werden, doch leider denke ich, dass es gar nicht so viele sein werden, denn wie es momentan aussieht, bin ich fast in jeder Woche verplant. Eine Woche in der Schweiz, eine mit meiner Familie unterwegs und dann noch zwei Wochen arbeiten. Da wird vielleicht doch nicht ganz so viel Zeit zum Lesen bleiben, doch ich möchte noch zuversichtlich in die Zukunft sehen, vor allem da ich zu meinem Geburtstag und zur Zeugnisausgabe gestern noch Bücher geschenkt bekommen habe, die ich euch jetzt hier vorstelle:



Dark Inside - Jeyn Roberts


Moments after several huge earthquakes shake every continent on Earth, something strange starts happening to some people. An inner rage has been released and some people cannot fight it. For those who can, life becomes an ongoing battle to survive - at any cost! Q





Die Vernichteten - Ursula Poznanski


Das grandiose Finale einer außergewöhnlichen Thriller-Trilogie – ein meisterhaftes Verwirrspiel.

Nun kennt Ria das schreckliche Geheimnis, den Grund dafür, dass der Sphärenbund sie töten wollte. Trotz widriger Umstände macht sie sich auf den Weg, um die drohende Katastrophe zu verhindern und das Leben von Clans und Sphärenbewohnern zu schützen. Doch dann offenbart sich ihr etwas, womit sie nicht gerechnet hat. Etwas von solcher Grausamkeit, dass es fast unvorstellbar scheint. Etwas, das alles, was sie bisher an Verschwörungen aufgedeckt hat, bei Weitem übertrifft. Q






Drahtseiltänzer - S.B. Sasori


Wenn er mir entgegenlächelt, die Hand nach mir ausstreckt, dann brauche ich keine Sicherung. Er wird mich auffangen. Egal, aus welcher Höhe ich falle." Ein Tanz auf dem Drahtseil. Ein Held, der nur in Ciros Fantasie existiert. Ein Deal, der zum Verrat zwingt und eine Nacht am Strand, getaucht in Geborgenheit und Nähe. Doch die Sonne geht auf und der neue Tag schlingt vertraute Fesseln um Ciros Leben. Ein toter Bruder. Ein missratenes Outing und eine Spontanreise in die Toskana. Noah braucht Abstand zu sich und seinen Eltern - nicht zu dem Italiener mit dem verträumten Blick und den braungebrannten Füßen in sandigen Flip-Flops. Q





 Auch wenn das erste dieser drei Bücher auf Englisch geschrieben ist, bin ich bereits wahnsinnig gespannt auf alle drei. Das Englische sagte mir bis gestern morgen überhaupt nichts, doch die anderen beiden habe ich mir bereits eine ganze Weile gewünscht. Deswegen jetzt auch noch ein herzliches Dankeschön an Sabine von Bienes Bücherinsel und Jennifer von Jennys Bücherkiste für diese hoffentlich einmaligen Leseerlebnisse!

Liebe Grüße, eure Sophia

Donnerstag, 23. Juni 2016

[TTT] #46 - 10 liebste historische Romane

Hallo, liebe Leser!

Heute muss ich euch leider enttäuschen. Das Thema diese Woche kann von mir und meinem Bücherregal leider nicht ausgeschöpft werden. Ich habe alle möglichen Titel und Cover auf den Kopf gestellt, jedoch gerade einmal sechs (in irgendeiner Hinsicht wohl) historische Romane gefunden, von denen ich bisher nur zwei gelesen habe. Deswegen wird es schwer, ein Ranking für diese Bücher zu erstellen, jedoch möchte ich sie euch dennoch vorstellen.


One Fateful Night - Leonora Stratton (gelesen)
Die Tochter der Wälder - Juliet Marillier
Das Ebenbild der Königin - Rebecca Michéle (gelesen)
Kapriolen des Schicksals - Rebecca Michéle
Das Erbe der Lady Marian - Rebecca Michéle
Kurz vor Mitternacht - Agathe Christie


Leider sind es wirklich nur sechs Bücher, was sogar mich ziemlich enttäuscht. Eigentlich mag ich historische Romane sehr, aber die, die ich als Kind gelesen habe, gab ich irgendwann weg, und seitdem habe ich nur diese zwei hier gelesen.

Ich hoffe, dass ich euch nächste Woche wieder mehr Bücher am Top Ten Thursday bieten kann.

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 21. Juni 2016

[Reading with] #13 mit Antonia von Book Universe

Hallo, liebe Leser!

Letzte Woche habe ich euch dieses Reading with Antonia bereits neben einem anderen vorgestellt. Die Königin der Schatten habe ich mittlerweile beendet, was ich sicherlich an meiner Rezension am Sonntag erkannt habt. Gestern habe ich dann mit diesem schönen Buch hier begonnen, welches ich zusammen mit meinem Parabatai Antonia von Book Universe lesen werde:



Jandy Nelson - The Sky Is Eyerywhere

Seventeen-year-old Lennie Walker, bookworm and band geek, plays second clarinet and spends her time tucked safely and happily in the shadow of her fiery sister Bailey.  But when Bailey dies suddenly, Lennie is catapulted to center stage of her own life—and, despite her nonexistent history with boys, finds herself struggling to balance two.  Toby was Bailey’s boyfriend; his grief mirrors Lennie’s own.  Joe is the new boy in town, a transplant from Paris whose nearly magical grin is matched only by his musical talent.  For Lennie, they’re the sun and the moon; one boy takes her out of her sorrow, the other comforts her in it.  But just like their celestial counterparts, they can’t collide without the whole wide world exploding. Q


Aktueller Lesestand: 21

Antonias Fragen an mich:


1. Erster Blick auf das Cover, was waren deine Gedanken?

An sich finde ich es wirklich schön, da es sehr schlicht ist. Vor allem der Untertitel, der hier aber über dem Titel steht, gefällt mir wahnsinnig gut. Auf den ersten Blcik konnte mich dieses Buchcover zwar nicht gleich mitreißen, aber seitdem ich es dann etwas genauer betrachtet habe, finde ich es schlicht aber gleichzeitig auch schön verträumt und niedlich.

2. Was hälst du davon, dass das Buch komplett blau ist (außer innen natürlich)?

Das passt doch richtig gut zum Titel oder? Ich finde es sehr schön, wenn man sich Mühe gibt bei der Gestaltung eines Buches und wenn man sich dabei auch Gedanken macht. Und hier habe ich das Gefühl, dass man sich Gedanken gemacht hat. Ich kenne keine anderen Bücher aus diesem Verlag, also kann ich schlecht beurteilen, ob sie immer so gestaltet sind, aber hier finde ich es recht passend. Außerdem gibt es beim Lesen irgendwie ein positives Feeling.

3. Ist das dein erster englischer Roman?

Nein, ist es nicht :) Mein allererstes englisches Buch war, glube ich, The Giver, aber das erste englische Buch, an das ich mich gerne erinnere, ist Anna and the French Kiss von Stephenie Perkins (bis heute noch eines meiner absoluten Lieblingsbücher)!



 Auch Antonia wird meine Fragen, die ich ihr gestellt habe, sicher bald beantworten, sodass ihr ihre Antworten und ihren Lesefortschritt auch auf ihrem Blog verfolgen könnt. Ich freue mich wirklich sehr, endlich mal ein Buch mit Antonia gemein zu haben, sodass wir ein solches Reading with veranstalten können. Auf das es nicht das Letzte sein wird!

Liebe Grüße, eure Sophia

Sonntag, 19. Juni 2016

Die Königin der Schatten - verflucht

Autor: Erika Johansen
Verlag: Heyne
Reihe: 2/3
Seiten: 608
Kapitel: 14
Ausführung: Paperback
Preis: 14,99€
Kaufen: hier
Leseprobe

Der Klappentext:

Die Königin der Schatten hat den Thron bestiegen, doch kann sie ihr Reich vor dem Untergang bewahren?
Seit Kelsea Glynn ihr rechtmäßiges Erbe angetreten hat, ist in Tearling ein Zeitalter der Menschlichkeit und der Gerechtigkeit angebrochen. Doch mit der Roten Königin des Nachbarreiches Mortmesne hat sich Kelsea eine ebenso mächtige wie gefährliche Feindin gemacht: Unau altsam marschiert die gewaltige Mort-Armee auf die Grenzen Tearlings zu. Noch während Kelsea versucht, einen Krieg zu verhindern, den sie nicht gewinnen kann, kommt sie einem Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur – einem Geheimnis, das das Schicksal Tearlings für immer verändern wird . . . Q

Die Autorin:

Erika Johansen wuchs in der San Francisco Bay Area auf, wo sie heute noch lebt. Sie besuchte das Swarthmore College und wurde Anwältin. Zusätzlich absolvierte sie den renommierten Iowa Writer's Workshop. Eine Rede Barack Obamas über die Freiheit inspirierte sie zu ihrem Debütroman Die Königin der Schatten. Q


Meine Meinung zu diesem Folgeband:


Ich weiß noch ganz genau, was ich für ein Gefühl hatte, als ich in den letzten Sommerferien im Urlaub den ersten Band "Die Königin der Schatten" dieses Buches beendet habe. Ich habe es einfach geliebt. Ich habe die Charaktere geliebt. Und ich habe es gehasst, dass dieses Buch nur 600 Seiten hat. Ich wollte mehr, so viel mehr von Mace und Kelsea und dem Fetch und all den anderen tollen Charakteren. Ich habe diesen ersten Band geradezu als meine Bibel angesehen und das hat er auch wirklich verdient.

Auch im zweiten Band sind all diese Gefühle wieder hoch gekommen. Bereits nach wenigen Seiten war ich wieder voll im Geschehen, auch wenn die Geschichte mit der Einführung zweier neuer Charaktere namens Hall und Ewen beginnen. Beide waren mir auf Anhieb sympathisch, auch wenn sie sich doch extrem von ihrem Wesen her unterscheiden. Jedoch möchte ich hier nicht zu viel vorweg nehmen. Von der ersten Seite an, war die Spannung aus dem letzten Band bereits wieder da, was wirklich eine beeindruckende Leistung der Autorin ist.

In diesem Band konnte mich vor allem begeistern, dass es wirklich sehr viele verschiedene Handlungsstränge gibt, die zuerst alle sehr unterschiedlich wirken, am Ende dann jedoch als ein großes Ganzes hervortreten. Besonders Lilys Geschichte hat für mich am Anfang nicht so ganz ins Bild gepasst, doch nachdem man einmal richtig in ihrem Leben drinnen ist, leidet man mit ihr, wie man es mit Kelsea, unserer Protagonistin, tut. Diese ist einfach nur toll! Ich musste wirklich unheimlich oft schmunzeln, da ich es liebe, wie Kelsea in Gesprächen kontert. Eine ihrer besten Eigenschaften. Jedoch wird einem in diesem Buch auch ihre nicht so tolle Seite gezeigt, die sie selber zuerst gar nicht wahrnimmt. Kelsea verändert sich sehr im Verlauf dieser Geschichte und das nicht nur zum Positiven, was die Story noch zusätzlich spannend gestaltet.

Ob Aisa und Mace, Pater Tyler und Mace, Pen und Mace oder auch Kelsea und Mace selber, wenn Mace in einer Szene auftritt, konnte ich mir sicher sein, dass ich die Szene lieben werde. Und so war es dann auch immer, denn Mace gehört in dieser Geschichte einfach mein Herz. Dabei fragt man sich als Leser natürlich immer noch, ob Mace, auch Lazarus genannt, nicht sogar Kelseas Vater ist.
Jedoch konnte sich in diesem Band noch ein anderer Mann in mein Herz schleichen: Pen! Auch wenn Kelsea es nicht kann, habe ich ihm den Rest meines Herzens geschenkt, denn er ist wirklich ein unheimlich toller Charakter. Trotzdem würde ich mir im nächsten Band noch mehr von ihm wünschen. Und ja... vermutlich konnte man es erahnen, aber meine Lieblingsszene im ganzen Buch ist dieses herzerweichende Gespräch zwischen Pen und Mace.

Kurz möchte ich noch sagen, dass ich auch Jonathan, Lilys Bodyguard vergöttere, aber ich will in dieser Rezension ja nicht nur von den Männern schwärmen!

Dem Ende war ich dann leider, wie bereits im ersten Band, nicht ganz so zugetan. Zum Ende hin gibt es erneut einen ziemlichen Showdown, der sehr viel offenbart und Mächte aufeinander treffen lässt. Jedoch finde ich es etwas nervig, dass Kelsea plötzlich so extrem stark geworden ist. Das hat mich leider etwas gestört. Ich mag es einfach nicht, wenn Protagonisten beinahe übermächtig sind, auch wenn ihnen das scheinbar nie weiterhilft.

Fazit: Ich liebe dieses Buch!!! Ich kann mit der Königin der Schatten und ihren Freunden und Feinden leiden, wie ich es bei kaum einen anderen Buch kann, aber das Ende hat mich leider gestört. Ich würde es mir am liebsten wegwünschen, doch das geht leider nicht so einfach. Es ist nicht schlecht, jedoch hatte ich mir mehr gewünscht. Und es schmerzt mich geradezu, dass dieses Ende meiner Meinung zu diesem ansonsten wirklich fantastischen Buch so einen Abbruch gibt. Auch wenn ich nicht genau sagen kann, was mir gefehlt hat. Zum Glück kommt ja noch ein dritter Band, dessen Ende dann hoffentlich all meine Träume erfüllt...


Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Heyne Verlag!

Liebe Grüße, eure Sophia

Samstag, 18. Juni 2016

[Neuzugänge] Ein wunderschönes Geschenk und Rezensionsexemplare

Hallo, liebe Leser!

Heute möchte ich euch mal wieder ein paar Neuzugänge vorstellen. Zwei von ihnen, mit denen ich auch anfangen werde, habe ich wieder mal im Bloggerportal angefragt, da sie eine Reihe fortsetzten oder ich mich einfach nur wahnsinnig auf sie gefreut habe, während das dritte Buch im Bunde ein sehr überraschendes Geschenk war. Auch wenn ich nicht denke, dass sie das hier jemals lesen wirs, möchte ich an dieser Stelle meiner Lieblingslehrerin für dieses wunderschöne Buch danken, das sie mir geschenkt hat, um mich zum Englischlesen zu motivieren. Aber ich bin ihr nicht nur für dieses Buch dankbar, sondern auch dafür, dass sie ein wirklich guter Ansprechpartner ist und das nicht nur in schulischen Belangen :)





Jane Austen, Seth Grahame-Smith - Stolz und Vorurteil und Zombies

Jane Austen dreht sich im Grabe um ...
Der gut aussehende Mr. Darcy und ihre eigenen widersprüchlichen Gefühle sind diesmal nur die geringsten Probleme, mit denen sich Elizabeth Bennet herumschlagen muss. Denn aus London ergießt sich eine Horde von Untoten über das Land, und Lizzie sieht sich plötzlich vor eine Entscheidung gestellt: entweder ein Leben zusammen mit Mr. Darcy oder Tod den Zombies. Oder doch beides? Q










Carly Phillips - Keine Verpflichtungen, nur Liebe

Decklan Dare weiß, wie es ist, mit einem Schlag einen geliebten Menschen zu verlieren. Deswegen ist es ihm wichtig, in allen Lebensbereichen die Kontrolle zu behalten. Amanda Collins genießt die Freiheit, die ihre zwanglosen Treffen bieten. Decklan fasst zuerst Vertrauen, doch kann er Amanda vergeben, als er hinter ihr Geheimnis kommt? Oder wird er wieder Mauern um sich errichten, bevor sie ihm alles erklären kann? Q









Jandy Nelson - The Sky Is Eyerywhere

Seventeen-year-old Lennie Walker, bookworm and band geek, plays second clarinet and spends her time tucked safely and happily in the shadow of her fiery sister Bailey.  But when Bailey dies suddenly, Lennie is catapulted to center stage of her own life—and, despite her nonexistent history with boys, finds herself struggling to balance two.  Toby was Bailey’s boyfriend; his grief mirrors Lennie’s own.  Joe is the new boy in town, a transplant from Paris whose nearly magical grin is matched only by his musical talent.  For Lennie, they’re the sun and the moon; one boy takes her out of her sorrow, the other comforts her in it.  But just like their celestial counterparts, they can’t collide without the whole wide world exploding. Q



Ich bin schon auf alle drei Bücher wahnsinnig gespannt, vor allem auf das Letzte, da ich schlichte Jugendgeschichten sehr mag, da sie doch meist irgendwo noch etwas Besonderes an sich haben. Doch auch auf die Neuinszenierung von Jane Austens Klassiker freue ich mich sehr. Außerdem hoffe ich ich, dass auch der vierte Band der Dare to Love - Reihe mich begeistern kann.

Liebe Grüße, eure Sophia


Donnerstag, 16. Juni 2016

[TTT] # 45 - Die 10 besten Einzelbände

Hallo, liebe Leser!

Es ist mal wieder Donnerstag und heute stelle ich euch die zehn besten Einzelbände aus meinem Bücherregal vor, wobei ich selbstverständlich nur Bände ausgewählt habe, die ich bereits gelesen und auch rezensiert habe, sonst könnte ich sie ja schlecht beurteilen. Insgesamt haben neun von ihnen eine 1er Bewertung von mir bekommen und nur eines eine 2.


Auf und davon - David Arnold
All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven
Love and confess - Colleen Hoover
Faunblut - Nina Blazon
Mein bester letzter Sommer - Anne Freytag
Threesome - Wo die Liebe hinfällt - Sarah Saxx
Versehentlich verliebt - Adriana Popescu
Schau mir in die Augen, Audrey - Sophia Kinsella
Marley und ich - John Grogan
Zwanzig Zeilen Liebe - Rowan Coleman


Ich habe soeben bemerkt, dass unter meinen zehn hier ausgewählten Einzelbänden auch ein Hörbuch dabei ist. Da es dieses Buch selbstverständlich aber auch als Buch gibt und es hier unbedingt erwähnt werden sollte, habe ich es mit hinzugefügt.
Ich kann wirklich jedes dieser Bücher ohne Einschränkungen empfehlen.

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 14. Juni 2016

[Reading with] #12 mit Die Bücherseelen und Möndchens Lesewelt

Hallo, liebe Leser!

Momentan lese ich gemeinsam mit Franzi von Die Bücherseelen und Jenny von Möndchen´s Lesewelt ein Buch. Und zwar ist es nicht irgendein Buch, sondern der zweite Band von Die Königin der Schatten. In diesem Post werde ich euch das Buch und meinen Lesefortschritt vorstellen und euch bereits am Ende mein nächstes Reading with ankündigen.



Erika Johanson - Die Königin der Schatten - verflucht

Die Königin der Schatten hat den Thron bestiegen, doch kann sie ihr Reich vor dem Untergang bewahren?
Seit Kelsea Glynn ihr rechtmäßiges Erbe angetreten hat, ist in Tearling ein Zeitalter der Menschlichkeit und der Gerechtigkeit angebrochen. Doch mit der Roten Königin des Nachbarreiches Mortmesne hat sich Kelsea eine ebenso mächtige wie gefährliche Feindin gemacht: Unau altsam marschiert die gewaltige Mort-Armee auf die Grenzen Tearlings zu. Noch während Kelsea versucht, einen Krieg zu verhindern, den sie nicht gewinnen kann, kommt sie einem Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur – einem Geheimnis, das das Schicksal Tearlings für immer verändern wird . . . Q

Lesestand: 380/608



-------------------------------------------------------------------------------

Und hier möchte ich euch auch noch schnell das Buch vorstellen, dass ich mit meiner Antonia von Book Universe lesen werde. Wir haben es beiden von unserer ansoluten Lieblingslehrerin geschenkt bekommen, und da wir nun endlich mal ein Buch gemeinsam haben, sollten wir das ja auch nutzen.


 

Jandy Nelson - The Sky Is Eyerywhere

Seventeen-year-old Lennie Walker, bookworm and band geek, plays second clarinet and spends her time tucked safely and happily in the shadow of her fiery sister Bailey.  But when Bailey dies suddenly, Lennie is catapulted to center stage of her own life—and, despite her nonexistent history with boys, finds herself struggling to balance two.  Toby was Bailey’s boyfriend; his grief mirrors Lennie’s own.  Joe is the new boy in town, a transplant from Paris whose nearly magical grin is matched only by his musical talent.  For Lennie, they’re the sun and the moon; one boy takes her out of her sorrow, the other comforts her in it.  But just like their celestial counterparts, they can’t collide without the whole wide world exploding. Q


----------------------------------------------------------

Mit "Die Königin der Schatten - verflucht" bin ich ja mittlerweile sehr weit. Am Wochenende möchte ich es dann beendet haben, damit ihr pünktlich am Sonntag auch meine Rezension zu diesem genialen Buch bekommt. "The Sky is everywhere" beginne ich dann nächste Woche, was außerdem auch meine letzte Schulwoche sein wird. Also gibt es sehr viele Gründe, sich zu freuen!

Liebe Grüße, eure Sophia

Sonntag, 12. Juni 2016

Gelegenheit macht Sehnsucht

Autor: Carly Phillips
Verlag: Heyne
Reihe: 3/8
Seiten: 272
Kapitel: 19
Ausführung: TB
Preis: 8,99€
Kaufen: hier
Leseprobe

Der Klappentext:

Kann man seinem Verlangen nachgeben, ohne sich dabei selbst zu verlieren?
Nachdem sie die Beziehung zu einem herrschsüchtigen Fremdgänger beendet und sich in ihrem geleasten Mercedes davongemacht hat, wird Isabelle Masters kurzerhand wegen schweren Diebstahls verhaftet und auf die Wache geschleift. Zu ihrer Überraschung rettet sie genau der, mit dem sie am wenigsten gerechnet hätte – Gabriel Dare, von dem sie sich schon viel zu lange angezogen fühlt. Gabe ermöglicht Isabelle die Freiheit und lädt sie in das exklusive Inselresort Eden ein, einen Ort der unbegrenzten Möglichkeiten ... Q

Die Autorin:

Carly Phillips hat sich mit ihren romantischen und leidenschaftlichen Geschichten in die Herzen ihrer Leserinnen geschrieben. Sie veröffentlichte bereits über zwanzig Romane und ist inzwischen eine der bekanntesten amerikanischen Schriftstellerinnen. Mit zahlreichen Preisnominierungen ist sie nicht mehr wegzudenken aus den Bestsellerlisten. Ihre Karriere als Anwältin gab sie auf, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Sie lebt mit ihrem Mann und den zwei Töchtern im Staat New York. Q


Meine Meinung zu diesem Roman:


Ich wollte wirklich schon sehr lange mal ein Buch von dieser Autorin lesen, da ich bereits viele von ihr gesehen habe, jedoch keines näher betrachtet habe. Und als ich schließlich ihre neue Dare - Reihe sah, konnte ich nicht mehr widerstehen und habe den dritten Band, der erst vor Kurzem erschienen ist, angefragt. Denn wie ich bereits wusste, kann man Carlys Bücher alle sehr gut unabhängig von einander lesen, auch wenn sich eine Art roter Faden durch alle Bände einer Reihe zieht wie in diesem Fall die Familie Dare.

Das Cover hat mich schon sehr angesprochen, vor allem da ich nach einem richtigen Frauenroman mit einem Touch Erotik gesucht hatte. Und tatsächlich habe ich genau das in diesem Buch gefunden. Leider stört mich etwas, dass die Frau auf dem Cover so gut wie nichts mit unserer Protagonistin Isabelle gemein hat. Dann haben mich auch der Anfang des Buches und der Prolog ziemlich gestört. Mir gefiel zwar einerseits, dass die Autorin nicht lange fackelt und schnell klar macht, wer hier auf wen steht, aber mir war das Ganze dann auch wieder etwas zu offentsichtlich. Jedoch konnte ich mich bald schon besser auf die Geschichte einlassen, was vermutlich vor allem daran lag, dass es schon nach wenigen Kapiteln ziemlich heiß zwischen "Iz" und Gabe wird, obwohl sie sich noch kaum kennen.

Weiterhin hat mich sehr geärgert, dass Gabes Kapitel nur so kurz waren, dass finde ich wirklich schade, da ich liebend gerne noch mehr über ihn erfahren hätte. Als Entschädigung hat er zumindest sehr viele seiner Verwandten mit ins Spiel gebracht, denn wer mich kennt, weiß ja, dass ich vor allem Geschwister unheimlich mag. Decklan, Lucy und Gabe waren einfach toll und immer eine Grundlge für unterhaltsame Gespräche. Doch auch wenn man Gabe die meiste Zeit nur aus Isabelles Sicht kennenlernen durfte, war diese Perspektive zum Ende hin doch sehr aufschlussreich.

Mir hat in diesem Buch vor allem Isabelles Einstellung sehr gefallen. Auch wenn sie Gefühle für Gabe hegt, will sie diese solange nicht zulassen, bis sie sich selber und somit auch er sie zu schätzen weiß. Sie will selbstständig im Leben stehen und sich nicht von irgendeinem Mann abhängig fühlen. Diese Einstellung bewundere ich wirklich sehr an ihr. Sie lernt aus Fehlern und versucht stets, ihr Leben selbstbestimmend zu führen.
Aber auch Gabe finde ich beeindruckend, vor allem nachdem er Iz über seine Vergangenheit aufgeklärt hat. Diese Geschichte erklärt so viel über sein Verhalten, das man zuerst als Leser vielleicht ziemlich abstoßend oder zumindest nicht gerade liebenswert findet. Doch gerade seine fürsorgliche Seite macht ihm zu dem, was er ist.

Dieses Buch kann man wirklich unheimlich schnell lesen und wenn man die Zeit dazu hat, sogar an einem einzelnen Tag. Auch wenn ich es am Anfang nicht erwartet hatte, kommen zum Ende hin wirklich noch sehr viele Emotionen und Gefühle ins Spiel. Auch dass viele Charaktere aus den vorherigen zwei Büchern wieder auftreten, hat mir sehr gefallen, auch wenn ich die beiden Vorgänger noch nicht gelesen habe. Weiterhin freue ich mich jetzt auf die nächsten Bände, die unter anderen von Lucy und Decklan, Gabes Geschwistern, handeln.

Fazit: Dieses Buch hat meine Erwartungen, die nicht sonderlich groß waren, wirklich mehr als übertrofffen. Es kamen bei mir Gefühle auf, die ich nicht erartet hätte. Carly Phillips hat wirklich ein sehr emotionales aber vor allem prickelndes Buch geschrieben, dass man bereits innerhalb weniger Stunden ausgelesen hat. Eine wirklich schöne Lektüre für zwischendurch.

Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den Heyne Verlag und das Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse.

Liebe Grüße, eure Sophia

Samstag, 11. Juni 2016

Strong is sexy

Autor: Mintra Mattison
mit Martina Steinbach
Verlag: südwest
Reihe: -
Seiten: 208
Kapitel: 6
Ausführung: Klappenbroschur
Preis: 19,99€
Kaufen: hier
Leseprobe

Der Klappentext:

Don't wish for it, work for it!
Fitter, Stronger, Sexy! Du willst mehr und deine Grenzen verschieben? Mit dem intensiven Kraft- und Ausdauer-Workout von Coach Mintra Mattison, die bereits Special Forces der U.S. Army binnen kürzester Zeit zur Top-Form drillte, schaffst du es garantiert. Speziell für Frauen hat sie ein effektives 60-Tage-Trainingsprogramm aus kurzen, aber knackigen Einheiten mit den besten Military Athlete-, Functional-, Athletik- und CrossFit-Übungen erstellt. So setzt du neue Trainingsreize und verschiebst immer wieder dein Limit. Du wirst fitter und stärker als je zuvor, denn es steckt mehr in dir, als du glaubst. Also gib alles und hole dir deinen Best-of-you-Body. Strong is sexy! Q

Die Autorin:

Man sieht ihr den „toughen“ Coach nicht auf den ersten Blick an. Wer aber die Special Forces der U.S. Army trainieren durfte, bekommt unweigerlich den Titel „Coach“ – es ist gewissermaßen eine Auszeichnung. Das gilt auch für Mintra Mattison. Aufgrund ihrer Ausbildung zur Personal- und Fitness-Trainerin wurde sie von Spezialeinheiten der U.S. Army im oberpfälzischen Grafenwöhr beauftragt, ein intensives und effektives Training für die dort stationierten Soldaten zu entwickeln. Mehrere Empfehlungen der U.S. Army (Letter of Recommendation) bescheinigen Mintra, dass ihr Talent nicht nur im Motivieren, sondern vor allem im effektiven Kraft- und Ausdauertraining liegt. So gehörte es zu ihren Aufgaben, für die Special Forces und Military Police eigene Trainings- und Ernährungspläne zu entwickeln, um die ihr anvertrauten Soldaten binnen kürzester Zeit auf das geforderte Leistungsniveau zu bringen. Seit Juni 2013 ist sie Deutschlands erster weiblicher Fitness-Trainer Strength and Conditioning Coach eines Eishockey-Bundesligisten – den „Hamburg Freezers“. Sie gibt außerdem Kurse in der ersten und größten CrossFit-Box Hamburgs, „CrossFit HH“, und hat einen Bachelor of Arts in International Management. Q


Meine Meinung zu diesem Fitnessbuch:


Wie ich bereits in meinem Neuzugänge Post geschrieben habe, weiß ich echt nicht, welcher Teufel mich geritten hat, dieses Buch anzufragen. Aber mittlerweile habe ich mich ziemlich mit dem Gedanken, jeden Tag ein wenig Sport zu machen, angefreundet.

Erst einmal muss ich sagen, dass ich dieses Buch wirklich sehr gut gestaltet und ausgeschmückt finde. Es gibt dem Verlag nach an die 200 Farbphotos, die bei all den Übungen, die in einem Kapitel vorgestellt werden, aber auch sehr nötig sind. Trotzdem gibt es zu jeder Übung auch noch eine ausführliche Beschreibung, was zu tun ist.

An der Motivation hat es auch nicht gemangelt bei mir, vor allem da sich fast ein ganzes Kapitel in diesem Buch dieser widmet. Außerdem wird sehr umfangreich geschildert, was während so eines Krafttrainings passiert und wie die Muskeln deinem Körper helfen, damit man auch genau Bescheid weiß, warum man trainiert. Deswegen war ich auch die ersten Tagen sehr motiviert, was auch bis heute noch anhält. Weiterhin finde ich es äußerst motivierend, dass man bereits im ersten Kapitel, noch bevor man zur Ernährung oder dem Training an sich kommt, dazu aufgefordert wird, sein Ziel nieder zu schreiben. Außerdem geht Mintra in diesem Kapitel zur Motivation nicht nur auf den Sport ein, sondern gibt auch einige Tipps, die dein Selbstwertgefühl verbessern können.

Wenn diese Rezension erscheint, bin ich hoffentlich bereits bei Tag 14, was wieder ein Ruhe Tag ist. Jedoch bin ich momentan an Tag acht, an dem meine zweite Trainingswoche startet. Ich muss wirklich zugeben, dass dieses Training mich stolz macht, vor allem, wenn ich es schaffe, alle Übungen durchzuziehen. Umso schlimmer war es jedoch an Tag 5, als ich mit den Übungen einfach nicht zurecht gekommen bin. Aber ich will mich dennoch nicht von meinem Plan abbringen lassen und werde heute Abend wieder weitermachen.

Insgesamt ist der Trainingsplan auf fünf Tage in der Woche ausgelegt, zwei weitere sind als Ruhetage gedacht. Weiterhin stellt Mintra Mattison fünf verschiedene Trainingstypen vor, die jedoch alle ungefähr die gleiche Zeit beanspruchen, jedoch die Kondition auf verschiedene Wege ansprechen. Bisher bin ich mit nur einem von ihnen nicht wirklich gut zurecht gekommen, was aber auch an den Übungen liegen kann, die in diesem Training absolviert werden sollen.

Ich kann bereits nach einer Woche sagen, dass meine Arme sich wirklich stärker anfühlen und ich Liegestütze, die ich zuvor gar nicht abkonnte, mittlerweile bewältigen kann. Ich fühle mich nach jedem Training stärker und fitter, auch wenn sich an meinem Körperbild an sich sicher noch nicht viel getan hat. Aber einfach das Gefühl zu haben, etwas zu schaffen und für mich zu tun, ist genial.

Auch die durchaus gesunden Ernährungsweisen, die in einem Kapitel vorgestellt werden, habe ich aufmerksam durchgelesen. Ich versuche mich an einige entscheidende Regeln zu halten, jedoch muss ich zugeben, dass die hier vorgestellten Rezepte wirklich nicht gerade meinem Geschmack entsprechen. Trotzdem versuche ich mich an dem sehr interessanten Paleo und auch am Clean Eating. Mehr Informationen gebe ich natürlich nicht dazu, denn ihr sollt das Buch ja auch noch lesen, wenn es euch anspricht.

Das Einzige, was mich an diesem Training stört, ist die Tatsache, dass man einige Geräte braucht, auch wenn Mintra einem Alternativen bietet, wie ein Springseil statt eines Gymnastikbands oder eine volle Flasche statt einer Kettlebell zu verwenden. Jedoch merke ich immer wieder, dass es schwierig ist, die Aufgaben auszuführen, wenn man nicht wirklich eine ordentliche Sportbank hat, sondern auf andere Alternativen wie Treppenstufen oder stabile Stühle umsteigen muss. Weiterhin finde ich einige Aufgaben für den Anfang doch wirklich sehr anstrengend und manche, denen ich bisher noch nicht begegnet bin, scheinen mir einfach geradezu angsteinflößend. Das wäre zum Beispiel der Wall Walk, der mir irgendwann noch bevor stehen wird. Bei dieser Übung stellt man die Beine gegen die Wand und läuft dann sozusagen nach oben, bis man in einem Handstand zum Stehen kommt. Ich habe wirklich keine Ahnung, ob ich mir das zutraue, tendiere aber eher zu einem Nein.

Fazit: Ein wirklich sehr motivierendes und auspowerndes Fitnessbuch, das ich innerhalb von zwei Tagen praktisch verschlungen habe. Doch das war der einfache Teil, denn das Training hat es wirklich in sich. Für Sportneueinsteiger wie mich wird es sicher nicht leicht, aber dennoch hat man nach jedem Training das Gefühl, wirklich etwas geschafft zu haben und dazu lohnt sich wirklich.

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den südwest Verlag und das Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse.

Liebe Grüße, eure Sophia

Donnerstag, 9. Juni 2016

[TTT] # 44 - 10 Bücher, deren Titel mit einem "B" beginnen

Hallo, liebe Leser!

"Das ist ja ein recht einfaches Thema", dachte ich zumindest. Immerhin muss man nicht wirklich nachdenken, sondern einfach nur die Titel in seinem Regal durchlesen. Doch dass ich dann nicht einmal 10 Bücher mit dem Anfangsbuchstaben B finde, hätte ich wirklich nicht gedacht. Daher habe ich auch noch Bücher hinzugenommen, bei denen dem B im Titel ein Artikel vorgestellt ist. Jedoch bin ich am Ende trotzdem nur auf 8 Bücher gekommen...


Berührt - Robin Lyall
Bound to you - Jamie McGuire
Die Blausteinkriege - T.S. Orgel
Bunker Diary - Kevin Brooks
Die Beschenkte - Kristin Cashore
Blutschwestern - Richelle Mead
Blaues Blut - Richelle Mead
Blutschwur - Richelle Mead


Bis auf zwei Bücher habe ich alle diese hier aufgeführten gelesen, nur eins von ihnen hat mir so gar nicht zugesagt. Alle anderen fünf habe ich wirklich geliebt und auch die Fortsetzungen haben oder werden mir sicher sehr gefallen. Soweit ich weiß, habe ich diesen fünf Büchern sogar allen eine 1 gegeben, also ja... ich liebe sie!

Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 7. Juni 2016

[Serien] Meine Flops und Empfehlungen aus dem Mai

Hallo, liebe Leser!

Ich habe auch auf einigen anderen Blogs gesehen, dass viele auch neben ihren Büchern, die Serien vorstellen, die sie gesehen haben oder zur Zeit sehen. Da ich ebenfalls ein ziemlicher Serienjunkie bin, dachte ich, würde das sicher auch auf meinem Blog Platz finden. Jedoch werde ich das nicht wie andere jede Woche vollziehen, denn hier soll es ja immernoch überwiegend um Bücher gehen. Aber für alle, die es interessiert, möchte ich hier die Serien zusammenfassen, die ich im letzten Monat gesehen habe. Beginnend mit der Besten...


Supernatural - Staffel 11 (-Staffelfinale)

Diese Serie vergöttere ich einfach! Supernatural ist und bleibt durch alle Staffeln einfach für mich und auch viele andere unantastbar. Mit den Charakteren durch all die über 200 Folgen zu gehen, ist einfach unglaublich emotional und ergreifend. Und genau das spiegelt sich auch in den letzten Folgen der elften Staffel wieder. Ich kann immer noch nicht fassen, was alles passiert ist, und vermutlich werde ich das auch nicht bis zum Oktober, wo dann die 12. Staffel starten wird.



The Man in the High Castle

Mit meiner Mutter habe ich diesen Monat auch die erste Staffel von dieser Serie auf Amazon Prime geguckt. Diese Serie ist wirklich schockierend, aber dadurch so faszinierend. Ich hätte nicht gedacht, dass sie mich so mitnehmen würde, aber schließlich habe ich so mitgefiebert, dass es schon anstrengend wurde. Ich hoffe, dass es bald schon mit der zweiten Staffel weitergeht, denn diese fremde Realitätsdarstellung ist wirklich unglaublich gut produziert und top besetzt.



Die 100 (Staffel 1 bis Folge 10)

Diese Serie habe ich lediglich rewatched, jedoch dieses Mal vermutlich noch um einiges deutlicher wahrgenommen. Ich liebe einfach die Story, ebenso in der Verfilmung wie auch in den Büchern. Doch auch die Emotionen und die Spannung sind immer ausreichend vorhanden, sodass diese Serie wirklich nicht langweilig wird. Weiter als bis zum Anfang der zweiten Staffel bin ich noch nicht gekommen, aber das werde ich jetzt sicher noch im Juni nachholen.



The Messengers

Diese Serie habe ich am Anfang des Monats gesehen, jedoch wollte ich sie mir bis zum Ende aufheben. Denn auch wenn sie bereits nach der ersten Staffel abgesetzt wurde, liebe ich sie! Vor allem der Cast wird noch eine ganze Weile bei mir bleiben, aber auch die Story war toll, auch wenn ich am Anfang daran gezweifelt habe. Die Gaben der Boten und auch ihre Hintergrundgeschichten mochte ich unheimlich, aber auch der Teufel höchst persönlich hat es mir angetan...



Ich glaube... das waren meine vier Serien im Monat Mai. Mehr habe ich bewusst nicht geschaut. Jedoch sind das insgesamt auch an die 40 Folgen, sodass ich auf gut 2 am Tag komme. Und das ist doch neben dem Lesen ein recht erfolgreiches Ergebnis.

Im nächsten Monat, also jetzt im Juni, soll auf jeden Fall noch die erste Staffel von DIE 100 beenden. Weiterhin werde ich mit meiner Mutter DA VINCI´S DEMONS und die zweite Staffel von iZOMBIE beginnen.

Liebe Grüße, eure Sophia

Sonntag, 5. Juni 2016

Ein bisschen mehr als Liebe

Autor: Sarah Saxx
Reihe: 1/6
Seiten: 216 (TB)
Kapitel: 15
Ausführung: eBook
Preis: 2,99€
Kaufen: hier
Leseprobe 

Der Klappentext:

Für die lebensfrohe Louise Foley beginnt ein aufregendes neues Kapitel: Die erste Arbeitsstelle nach ihrem Wirtschaftsstudium verschlägt sie in das verschlafene Städtchen Greenwater Hill, dem sie zu mehr Wirtschaftswachstum und Einwohner verhelfen soll. Als sie dort dem charismatischen Noah Baker begegnet, der ihr als Möbelpacker aushilft, ist es für beide Liebe auf den ersten Blick – mit Funkenflug, Schmetterlingen im Bauch und allem, was dazu gehört.Doch dann erhält Noah das Jobangebot seiner Träume. Würde er es annehmen, wären Louise und Noah Hunderte von Meilen voneinander getrennt – was zu einer Zerreißprobe für die junge Beziehung werden könnte. Aber wofür entscheidet man sich in so einer Situation? Für die Karriere oder doch für die Liebe seines Lebens? Q

Die Autorin:

Gleich mit ihrem Debütroman "Auf Umwegen ins Herz" landete Sarah Saxx einen E-Book-Bestseller und lebt seither ihren Traum: Leser mit romantischen Geschichten tief im Herzen zu berühren und dieses gewisse Kribbeln auszulösen. Die 1982 im Sternzeichen Zwillinge geborene Tagträumerin liebt Milchkaffee, wilde Achterbahnfahrten und Jazzmusik.
Sarah schreibt, liebt und lebt in Oberösterreich und verbringt ihre freie Zeit am liebsten mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern. Q



Meine Meinung zu Sarahs neuestem Roman:


Mittlerweile würde ich mich selber schon als ziemlichen Sarah Saxx - Fan bezeichnen. Bei ihr kann ich mich wirklich darauf verlassen, dass ich eine schöne Liebesgeschichte zu lesen bekomme, auch wenn mich ihr letztes Buch etwas enttäuscht hat. Jedoch hat sie es mit diesem neuen Roman bei mir wirklich wieder gut gemacht und ich denke, mit ihren nächsten Büchern in der Greenwater Hill - Reihe wird sie mich sicher auch begeistern können.

Man steigt dieses Mal wirklich sehr schnell in die Geschichte ein, jedoch hindert das den Leser nicht, sich in Louise, unsere Protagonistin, hineinzufühlen. Bereits nach zwei Seiten fühlte ich mich mit ihr verbunden wie mit nur sehr wenigen anderen Charakteren. Vermutlich lag das daran, dass ihre Laune am Anfang des Buches meiner, als ich es zu lesen begann, sehr nahe kommt. Auch wenn es einen sehr schnellen Einstieg in die Geschichte und kurz darauf auch in die Beziehung von Noah und Louise kommt, bleibt das Herz keineswegs auf dem Weg. Ich liebe einfach die Chemie zwischen den beiden und das bereits seit Anfang an.

Auch von der Handlung konnte mich dieser Roman mehr begeistern als Sarahs letzter. Hier geht es nicht nur um einen Mann und eine Frau, die sich ineinander verlieben, sondern noch um vieles mehr, was mir in ihrem letzten Roman sehr gefehlt hat. Lousie hingegen fängt völlig von vorne an, in einer neuen Stadt mit neuen Leuten und einem neuen Job. Dieser macht auch wirklich einen sehr wesentlichen Teil der Geschichte aus, was mich jedoch sehr gefreut hat. Wer bereits "A place to remember - Chloe und Hugh" gelesen hat, weiß ja bereits, wie es um Greenwater Hill steht, daher war ich sehr gespannt, wie es mit der Stadt weitergehen wird.

Bereits nach wenigen Seiten hat wirklich bei mir eine Art Sucht eingesetzt. Ich wollte immer weiter lesen und wissen, wie es mit Louise und Noah und auch Clara und ihrer Stadt weitergeht. Vor allem die Dialoge zwischen einigen Charakteren sind mir hier sehr positiv aufgefallen und konnten mich begeistern. Ich mochte wirklich alle in diesem Buch auftretenden Charaktere, sogar Ron, Noahs Arbeitskollege, und Maya, Louises neue Nachbarin, von der wir hoffentlich in einem der nächsten Bände noch mehr lesen. Ich bin wirklich sehr gespannt, welche Figuren in den folgenden Büchern der Greenwater Hill - Reihe eine eigene Liebesgeschichte bekommen, hoffe jedoch sehr auf Dean, Mayas Bruder, und Maya und Ted selber. Die drei haben es mir bereits in diesem Band ziemlich angetan.

Einen Moment hatte ich wirklich das Gefühl, dass Sarah wie im letzten Band unbedingt ein Problem sucht, wo keins vorhanden ist, das ihr wirklich tolles Liebespärchen wieder auseinander zwingt, doch schließlich hat mir dieses doch recht alltägliche Problem besser gefallen, als ich es erwartet hatte. Ich konnte einige Zeit wirklich nicht verstehen, warum Noah diese eine Entscheidung trifft, wenn sein Herz und seine ganze Seele doch das Gegenteil verlangt. Doch schließlich kam mir diese Entscheidung dann gar nicht mehr so abwegig vor und das Ende, das zum Glück nicht dramatisch, dafür aber wirklich sehr schön und authentisch ist, konnte auch diesen kurzen Mangel wieder beheben.

Fazit: Mal wieder ein unheimlich schöner, sehr emotionaler, aber auch unterhaltsamer Roman, den ich aber auch von der Autorin erwartet hatte. Noah und Louise haben einen tollen Auftakt für die Greenwater Hill Lovestories geliefert und Lust auf mehr gemacht.


Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin Sarah Saxx!

Liebe Grüße, eure Sophia



Samstag, 4. Juni 2016

[Leseplanung] Noch schnell ein paar Bücher vor meinem Geburtstag auslesen...

Hallo, liebe Leser!

Endlich ist der Mai vorbei und somit auch all der Prüfungstress und die Ferien stehen vor der Tür. Die letzten Wochen in der Schule sollten nicht mehr so spannend sein, sodass ich hoffentlich vor meinem Geburtstag Mitte des Monats noch ein paar Bücher von meinem Rezensionsstapel abarbeiten kann. Deswegen nehme ich mir auch folgende Bücher vor...


Die Königin der Schatten - verflucht - Erika Johansen
Die Zeitagentin - Kim Harrison
Gelegenheit macht Sehnsucht - Carly Philipps
Die 100 - Heimkehr - Kass Morgan
Rose - so hot - Monica Murphy


Vermutlich werde ich nicht alle diese Bücher schaffen,vor allem, da zwei von ihnen 600 Seiten haben, aber ich möchte sie mir trotzdem vornehmen, denn momentan bin ich äußerst motiviert, was vor allem an Mintra Mattisons Fitnessbuch, das ich letzten Monat gelesen habe. Es ist wirklich erstaunlich, aber ich habe das Gefühl, viel mehr schaffen zu können als noch vor einigen Tagen.

Liebe Grüße, eure Sophia

Donnerstag, 2. Juni 2016

[TTT] # 43 - 10 Bücher, die verfilmt werden sollten

Hallo, liebe Leser!

Nachdem ich letzte Woche beim TTT ausgelassen habe, bin ich diese Woche wieder dabei. Da ich Filme und auch Buchverfilmung sehr mag, gefällt mir auch das Thema dieser Woche sehr. Jedoch muss ich dazu sagen, dass ich viele Buchverfilmungen im Gegensatz zu den Büchern äußerst schlecht finde. Dazu gehört vor allem "Vampire Academy", denn dieses Buch liebe ich, während der Film lediglich wie eine Parodie wirkt.


All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven
Alles ist erlaubt - Molly McAdams
Anna and the French Kiss - Stephanie Perkins
Die Blausteinkriege - T.S. Orgel
Den Tod im Blick - Rachel Ward
Taking Chances - Molly McAdams
Zwanzig Zeilen Liebe - Rowan Coleman
finding Cinderella - Colleen Hoover
Die Königin der Schatten - Erika Johansen
Geboren um Mitternacht - C.C. Hunter


Soweit ich weiß, sind sogar schon zwei dieser Bücher für eine Verfilmung geplant. Jedoch kann ich mir auch bei allen anderen vorstellen, wie ein Film aussehen könnte und wie ich im Kino sitzen würde, während mit Tränen die Wangen hinab laufen. Zumindest bei den meisten wäre das sicher der Fall.

Liebe Grüße, eure Sophia!