Sonntag, 30. April 2017

[Rezension] Das Leben zwischen Jetzt und Hier von Cara Mattea

Neue Uni, laute Großstadt, komplizierte WG - Emilia musste für ihr Medizinstudium ins hektische Berlin ziehen und ist darüber todunglücklich. Alles erscheint ihr fremd und furchteinflößend. Dann trifft sie den Modedesign-Studenten Leo, und plötzlich fühlt sich Emilia angekommen. Durch ihn lernt sie nicht nur die vielen bunten Ecken Berlins kennen, sondern sie erfährt auch zum ersten Mal, wie sich Liebe anfühlt – zartbitter. Leo verzaubert sie mit seiner Kreativität und seinem Charme. Aber bald schon muss Emilia erfahren, dass auf seinem Leben ein Schatten liegt, der ihre gemeinsame Zukunft in weite Ferne rücken lässt. Doch das was für die beiden zählt, ist das Leben zwischen Jetzt und Hier. Q

Cara Mattea, books2read, Band 1
300 Seiten, 29 Kapitel, eBook
5,99€, ISBN: 9783733785857

Samstag, 29. April 2017

[Auslosung] Weltbuchtag am 23.04.17

Hallo, liebe Leser!

Heute vor einer Woche ist meine Verlosung zum Weltbuchtag online gegangen und heute würde ich euch gerne die Gewinner vorstellen, die sich schon bald über ein neues Buch freuen dürfen, sobald sie mir ihre Adresse per Email zugestellt haben und ich ihren Gewinn auf den Postweg gebracht habe. Ein wundervolles, dramatisches und herzzerreißendes Buch meiner Lieblingsautorin und eine Neuerscheinung, die die Geschichte von Romeo und Julia neu schreibt. Aber ja, wer sind denn nun die Gewinner?

Donnerstag, 27. April 2017

[Kurzrezension] Stadtschwärmer Leipzig

Leipzig heißt das Ziel eurer Wahl? Gute Entscheidung, denn wer einmal hier war, der kommt gern wieder und bleibt manchmal sogar für immer. Irgendwo zwischen inspirierenden Kunstgalerien, gemütlichen Cafés, Gründerzeitarchitektur und lauschigen Plätzen im Grünen hat hier noch jeder sein Herz an diese Stadt verloren.
Das 336 Seiten starke Buch mit etwa 400 eigens angefertigten, stimmungsvollen Bildern ist ein Reiseführer für diese Stadt – einer, der die Attraktionen der 2. Reihe beleuchtet. Der „Stadtschwärmer Leipzig“ wurde von einem kleinen Team echter Leipziger verfasst und stellt die Stadt in den Bereichen Gastronomie, Kunst, Kultur, Einkaufen und Übernachten vor. Q



Mittwoch, 26. April 2017

[Clan der Naturbegabten] Rätsel und Rezept für euch!

Hallo, liebe Leser!

Auch wenn sich unsere gemeinsame Zeit im Clan der Naturbegabten langsam dem Ende neigt, haben wir uns wie bisher in jeder Woche erneut etwas Kreatives und hoffentlich Unterhaltsames, diese Woche sogar Genüssliches einfallen lassen. Gespannt?

Dienstag, 25. April 2017

[Reise] Ich war in London!

Hallo, liebe Leser!

Es ist schon einen ganzen Monat her, seit ich tatsächlich in London war (mein aller erstes Mal!), aber ich muss euch unbedingt noch ein wenig Bericht erstatten und meine Begeisterung für diese Stadt mit euch teilen. Auch wenn meine Kursfahrt durch den Anschlag auf der Westminster Bridge und dem Parlament Square wohl für immer einen bitteren und erschütternden Beigeschmack behält, habe ich die wenige Zeit in dieser geschichtsreichen Stadt sehr genossen. Und das sage ich selbst mit einem Körper, der fast zwei Tage Busfahrt durchleben musste. Um euch aber erst einmal ein wenig auf London einzustimmen, habe ich hier ein Zitat für euch. Und zwar aus dem Buch, das ich gerade gelesen habe, als es nach London ging, und welches ich dann auch etwas spärlich in dieser Stadt gelesen habe:


Die moderne Konstruktion des Riesenrads schien im Kontrast zu den alten historischen Gebäuden zu stehen - doch genau das war es, was ich an London liebte. Dass Alt und Neu so verschiedene Welten repräsentierten und sich doch zu einem organischen Ganzen vereinten.
- S.117 (Royal Passion - Geneva Lee)

Montag, 24. April 2017

[Clan der Naturbegabten] Der Gewinner und eure Chance, mit der Autorin zu chatten!

Hallo, liebe Leser!

Quelle
Eine Woche lang hattet ihr die Möglichkeit, an unserem Gewinnspiel "Zeige uns deinen Familiaris!" teilzunhemen, und diese Chance haben auch einige genutzt, worüber wir uns sehr gefreut haben. Leider haben wir nur eine Ausgabe zur Verfügung und wer diese gewonnen hat, erfahrt ihr hier! Weiterhin haben wir noch einen Charaktertest für euch vorbereitet und bieten euch mit dem Penhaligon Verlag die Chance, mit der Autorin Kendare Blake selbst zu schreiben!

Sonntag, 23. April 2017

[Rezension] Royal Passion von Geneva Lee

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen? Q

Geneva Lee, blanvalet, Band 1
448 Seiten, 28 Kapitel, Klappenbroschur
12,99€, ISBN: 978-3-7341-0283-7


Samstag, 22. April 2017

[Verlosung] Weltbuchtag am 23.04.2017

Hallo, liebe Leser!

Morgen ist es wieder soweit: Die Welt feiert das Buch, das Lesen und die Leser. Und das möchte ich hier auf meinem Blog ebenfalls tun. Deswegen habe ich heute für euch diesen Post geschrieben, unter dem ihr kommentieren könnt, wenn ihr eines der Bücher, die ich für euch zusammen gesucht habe. Das eine Buch kann ich euch wärmstens ans Herz legen, denn ich habe es einfach nur geliebt, es hat mich gleichermaßen zum Lachen und Weinen gebracht. Aber es ist auf jeden Fall mal wieder ein Meisterwerk Molly McAdams'. Über das zweite Buch kann ich euch noch nicht sehr viel sagen, da ich es selber zurzeit noch lese, jedoch bin ich bisher recht begeistert. Aber seht sie euch lieber selbst an!

Donnerstag, 20. April 2017

[TTT] #71 - 10 Bücher, die ein Gesicht auf dem Cover haben

Hallo, liebe Leser!

Es ist schon eine ganze Weile her, dass man hier auf meinem Blog einen Top Ten Thursday gesehen hat. Zurzeit finde ich die meisten Themen einfach nicht sonderlich passend für mich, da ich jeweils keine zehn Bücher vorzuweisen habe. Heute jedoch musste ich wirklich eine Auswahl aus einer sehr großen Anzahl von Büchern treffen, die ich euch heute kurz zeigen möchte. Dabei habe ich das Thema so eingegrenzt, dass ich nur Bücher wähle, auf denen das Gesicht den Großteil ausmacht. Das heißt, es sind keine Bücher mit Covern, auf denen auch noch der Oberkörper oder der ganze Körper zu sehen ist, hier zu finden.

Mittwoch, 19. April 2017

[Clan der Naturbegabten] Leseprobe und vieles mehr!

Hallo, liebe Leser!

Durch die Osterfeiertage haben sich die aktiven Tage unseres Clans etwas verringert, was uns jedoch nicht davon abhalten wird, euch noch ein paar Dinge rund um die "Der Schwarze Thron" - Bloggeraktion vorzustellen. Heute erwartet euch ein Coververgleich zwischen den deutschen und den Originalcovern, außerdem habe ich eine wundervolle Leseprobe für euch dabei und auch die Welt, in der dieses Buch spielt, möchte ich euch zeigen.


Mein Clan hat das Buch mittlerweile beendet, ein paar etwas eher, ein paar etwas später, was dazu führt, dass ihr bald von uns allen die Rezensionen erwarten könnt, die wir jedoch selbstverständlich nicht vor dem Erscheinungsdatum des Buches veröffentlichen. Geplant ist es, sie genau an diesem Tag, dem 09.07. zu veröffentlichen, damit das Internet von unseren Rezensionen nur so überflutet wird. Oder zumindest so etwas in der Art :)

Dienstag, 18. April 2017

[Neuzugänge] März 2017

Hallo, liebe Leser!

Heute geht es auch gleich mit meinen zweiten Neuzugängepost für den März weiter. Dieses Mal stelle ich euch nicht noch mehr Bücher vor, die ich bei der Buchmesse gesammelt habe, denn diese habe ich bereits im letzetn Post gezeigt. Heute geht es um die Bücher, die auf anderem Weg bei mir gelandet sind. So zum Beispiel drei, die ich auch London mitgebracht habe, und weitere drei, die ich als Rezensionsexemplare zugesendet bekommen habe. Dafür herzlichen Dank an die Verlage!

Sonntag, 16. April 2017

[Clan der Naturbegabten] Ihr könnt etwas gewinnen!

Hallo, liebe Leser!

In dieser Woche, die dritte dieser Blogger - Aktion, bekommt ihr so einiges zu lesen! Und zu gewinnen ebenfalls! Die liebe Stephie aus meinem Clan hat sich mit Kendare Blake, der Autorin von "Der Schwarze Thron - Die Schwestern", in Verbindung gesetzt und ihr ein paar Fragen zu ihrem Buch gestellt, um das sich diese Blogger - Aktion ja dreht. Gespannt haben wir auf ihre Antworten gewartet, welche beinahe unverzüglich zurückkamen.Also freut euch im Laufe der Woche auf dieses Interview. Viel mehr möchte ich zu unseren Aktionen noch nicht verraten, immerhin könnten die anderen Clans dann ja von uns abgucken und das wollen wir vermeiden. Ich verspreche euch jedoch, dass auch diese Woche so einiges um das Buch von Kendare Blake hier auf meinem Blog und auf meiner Instagram - Seite passieren wird.

Und dann haben wir noch etwas ganz Besonderes für Euch geplant. Passend zum Osterfest haben wir für euch eine Möglichkeit geschaffen, Kendare Blakes Fantasy - Roman zu gewinnen:

Verwendete Bilder: Quelle 1, Quelle 2, Quelle 3

[Rezension] Im Sternenlicht (Shadow Falls After Dark) von C.C. Hunter

Vampirin Della ist frustriert. Die Ferien sind der absolute Albtraum: Die Freundinnen fehlen und die Eltern halten sie für gestört. Warum kann sie nicht einfach zurück ins Shadow Falls Camp und dort allen beweisen, dass sie die perfekte Ermittlerin für die FRU wäre? Doch dann entdeckt Della, dass ihr vermisster Onkel möglicherweise auch Vampir war… Bei der Rückkehr ins Camp ist Chaos vorprogrammiert, die Recherchen nach dem verschollenen Familienmitglied werfen tausende von Fragen auf, und auch in Liebesdingen läuft grade nichts, wie es sein sollte. Ihre Gefühle für Steve den Gestaltwandler geraten ins Wanken, denn ein neuer Vampir namens Chase Tallman mischt das Shadow Falls Camp gehörig auf. Q

C.C. Hunter, FJB, Band 1
576 Seiten, 37 Kapitel, Klappenbroschur
ISBN 978-3-8414-2233-0, 14,99€

Samstag, 15. April 2017

[Kurzrezension] Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister

Schlafen ist gut,
und Bücher sind noch besser.
- Seite 34

Tyrion Lennister, der wohl beliebteste und berühmteste Charakter aus George R.R. Martins Serie Das Lied von Eis und Feuer / Game of Thrones ist bekannt für seine spitze Zunge, seinen beißenden Sarkasmus und seinen gnadenlosen Spott. In diesem illustrierten Geschenkbuch wurden seine besten Sprüche zusammengetragen. Von der Macht der Worte über die Liebe bis zur Realpolitik – Tyrion Lennisters Weisheiten unterstützen in jeder Lebenslage. Q


George R.R. Martin, Penhaligon Verlag
160 Seiten, 14 Kapitel, gebunden
ISBN: 978-3-7645-3157-7
10,00€, Kaufen, Leseprobe


Donnerstag, 13. April 2017

[Neuzugänge] Leipziger Buchmesse 2017

Hallo, liebe Leser!

Mittlerweile ist die Leipziger Buchmesse dieses Jahres auch schon wieder einen halben Monat vorbei, dennoch schwimme ich noch in meinen Neuzugängen dieser drei Tage, die ich euch natürlich keineswegs vorenthalten möchte. Also macht euch auf einen sehr, sehr langen Post bereit, der jedoch durchaus interessante Bücher zeigt :)

Mittwoch, 12. April 2017

[Clan der Naturbegabten] Wochenaufgabe und Tagebucheintrag unserer Königin

Hallo, liebe Leser!

Wie am Montag bereits versprochen, kommt heute mein zweiter Teil meiner dieswöchigen Beiträge. Zumindest von denen, die ihr hier auf meinem Blog zu sehen bekommt. Um euch nicht zu überfluten habe ich nämlich versucht, Bilder und Posts ein wenig auf verschiedene Kanäle zu verteilen, sodass man auf meinem Instagram - Account jetzt jeden Tag ein passendes Bild zu dieser Bloggeraktion findet. Es macht aber auch so unheimlich viel Spaß, mich mit meinen Clanmitgliedern auszutauschen und Dinge über dieses Buch zu teilen.

Dienstag, 11. April 2017

[Serien] März 2017

Hallo, liebe Leser!

Auch wenn der Monat extrem stressig war und ich somit im März nur eine Serie aktiv geguckt habe, kann ich euch heute dennoch ein paar meiner Meinungen vorstellen, die sich dadurch aber vor allem auf Filme beziehen, die ich im letzten Monat geschaut habe. Mehrfach auch im Kino - einmal sogar in London.

Scorpion - Phantom der Oper - Fifthy Shades Darker - Another Me - Kong: Skull Island - Forrest Gump

Montag, 10. April 2017

[Clan der Naturbegabten] Der Schwarze Thron und unsere Königin Arsinoe!

Hallo, liebe Leser!

Die zweite Woche bei der Bloggeraktion zu Der Schwarze Thron von Kendare Blake ist in vollem Gange. oller Stolz kann ich verkünden, dass der Clan der Naturbegabten, also mein Clan, in der ersten Woche die meisten Punkte gesammelt hat. Da wir uns das selbstverstänlich auch für die zweite Woche und alle anderen auch vornehmen, habe ich diese Woche sogar zwei Posts für euch vorbereitet! Der eine erscheint jetzt und hier, der andere am Mittwoch. Heute dürft ihr euch erst einmal über die Vorstellung der Autorin Kendare Blake, meine Lieblingszitate im ersten Teil des Buches und ein tolles Bild freuen, das wir im Clan für euch vorbereitet haben, damit ihr dem Buch und vor allem unserer Königin Arsinoe näher kommen könnt!



Sonntag, 9. April 2017

[Rezension] L.A. Guards: Inspire Me von Amélie Duval

 
Neal Gascoigne ist gefährlich und eiskalt. Ein echter Killer. Die zickige Hollywoodschauspielerin Scarlett Falkner zu beschützen, empfindet der ehemalige Fremdenlegionär als unter seiner Würde. Bis er hinter die Maske blickt und dort eine sanfte, einsame Seele entdeckt, die wider Erwarten sein versteinertes Herz berührt. Aber selbst als Scarlett in Lebensgefahr gerät, weigert sich Neal, diese Gefühle zuzulassen. Also beschließt sie, den Kampf um ihr Glück aufzunehmen. Doch dann begeht sie einen verhängnisvollen Fehler, und Neal scheint für immer verloren zu sein ... Q


Amélie Duval, Band 2
240 TB - Seiten, eBook
2,99€, ASIN: B01NBPS703

Samstag, 8. April 2017

[Lesemonat] Mein eher schlechter als rechter März, der dennoch viele schöne Erinnerungen geschaffen hat...

Hallo, liebe Leser!

In einer für mich eher ungewöhnlichen Reihenfolge bekommt ihr diese Woche meinen Lesemonat erst nach der Leseplanung, was alleine daran liegt, dass ich zurzeit ziemlichen Stress habe und die Leseplanung einfach schneller von der Hand geht als dieser Post, bei dem ich noch Zahlen und Links raussuche. Aber ihr bekommt ihn trotzdem, und zwar genau jetzt:

Donnerstag, 6. April 2017

[Leseplanung] April 2017

Hallo, liebe Leser!

Nachdem ich im letzten Monat vor allem nur recht dünne Bücher gelesen habe, daher auch nur ein wenig mehr als 2000 Seiten gelesen habe, nehme ich mir für den April gleich einiges vor, was ich hoffe, dank der Ferien auch zu schaffen. Ich bin wahnsinnig gespannt auf die vielen Rezensionsexemplare, die ich in den letzten Wochen bekommen habe. Aber seht selbst, welche Schätze ich im April lesen möchte...

Mittwoch, 5. April 2017

[Blogtour] L.A. Guards - Auslosung


[Clanlesen] Wir sind der Clan der Naturbegabten!

Hallo, liebe Leser!

Dieser Posttitel erscheint euch auf meinem Blog noch völlig unbekannt und originell (hoffentlich)? Dann wundert euch nicht, denn was ich euch heute zeige, gab es hier auf meinem Blog und vermutlich auch auf vielen anderen noch nie! Eine Premiere sozusagen!



Clanlesen? Woher kommt dieser Ausdruck?
Der Penhaligon - Verlag hat zu einer Bloggeraktion zum Erscheinen des neuen Fantasy - Erfolgs aus den USA aufgerufen und es haben sich sechzig Blogger versammelt, um dieses Erscheinen zu feiern. Und selbstverständlich zu unterstützen. Diese sechzig Blogger wurden passend zum Inhalt des Buches in drei Clans aufgeteilt. Mein Clan ist der der Naturbegabten. Nun geht es darum, durch wöchentliche Aufgaben und von uns veranstaltete Sonderaufgaben Punkte für unseren Clan und unsere Königin zu sammeln. Wir werden alles tun, um Arsinoe auf ihrem Weg auf den Thron zu unterstützen!

Und unsere erste Sonderaktion sieht wie folgt aus:
Mein Clan, bestehend aus 20 Mitgliedern (siehe unten), schließt sich in einer ersten gemeinsamen Aktion zusammen und liest das Buch "Der Schwarze Thron - Die Schwestern" gemeinsam. Ja, das machen wir. Mit zwanzig Leuten! Wenn das mal nicht cool ist. Am Monatg haben wir offiziell begonnen und werden heute bereits die Seite 100 knacken, während wir uns immer wieder über unsere Leseerfahrungen mit diesem Roman austauschen und über die Handlungen und Geschehnisse diskutieren.

Aber über welches Buch rede ich eigentlich die ganze Zeit?

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages … Q



Und das sind wir: Der Clan der Naturbegabten!

  1. Eric und Marcus von Two Heads
  2. Sarah von Rawrpunx
  3. Monika von Süchtig nach Büchern
  4. Nina von Book Addicted
  5. Jade von Jade and her Books
  6. Svenja und Sandro von Buechertraum
  7. Nicole von Lilstar
  8. Sarah von Sarahs Bücherwelt
  9. Netti von Netti
  10. Eva-Maria von Schreibtrieb
  11. Sally von Sally Skellington
  12. Uwe von TVSC´c Kleine Welt
  13. Stephanie von Nobody-Knows
  14. Yvonne von The Wonderlandbooks
  15. Kristin von Tausend Bücher
  16. Mareike von My Charming Books
  17. Yvonne von Yvonnes Bücherecke
  18. Lea von Zauberhafte Bücherwelt
  19. Nanni von Fantasie und Träumerei
  20. und ich
Wir haben sogar unseren eigenen Hashtag, also könnt ihr uns auch auf Twitter und Instagram folgen, wenn ihr wollt. Ja, seht selbst:


PS: Und unserer ist viel cooler als der der Giftmischer :D



Macht euch schon einmal auf viele weitere Posts zu diesem Thema bereit und ich hoffe, sie werden euch genauso viel Freude bereiten wie mir.

Liebe Grüße, eure Sophia vom Clan der Naturbegabten!

Dienstag, 4. April 2017

[Blogtour] L.A. Guards von Amélie Duval: Los Angeles



Alle Stationen der Blogtour:

Tag 1: Amélie Duval und ihre L.A.Guards - Reihe bei Stefanie
Tag 2: Bodyguards (Frauen als Bodyguards oder Personenschützer) bei Leseschnecken
Tag 3: Hass (in der Schauspielbranche) bei Katja
Tag 4: Personenschutz bei Nadja
Tag 5: Wenn private und dienstliche Belange vermischt werden bei Julia 
Tag 6: Soldat/Soldatin bei Chrissi
Tag 7: Los Angeles bei Sophias Bookplanet
Tag 8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs




Mein Thema

LOS ANGELES


Sometimes I feel like my only friend is the city I live in, the city of angels.
As lonely as I am together we cry.
- Red Hot Chilli Peppers


 

Doch bevor es so richtig losgeht...



Hier findet ihr meine Rezension zum ersten Band der L.A. Guards - Reihe (Mister Perfect).
Und am nächsten Sonntag folgt auch meine Rezenion zum zweiten Band (Inspire Me).



Fakten über Los Angeles:


am 4. September 1781 gegründet
ca. 3.9 Millionen Einwohner
1.291/km2 Fläche
zweitgrößte Stadt in den USA
jeder sechste arbeitet in der Unterhaltungs- oder Kulturbranche



Beinamen:

Stadt der Engel (City of Angels), L.A., Entertainment Capital of the World
El Pueblo de la Reina de Los Ángeles (spanisch für „Das Dorf der Königin der Engel“)
 Unterhaltungszentrum der Welt
Kulturmekka (mit über 300 Museen)

bekannt für:

"Walk of Fame" mit 2272 Sternen (wächst jeden Monat um 1 oder 2 Sterne)
den einzigen hölzernen Leuchtturm in den USA
den größten historischen Theaterkomplex
Hollywood-Schriftzug
Palm Springs
Oscar, Emmy, Golden Globe, Grammy, People’s Choice (Awards)
Mit 125,000 Fachkräften in der Modebranche hat LA längst Städte wie New York überholt.
LA ist die einzige Stadt, die die olympischen Sommerspiele zweimal ausrichten durfte.

Bekannte Persönlichkeiten:

Jodie Foster, Dustin Hoffman, Marilyn Monroe, Randy Newman, Gwyneth Paltrow, Leonardo DiCaprio, Michael Cooper, Dr. Dre


Weitere interessante Fakten von Sprachdirekt:

  • Der ursprüngliche Name der Stadt lautet „El Pueblo de la Reina de Los Ángeles“ (Deutsch: „Das Dorf der Königin der Engel“), während „Los Angeles“ nur eine Abkürzung dessen darstellt. Daher kommt auch der Spitzname „City of Angels“ (Stadt der Engel).
  • Die Einwohner heißen in Anlehnung an den Namen der Stadt „Angelenos“.
  • Für eine amerikanische Großstadt ungewöhnlich, verfügt Los Angeles nur über sehr wenig Wolkenkratzer, weshalb sie auch als „horizontal city“ bezeichnet wird.
  • Da Kalifornien durch den San Andreas Graben in zwei Hälften geteilt wird, ist es anfällig über Erdbeben. Normalerweise erschüttert in etwa alle 100 Jahre ein schwerer Erdstoß die Städte San Francisco und Los Angeles. Doch „The big one“, wie es die Amerikaner nennen, ist seit zehn Jahren überfällig und lässt – zum Glück – weiter auf sich warten.
  • Entgegen der landläufigen Meinung ist Beverly Hills, der Ort „der Reichen und Schönen“, kein Stadtteil von Los Angeles, sondern eine eigenständige Gemeinde. Diese ist aber komplett von der kalifornischen Metropole umschlossen.
  • Obwohl Los Angeles weit im Süden der USA und auf demselben Breitengrad wie Marokko und Algerien liegt, ist es dort selten wirklich brütend heiß. Das Klima wird dort nämlich durch den kalten Kalifornienstrom des Pazifiks reguliert, der für ganzjährig angenehme Temperaturen im Bereich zwischen 18 und 30°C sorgt.
  • Der Landkreis Los Angeles County ist mit ungefähr 10 Millionen Einwohnern der bevölkerungsreichte der ganzen USA. In ihm liegen weitere bekannte Orte wie etwa Malibu und Santa Monica, die ebenfalls zu Ausflügen einladen.

Ob in Sunrise Avenues Lied "Hollywood Hills" oder in einem anderen der zahlreichen Lieder üder diese Stadt, vielleicht aber auch eher in Filmen oder Serien, jeder hat schon einmal von der Stadt der Engel gehört. Ich persönlich kann noch nicht behaupten, diese Stadt live erlebt zu haben, daher nehme ich so ziemlich alle meine Kenntnisse über sie und ihr Aussehen aus Serien wie Scorpion oder Lucifer, die in ihr spielen. Die Stadt, in der weltweit die meisten Filme, Serien und Fernsehshows gedreht werden, ist vor allem durch Hollywood bekannt. Der Wunsch, den bekannten Schriftzug auf den sogenannten Hollywood Hills zu sehen, ruht wohl in jedem von uns, oder? Eine Stadt, in der es scheinbar vor Stars nur so wimmelt, zumindest auf dem allseits bekannten Walk of Fame. Wer es in den USA als Schauspielerin schaffen will, geht zum Broadway nach New York oder... nach Hollywood.

So auch unsere Protagonistin im zweiten Band der L.A. Guards. Scarlett hat bisher nur eine wirklich große Rolle gespielt, Lagune der Leidenschaft heißt ihre Serie. Dabei hat sie sicherlich viel mehr drauf als eine solche Soap Opera, auch wenn sie darin eine scheinbar ziemlich toughe, gemeine und hinterhältige Figur miemt. Und diese Eigenschaften übernimmt sie auch für sich selbst, um sich von all dem Hass und Betrug in ihrer Branche zu schützen. Was ihr jedoch nicht immer gelingt, denn ihr Manager verstreut Gerüchte, die ihr Image verbessern sollen, sie selbst aber in Gefahr bringen. Daraufhin wird ihr ein Bodyguard der Agentur Ceberus zur Seite gestellt, der für ihre Sicherheit sorgen soll. Neal Gascoigne. Er ist nach seiner Zeit bei der französischen Fremdenlegion nach L.A. zurückgekehrt. Warum? Tja, das werdet ihr wohl erst im Buch erfahren.

Rick hingegen ist Anwalt, sogar ein sehr bedeutender für die Stadt. Und als solcher gerät er bereits bald ins Schussfeuer, weshalb ihm von eben dieser Stadt, für die er arbeitet, also L.A., Bodyguards zur Seite gestellt werden, auch wenn er selber davon nicht viel hält. Er schläft, joggt und arbeitet. Alles, was er gerade nicht in seinem Leben braucht, sind zwei Bulldogen von Begleitern. Oder naja, einen und dann noch diese Frau. Sheryl. Von vielen wird sie unterschätzt, wenn es um ihren Job geht, so auch von Rick. Dabei stellt sich schon bald heraus, dass sie beide mehr hinter den Ohren haben, als sie nach außen blicken lassen.

Konnte ich euch vielleicht ein wenig gespannt auf die beiden Bücher von Amélie Duval machen?
Guckt auf jeden Fall bei meinen Rezensionen vorbei, ich verspreche auch, nicht zu sehr zu spoilern.
Oder bewerbt euch einfach jetzt gleich hier und gewinnt!!!


Das gibt es zu gewinnen bei unserer Blogtour:

1 Buchpaket von Amélie Duval


Die Preisfrage:

 Was verbindet ihr mit Los Angeles? Serien, Filme, Urlaub? 

Erzählt es mir!



Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 4.4.2017 um 23:59 Uhr.


Ihr möchtet teilnehmen und diese beiden Bücher gewinnen?
Hinterlasst einfach hier unter diesem Post einen Kommentar, indem ihr meine Preisfrage beantwortet und schaut auch gerne bei den anderen oben aufgeführten Blogtour - Beiträgen vorbei. 

Liebe Grüße, eure Sophia 

Sonntag, 2. April 2017

[Rezension] L.A. Guards: Mister Perfect von Amélie Duval

Zwei wie Feuer und Wasser: der sexy Staatsanwalt und seine toughe Leibwächterin.
Nachdem der stellvertretende Bezirksstaatsanwalt Rick Alvarado einem Mordanschlag knapp entgangen ist, erhält er Personenschutz. Zum großen Verdruss des Womanizers schickt man ihm Sheryl Brooks von der Agentur Cerberus, die trotz ihrer feuerroten Mähne nicht nur spröde, sondern auch hart wie Granit ist. Im Gegenzug hat die dekorierte Ex-Soldatin nicht viel übrig für arrogante Schnösel mit perfekten Zähnen. Trotz aller guten Vorsätze vermag es Sheryl nicht, die professionelle Distanz zu wahren, und auch Rick fällt es zunehmend schwer, sein heißblütiges Temperament zu zügeln. Q

Amélie Duval, Band 1 (unabhängig)
218 Seiten, 19 Kapitel, eBook
2,99€, ASIN: B01JDHN17E


Amélie Duval

schreibt seit vielen Jahren Romane im Bereich Romance und Fantasy. Nun verfasst sie auch Geschichten, in denen große Gefühle mit einer ordentlichen Portion Erotik gewürzt werden. Weil die Mischung für ihren Verlag zu scharf ist, hat sie beschlossen, sie unter dem Pseudonym Amélie Duval (Amélie ist der Name ihrer verstorbenen Großmutter) im Selfpublishing zu veröffentlichen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund in einem Haus aus der Jahrhundertwende mit Garten und einer Laube, wo sie am liebsten sitzt und schreibt. Nach fast 20 Jahren Ehe ist Amélie Duval immer noch in ihren Mann verliebt - und in die Liebe. Q 



Meine Meinung


Ich bin an dieses Buch recht erwartungslos herangegangen, auch wenn mir das Cover so einige Versprechungen gemacht hat. Eigentlich ist es mir auch nur so auf die Schnelle zwischen meine gelesenen Bücher gerutscht und bevor ich weiter über diesen Erotikroman nachdenken konnte, war ich auch schon mitten drinnen. Denn die Autorin hat mich wirklich sehr schnell in das Geschehen hineingezogen und mich mitgerissen, wenn ich mich dabei auch noch immer mehr als Leserin gefühlt habe als als teilnehmender Charakter, was ich mir bei jedem Buch erhoffe.

Er entspricht genau dem Bild eines Bodyguards, fehlt nur der Knopf im Ohr. Keine große Überraschung also - im Gegensatz zu der Gestalt neben ihm.
"Eine Frau?", entfährt es mir, als ich meine Augen über die Rothaarige im dunkelblauen Hosenanzug schweifen lasse.
- Rick über Alec und Sheryl, S.17

Die Spannung zwischen unseren Protagonisten Sheryl und Rick jedoch auch die, den versuchten Mord auf den Bezirksstaatsanwaltes betreffend, war von dem ersten Kapitel an da. Rick wirkt, wie so oft die männlichen Hauptcharaktere in Erotikromanen, zu Beginn sehr abweisend, arrogant und selbstverständlich heiß. Und wie so oft hat Sheryl so überhaupt keine Lust darauf, für ihn zu arbeiten, mit ihm insgesamt auch nur irgendetwas zu tun zu haben. Aber eher oder später wird die Anziehung zwischen ihnen immer stärker, immer schwieriger zu unterdrücken. Jedoch finde ich, dass ihre Beziehung zumindest zu Beginn etwas knapp war, später konnte ich dann die Gefühle, die sich zwischen ihnen aufgebaut haben, besser verstehen. Dennoch war sie durchweg sehr interessant, die Chemie zwischen ihnen prickelnd.


"Willst du mich verarschen?"
"Äh nein."
"Es reicht also nicht, dass du Cerberus in die Bredouille gebracht hast [...]", entgegnet Tom empört. "Jetzt muss ich auch noch deine Katze füttern?"
- Tom und Sheryl, S.134


Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Sheryl und Rick erzählt, zusätzlich im Prolog und einmal mitten im Buch auch noch aus der Sicht unbekannter Männer, nämlich derjenigen, die versuchen, Rick zu ermorden. Dadurch wird Spannung aufgebaut, gleichzeitig hatte ich jedoch das Gefühl, dass sie etwas störend ist. Insgesamt war das Buch jedoch sehr schnell lesbar, war süß, unterhaltsam und sehr herzlich und auch das Ende hat mich schließlich begeistert, denn dort konnte ich endlich im vollen Ausmaß spüren, warum unsere Protagonisten sich so mögen.


Fazit:

Ein kurzer, prickelnder Roman mit unterhaltsamen und authentischen Protagonisten, der mich jedoch leider nicht völlig überzeugen konnte, da mir ihre Beziehung am Anfang etwas zu schnell voranschritt und mir deswegen etwas das Gefühl fehlte.



Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an die Autorin!

Liebe Grüße, eure Sophia!

Samstag, 1. April 2017

[Rezension] New York Diaries - Sarah von Carrie Price

Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für junge Leute, die hungrig auf das Leben sind.
Sarah Hawks lebt schon lange im Knights, und obwohl nichts darauf hoffen lässt, dass ihr großer Traum in Erfüllung geht, hält sie stur daran fest: Musikjournalisten mag es viele geben, aber niemand hat so ein Gespür für Musik wie sie. Dann lernt Sarah bei einem Konzert in einem kleinen Club den Sänger Will Brown kennen. Normalerweise trennt sie sauber zwischen Arbeit und Privatleben, doch diesmal stolpert sie Herz über Kopf in unbekannte Gefühlswelten.

Carrie Price, Knaur Verlag, Band 2
352 Seiten, 30 Kapitel, Klappenbroschur
9,99€, ISBN: 978-3-426-51940-0

Carrie Price

ist das Pseudonym der deutschen Schriftstellerin Adriana Popescu. Popescu begeistert bereits mit ihren Romanen zahlreiche Leser, die sie nun als Carrie Price nach New York – in amüsante und turbulente Liebesgeschichten – entführt. Q



Meine Meinung


Nach dem wahnsinnig tollen Reihenauftakt von Ally Taylor aka Anne Freytag hatte ich sehr große Erwartungen an Carrie Price aka Adriana Popescu. Das einzige Buch, das ich bisher von ihr gelesen hatte, schlug bei mir ein wie eine Bombe, denn ich liebe ihren Humor, ihren Bezug auf alle möglichen Fandoms und ihre Art, die schönsten Gefühle der Welt bezaubernd in Worte zu fassen. Und all diese Fähigkeiten, die ich so sehr an "Versehentlich verliebt" geschätzt habe, hat sie mir in ihrem ersten New Your Dairy erneut und nur noch mehr bewiesen. Ab der ersten Seite hatte sie mich gefangen genommen und mir mit Sarah New Yorks schönste und gleichzeitig täuschendste Seiten gezeigt.

Doch jeder Tag steckt voller Überraschungenm und man weiß schließlich nie, wann ein Highlight um die Ecke kommt. Deswegen kämpft man sich mit aufmerksamen Augen durch den Tag und wird manchmal - so wie ich heute - sogar belohnt.
- S.32

Sarah, die Protagonistin dieses Romans, durften wir bereits in Ally Taylors Band, dem ersten der Reihe, kennenlernen, sodass ich sehr gespannt auf sie war. Mit ihrer Leidenschaft zur Musik kam sie mir gleich sehr vertraut vor und dieses Gefühl hat sich nur noch verstärkt, desto weiter sie mich durch ihre Geschichte führte. Jedoch würde ich lügen, wenn ich behaupten würde, dass meine Faszination für diesen Roman nicht auch von diesen zwei unglaublich herzensguten udn humorvollen Männern herrührt, die nicht nur Sarahs Herz im Sturm erobert haben. Will mit seiner Verschwiegenheit, seinem ruhigen Wesen und seinen Emotionen, Charlie mit seinem Humor, seinem Charme und seiner Entschlossenheit haben es mir echt nicht leicht gemacht, nicht zu heulen, weil mein eigenes Leben nicht auch solche Traumprinzen parat hält. Jedoch sind sie keineswegs perfekt, Will nicht mit seiner Verschlossenheit und Charlie nicht mit seiner Verantwortung für seinen Beruf. Sie scheinen beide neben Sarah noch eine ganz andere Welt zu haben, die es ihr nicht einfach macht, zu ihnen vorzudringen.

Er löst sich aus der Umarmung, zwinkert mir kurz zu und winkt dann zu Becca hoch, die inzwischen bedrohlich weit aus dem Fenster hängt.
"Gute Nacht, Becca. Ich bin übrigens Charlie. Nicht Will. Und ja, Sarah und ich werden uns wiedersehen. Vielleicht könntest du das im Haus rumerzählen. Danke!"
Damit dreht sich Charlie ein letztes Mal zu mir.
"Gute Nacht, Sarah."
- Charlie, S.102f.

Erneut hat Adriana mich mit Erwähnung Michael Fassbenders, Benedict Cumberbatchs oder anderen bekannten Schauspielern zum Schmunzeln gebracht. Man erkennt in ihren Büchern immer sofort, dass sie genauso ein großes Fangirl ist, wie ich mich fühle. Und dafür liebe ich sie. Ebenso dafür, dass sie es schafft, die Gefühle in mir, wenn ich meinen Lieblingslieder lausche, in Worte zu fassen. Denn ich fühle mich keineswegs dazu fähig, doch ihr gelingt es scheinbar federleicht und immer wieder.


Fazit:

Trotz hoher Erwartungen hat dieses Buch diese um Weiten übertroffen. Nach Beenden dieses humorvollen, emotionalen und mitreißenden Romans fehlten mir einfach die Worte. Ich wollte zurück zu Sarah, in ihre Welt voller Musik und Liebe, auch wenn sie wie jeder normale Mensch Fehler begeht. Doch Adriana Popescu findet einfach die perfekte Balance, sodass ihre Geschichte wie ein Märchen und doch unheimlich authentisch und lebensecht wirkt.


Liebe Grüße, eure Sophia!

Donnerstag, 30. März 2017

[Buch - Film] Dead Poet's Society/ Klub der toten Dichter


Handlung:


Der schüchterne Todd Anderson (Ethan Hawke) wechselt 1959 für sein letztes Highschool-Jahr auf eine hoch angesehene Eliteschule. Neu an dem traditionsreichen Internat ist auch der Englischlehrer John Keating (Robin Williams), der seine Schüler schon in der ersten Stunde mit ungewöhnlichen Lehrmethoden überrascht. Anstatt dem strikten Lehrplan zu folgen, fordert er die Schüler dazu auf, selbst tätig zu werden und nach ihrer eigenen Inspiration zu suchen.

Während manche von dem Freigeist des leidenschaftlichen Lehrers beseelt werden und aus den Lehren neuen Tatendrang schöpfen, ist das Streben nach Offenheit, Selbstverwirklichung und Originalität für andere eine fast unüberwindbare Herausforderung. Besonders der unter der strengen Bevormundung seines Vaters leidende Neil (Robert Sean Leonard) nimmt sich das Lebensmotto “Carpe Diem” (Nutze den Tag) zu Herzen und möchte endlich seinem Traum der Schauspielerei folgen. Als er herausfindet, dass Keating als Schüler dem sogenannten Club der toten Dichter angehörte, dessen Mitglieder sich im Vertrauten trafen, um sich gegenseitig Gedichte vorzulesen, beschließt Neil, den Club erneut ins Leben zu rufen. Doch nicht jeder sieht Keatings freigeistigen Unterrichtstil als Bereicherung.
 

Bewertungen:

7,6/10 - MoviePilot
4,2/5 - Filmstarts


Besetzung:

Robin Williams als Mr. Keating
Ethan Hawke als Todd Anderson
Robert Sean Leonard als Neil Perry


Fakten:

erschienen 1989, Buch ebenfalls, Regie führte Peter Weir


Meine Meinung:

Zuerst muss ich klarstellen, dass es hier nicht wie gewöhnlich so ist, dass erst das Buch, dann der Film entstanden ist, denn das Buch basiert auf dem Drehbuch von Tom Schulman. Kleinbaum hat das Ganze einfach nur in Prosa - Form für Leseratten gebracht und das wirklich gut. Dabei hat sie ein paar Kleinigkeiten weggelassen, dafür andere hinzugefügt. Ich kann nicht sagen, ob mir die Kleinigkeiten im Buch oder die im Film besser gefallen haben, denn an sich wirken sie beide vollständig.

Die Schauspieler finde ich einfach toll. Die Charakterzüge der Personen, die im Buch bereits deutlich wurden, konnten meiner Meinung nach sehr gut mit den Darstellern übereingebracht werden. Da muss man sich nur mal Know und Meeks angucken. Aber auch der verträumte Ausdruck in Neils Augen oder Todd als Einzelgänger spiegeln Ethan Hawke und Robert Sean Leonard toll wieder. Bevor ich mich nach dem Buch auch nach der Verfilmung informiert hatte, wusste ich nicht, dass Robin Williams die Rolle des Mr. Keating spielt, daher habe ich ihn mir zumindest äußerlich ganz anders vorgestellt. Bald habe ich aber auch Mr. Williams in dieser Rolle vergöttert. Oh Captain, my Captain!

Im Buch gefiel mir vor allem, dass ein paar weitere Klassenkameraden oder andere Jungs auf der Schule nicht weiter zur Geltung kamen, so konnte man sich besser auf die sieben Dead Poets konzentrieren. Hingegen erschien mir die Freundschaft von Todd und Neil im Film schöner, harmonischer und ergreifender. Man denke nur an das erste, unbemannte, fliegende Schreibtischset. Weiterhin gefiel mir die Party-Couch-Szene zwischen Know und Chris bedeutend besser, im Buch erschien sie mir leicht gruselig. Dafür fehlte im Film komplett die Szene, in der Mr. Keating in die Höhle der Dead Poets zurückkehrt, die unter anderem in einer Umarmung zwischen ihm und Todd endet, was ich sehr vermisst habe. Kleinbaum hat noch so einige, kleine Szenen hinzugefügt, die mein Herz sehr berührten und die ich deswegen im Film vergeblich erhofft hatte.

Fazit:

Auch wenn es einige Differenzen zwischen Buch und Film gibt, sind sie im Gegensatz zu anderen Buchverfilmungen (ja, Dead Poet's Society lässt sich schlecht als solche bezeichnen, dennoch) minimal. Die Bedeutung dieser Geschichte bleibt im Buch, wie auch im Film vorhanden und das ist ja, denke ich, das Wichtigste daran.


Liebe Grüße, eure Sophia

Dienstag, 28. März 2017

[Leipziger Buchmesse] Mein Sonntag 2017


Hallo, liebe Leser!

Mein letzter Messetag war erneut unheimlich erfolgreich vor allem aufgrund der blogger.sessions 17, bei denen ich dank LovelyBooks dabei sein durfte. Herzlichen Dank noch einmal dafür. Nachdem ich dank der Zeitumstellung um eine Stunde verschlafen habe und mich in nur zwanzig Minuten fertig gemacht habe und aus dem Haus geeilt bin, kam ich dennoch noch rechtzeitig und habe die beiden Sessions, die ich besucht habe, sehr genossen. Die Erste befasste sich mit der Frage "Warum über Bücher bloggen?", wozu die Referenten Bozena Anna Badura, Jochen Kienbaum und Mareike Krause ihre Meinung äußerten. Mit letzterer habe ich auch ein Bild gemacht, da wir uns bereits am Freitag kennengelernt haben und die drei Tage immer wieder begegnet sind. Da musste ich ein Erinnerungsphoto haben. Ebenso von Franzi und mir, die ich in der Pause dort ebenfalls traf, bevor ich mich dann zur zwei Session, die von LovelyBooks - Mitarbeitern Tina und Marcel gehalten wurde, begeben habe. Darin ging es um Suchmaschinenoptimierung und den Reichweitenaufbau durch Keywords, Tags und Analytics.
 

Die Buchmesse:blogger.sessions mit LovelyBooks, Franzi und Mareike

Im Anschluss lief ich mit meiner Begleitung Ines durch die Hallen, besuchte noch einmal Newt, den BoD - Stand und den ein oder anderen ebenfalls, bis wir auf den Lieblingsautoren - Stand getroffen sind, bei dem Bücher verlost wurden. Dort habe ich auch meine Namensvetterin von Mit Buch in eine andere Welt... getroffen. Leider habe ich beim ersten Mal kein Buch gewonnen, konnte dann aber am Abend noch etwas abräumen, nachdem wir verzweifelt zur Signierstunde von Sebastian Fitzek gehen wollten. Diese hatte ich auf seiner Homepage gefunden, doch anscheinend wurde sie bereits vor zwei Monaten verlegt, was wir jedoch nicht wussten. Dennoch haben wir die Unterschrift für Ines' Buch erhalten, indem wir Herr Fitzek nach seinem ARD - Interview aufgelauert haben :D Aber er war trotz mehrerer harter Messetage noch sehr freundlich.

Oben: Sophia, Ines und Ich (von rechts nach links)
Unten: Lisa, Mira, Ich und Jenny (gleiche Richtung)


Am Ende des Tages bin ich mit sieben Büchern zurück nach Hause gekommen, wobei ich jedoch keinen einzigen Euro ausgegeben habe. Denn wer weiß, welche Verlage ungern ihre Bücher wieder mit nach Hause nehmen, kann sich ein paar zum Ende hin schnappen. Daher habe ich noch ein paar unheimlich schönaussehende Bücher bekommen, die ich so gar nicht auf dem Plan hatte und nun mein Eigen nennen darf. Hier habe ich nun zwei Bilder von all meinen Errungenschaften der letzten drei Tage:

Meine Goodie - Mitbringsel von der Leipziger Buchmesse 2017

Meine Buchneuzugänge der Leipziger Buchmesse 2017

Herzlichen Dank an T.S. Orgel, Sarah Saxx, Anne Freytag und Ursula Poznanski für die Widmungen.

Die einzelnen Bücher werde ich euch noch in meinem Neuzugänge - Post im April vorstellen, da ich nicht den Rahmen dieses Posts sprengen möchte. Mein Sonntag, mein letzter Messetag, war mal wieder sehr erfolgreich, auch wenn meine Schultern vom vielen und schweren Schleppenwehtun. Aber umso lieber falle ich jetzt gleich ins Bett, nachdem ich diesen Post beendet habe, vielleicht schaffe ich auch noch ein paar Seiten in meinem Currently Reading. Immerhin habe ich jetzt ganz viel neuen Lesestoff, der auf mich wartet.

Liebe Grüße, eure Sophia!

Sonntag, 26. März 2017

[Leipziger Buchmesse] Mein Samstag 2017



Hallo, liebe Leser!

Mein zweiter Messetag hielt noch mehr Termine und noch mehr wundervolle Erinnerungen bereit als der vorherige. Endlich habe ich Freunde persönlich getroffen, mit denen ich bisher nur per Internet geschrieben habe, was diesen Tag vermutlich neben den wahnsinnig tollen Autoren so besonders gemacht hat. Leider begann der Tag erst einmal im Stau auf der A14, was jedoch mehr oder weniger bereits eingeplant war. Mein erster "Termin" war zum Glück erst für um Eins geplant, sodass ich sogar nach verzögertem Ankommen noch ein wenig herum schlendern konnte und dabei zufällig auf eine sehr unterhaltsame und interessante Lesung von Luci van Org gestoßen bin, die ihr Buch über die nordischen Göttersagen vorgestellt hat. Danach ging es noch eine Weile weiter, bis ich um 13 Uhr am Books on Demand - Stand Sarah Saxx getroffen habe. Mal wieder ein großes Vergnügen!


Als Nächstes machte ich mich auf den Weg ins Presse Concress Center, in dem das LovelyBooks - Lesertreffen mit Anne Freytag stattfand. Ich traf erneut viele neue Blogger, aber auch zum allerersten Mal in Person Franzi von DieBücherseelen. Unheimlich toll! Leider haben wir vergessen ein Bild zu machen, was wir aber unbedingt noch am Sonntag nachholen wollen. Dafür habe ich ein Bild mit der lieben Luise, die ich mittlerweile als eine meiner engsten Bloggerfreundinnen betrachte, und David (Booktown), den ich erst am Freitag in Person treffen durfte, ergattert habe.

Kennt ihr das, wenn ihr Menschen seht, die ihr ganz eindeutig kennt, zumindest vom Sehen her, denen ihr aber keinen Namen zuordnen könnt? So ging es mir bei diesem Treffen mit Eva Siegmund. Ich hatte sie bereits am Freitag bei Anne Freytag gesehen, der sie die Tage als Sidekick diente, und war mir auch hundertprozentig sicher, dass sie ebenfalls Autorin ist. Aber ihr Name wollte mit erst aufgehen, nachdem Luise mich aufgeklärt hatte. Eine weitere wundervolle neue Bekanntschaft, deren Buch ich auch noch gelesen habe (Pandora - Wovon träumst du?).


Als Tagesabschluss ging es dann noch zum Harper Collins - Stand, an dem mich einmal der Pappaufsteller von Newt Scamander und - viel wichtiger - die junge Autorin Cara Mattea erwarteten, deren Buch ich gerade lese. Leider habe ich es bisher nicht geschafft, ihren Roman zu beenden, sodass unser Gespräch nicht sonderlich von ihrem Werk handelte, ich dafür aber ihre Autorin - Kollegin Mina Mart kennenlernen durfte. Ebenso ihre PR - Agentin ;)


Ein weiterer toller Messetag, dem hoffentlich noch ein weiterer folgt, auch wenn ich finde, dass ich auf ziemlich jedem Bild total doof aussehe :D Am Samstag sind dann auch zwei Bücher eingezogen und zwei weitere Signierungen in meinen Büchern gelandet, was ihr jedoch ebenfalls erst am Dienstag sehen werdet. Weiterhin habe ich Anne Freytag hoffentlich auf den Geschmack meines Namens gebracht und interessante Einblicke in ihren Arbeitsvorgang erhalten, was mich sehr begeistert und motiviert hat.

Liebe Grüße, eure Sophia!

Samstag, 25. März 2017

[Leipziger Buchmesse] Mein Freitag 2017


Liebe Leser,

auch wenn es alles andere als geplant war, haben die Ereignisse in London dazu geführt, dass unsere Kursfahrt vorzeitig abgebrochen wurde und ich daher bereits einen Tag eher nach Hause gekommen bin. Auch wenn ich erst gegen vier endlich schlafen konnte, habe ich diesen für hier gewonnen Tag nicht ungenutzt verstreichen lassen und bin trotz Schlafmangel der letzten Tage zur Buchmessse nach Leipzig gefahren und es wirklich nicht bereut. Hier erhaltet ihr einen kurzen Bericht und eine knappe Übersicht über meinen Tag geben:



Mein Tag startete um zehn Uhr nach viel zu wenigen Stunden Schlaf, dennoch war ich unheimlich aufgeregt und sehr gespannt, was mich an diesem Freitag erwartet. Mit dem Zug ging es erst einmal zum Hauptbahnhof Leipzig und von dort dann zum Messegelände in der Bahn, welche jedoch um die Mittagszeit zumindest nicht ganz so voll war. Kurz vor eins war ich dann wirklich auf der Messe und habe mich erst einmal mit Jenny von Jennys Bücherkiste, Mira und Lisa getroffen, bevor ich sie dann in der Jussi Adler - Olsen - Signierschlange habe stehen lassen, um mich auf die Suche nach Anne Freytag zu machen, da ich ein Buch zum Signieren dabei hatte. Nach einer halben Stunde verzweifelter Suche zwischen Droemer Knaur - und Heyne - Stand saß sie dann plötzlich einfach vor mir auf dem Boden und ich habe mich zu dem Interview mit ein paar (sehr netten, wie sich später herausstellte) Mädels der Literaturinitiative Berlin hinzugesetzt und die Zeit mit dieser wundenvollen Autorin genossen. Danke für das schöne Bild, Anne!



Danach ging es weiter und es ist erstaunlich, wen man alles so trifft. Hier zum Beispiel Bestseller - Autorin Ursula Poznanski, die ich morgen noch bei ihrer Signierstunde besuchen möchte. Oder vielleicht auch besuchen lasse, da ich zu dieser Zeit eigentlich bereits einen anderen Termin habe. Nach diesem kurzen Treffen bin ich dann ein wenig durch die Hallen gelaufen, vor allem durch die Glashalle, in der ich vielen Cosplayern begegnet bin, die mich mit ihren Kostümen mehr als begeistern konnten. Hier nur ein paar, die mir persönlich sehr gefallen haben:


Mein absolutes Highlight an diesem Tag war aber auf jeden Fall das Treffen mit T.S. Orgel. Eigentlich bin ich nur wegen diesem Autorenduo am Freitag zur Buchmesse gegangen, doch ich habe es sehr gerne getan. Erst war ich 15:00 Uhr bei der Lesung, bevor ich noch einmal etwas Abstand nahm und zum Loewe Bloggertreffen ging, bei dem ich erneut tolle Leute getroffen habe, leider jedoch vergaß, Bilder zu machen. Zumindest von mir und den anderen Bloggern :D Auf Instagram könnt ihr aber auf meiner Seite ein Bild von dem Besuch der Autorin Stefanie Hasse, die ihren neuesten Roman vorgestellt hat. Und dann kam noch das Blog'n'Talk - Bloggertreffen von Randomhouse, bei dem ich mich mehr oder weniger reingeschmuggelt habe, immerhin hatte ich kein "Ticket", auch wenn der Zugang ja keineswegs versperrt war. Aber ich konnte mir die Gelegenheit einfach nicht entgehen lassen, Tom und Stephan noch einmal zu sprechen, was jedoch vor allem darin geendet hat, ihnen zuzuhören, da mein Kopf mal wieder wie leergefegt war und keine vernünftigen Fragen preisgeben wollte. Dennoch habe ich neue interessante Fakten gewonnen, wie zum Beispiel, wer von ihnen beiden die leicht erotische Szene zwischen Xari und Marten und somit quch den gesamten Handlungsstrang des jungen Mannes geschrieben hat. Was ich jedoch nicht verraten werde :)


Alles in allem war dieser Messefreitag für mich wirklich erfolgreich und erinnerungswürdig. Ein Bild mit all den Visitenkarten und Mitbringseln bekommt ihr spätestens am Dienstag. Für mich habe ich vor allem zwei Signierungen in meine Bücher bekommen, zu denen sich hoffentlich noch viele weitere gesellen werden. Auf morgen bin ich auch schon sehr gespannt, was genau ich vorhabe verrate ich euch aber noch nicht, da der Plan noch mehr ausgearbeitet wird als dass es wirklich fest steht. Aber ich bin sicher, euch morgen wieder ein paar schöne Bilder liefern zu können.

Liebe Grüße, eure Sophia