Sonntag, 26. März 2017

[Leipziger Buchmesse] Mein Samstag 2017



Hallo, liebe Leser!

Mein zweiter Messetag hielt noch mehr Termine und noch mehr wundervolle Erinnerungen bereit als der vorherige. Endlich habe ich Freunde persönlich getroffen, mit denen ich bisher nur per Internet geschrieben habe, was diesen Tag vermutlich neben den wahnsinnig tollen Autoren so besonders gemacht hat. Leider begann der Tag erst einmal im Stau auf der A14, was jedoch mehr oder weniger bereits eingeplant war. Mein erster "Termin" war zum Glück erst für um Eins geplant, sodass ich sogar nach verzögertem Ankommen noch ein wenig herum schlendern konnte und dabei zufällig auf eine sehr unterhaltsame und interessante Lesung von Luci van Org gestoßen bin, die ihr Buch über die nordischen Göttersagen vorgestellt hat. Danach ging es noch eine Weile weiter, bis ich um 13 Uhr am Books on Demand - Stand Sarah Saxx getroffen habe. Mal wieder ein großes Vergnügen!


Als Nächstes machte ich mich auf den Weg ins Presse Concress Center, in dem das LovelyBooks - Lesertreffen mit Anne Freytag stattfand. Ich traf erneut viele neue Blogger, aber auch zum allerersten Mal in Person Franzi von DieBücherseelen. Unheimlich toll! Leider haben wir vergessen ein Bild zu machen, was wir aber unbedingt noch am Sonntag nachholen wollen. Dafür habe ich ein Bild mit der lieben Luise, die ich mittlerweile als eine meiner engsten Bloggerfreundinnen betrachte, und David (Booktown), den ich erst am Freitag in Person treffen durfte, ergattert habe.

Kennt ihr das, wenn ihr Menschen seht, die ihr ganz eindeutig kennt, zumindest vom Sehen her, denen ihr aber keinen Namen zuordnen könnt? So ging es mir bei diesem Treffen mit Eva Siegmund. Ich hatte sie bereits am Freitag bei Anne Freytag gesehen, der sie die Tage als Sidekick diente, und war mir auch hundertprozentig sicher, dass sie ebenfalls Autorin ist. Aber ihr Name wollte mit erst aufgehen, nachdem Luise mich aufgeklärt hatte. Eine weitere wundervolle neue Bekanntschaft, deren Buch ich auch noch gelesen habe (Pandora - Wovon träumst du?).


Als Tagesabschluss ging es dann noch zum Harper Collins - Stand, an dem mich einmal der Pappaufsteller von Newt Scamander und - viel wichtiger - die junge Autorin Cara Mattea erwarteten, deren Buch ich gerade lese. Leider habe ich es bisher nicht geschafft, ihren Roman zu beenden, sodass unser Gespräch nicht sonderlich von ihrem Werk handelte, ich dafür aber ihre Autorin - Kollegin Mina Mart kennenlernen durfte. Ebenso ihre PR - Agentin ;)


Ein weiterer toller Messetag, dem hoffentlich noch ein weiterer folgt, auch wenn ich finde, dass ich auf ziemlich jedem Bild total doof aussehe :D Am Samstag sind dann auch zwei Bücher eingezogen und zwei weitere Signierungen in meinen Büchern gelandet, was ihr jedoch ebenfalls erst am Dienstag sehen werdet. Weiterhin habe ich Anne Freytag hoffentlich auf den Geschmack meines Namens gebracht und interessante Einblicke in ihren Arbeitsvorgang erhalten, was mich sehr begeistert und motiviert hat.

Liebe Grüße, eure Sophia!

Kommentare:

  1. Hallo Sophia :)

    Es war wirklich total schön, dich kennenzulernen! Ich fand es wirklich schön, mit dir zu erzählen und so, du bist echt super sympathisch :D
    Dein Messebericht klingt wirklich super. Ach ja, eigentlich war ich noch gar nicht so sehr im Messeblues, aber wo ich jetzt hier und da die Erlebnisse lese, merke ich, dass er so langsam im Anflug ist... D:
    Ich hoffe, wir hören/lesen/sehen uns bald mal wieder :)

    Alles Liebe,
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, Mareike!

      Da kann ich dir nur zustimmen. Jetzt wo wir auf Facebook befreundet sind und unsere Blogs gegenseitig kennen, werden wir es ja auch hoffentlich schaffen, in Kontakt zu bleiben.
      Bei mir ist der Messeblues immer richtig heftig, daher ist es vielleicht gar nicht so schlecht, dass die Schule mich zurzeit zuhaut. Leider bleibt dadurch auch nicht so viel Zeit zum Lesen...

      Ich hoffe sehr, dass dein Messwblues bald vergeht und du die schönen Erinnerungen bei dir behälst.

      Liebe Grüße,
      Sophia

      Löschen
    2. Huhu :)
      Die behalte ich ganz sicher und ich denke auch, dass wir mit Sicherheit in Kontakt bleiben :) Es leben die Sozialen Medien :D
      Normalerweise bekomme ich den Messeblues relativ kurz, aber sehr heftig. Dieses Mal zieht er sich (das habe ich so im Gefühl) zäh wie Kaugummi hin... Na ja, aber nach der Messe ist vor der Messe, nicht wahr? :D
      Bis hoffentlich ganz bald! Und viel Glück in der Schule :)
      Mareike

      Löschen
    3. Hey :)

      Facebook, LovelyBooks, man verliert sich sicher nicht aus den Augen! Und wie du sagst: Vor der Messe ist nach der Messe! Wir können ja gerne mal bei FB schreiben, da macht es sich auch einfacher als hier.

      Danke dir und liebe Grüße,
      Sophia

      Löschen
  2. Hi Sophia,

    ich war auch auf der Buchmesse - diesmal zum ersten Mal mit Blogger Akkreditierung. :) Ich war leider nur kurz in der Blogger Lounge und habe wieder kaum neue Blogger kennengelernt. Aber bei dem Programm von Leipzig Liest kommt auch zu nix mehr. Zu Buchmesse Zeiten würde ich mich gern klonen,um an mehreren Orten gleichzeitig sein zu können. Mein Bericht zur Messe folgt wahrscheinlich am Mittwoch.
    LG Myriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Miriam,

      das ist doch immer ein wahnsinnig cooles Gefühl, als Presse hinzugehen, oder? Also mich macht das jedes Mal total hibbelig und glücklich. In meinem ersten Jahr als Blogger war ich aber auch nur einen Tag und habe kaum jemanden kennengelernt, da ich mit meiner Schwester unterwegs war. Aber du würdest vermutlich staunen, wie viele Blogger auf der LBM unterwegs sind, also einfach mal ansprechen ;)

      Wenn du willst und Lust hast, können wir uns gerne nächstes Jahr mal treffen :) Ich bin gespannt auf deinen Messebericht.

      Liebe Grüße,
      Sophia

      Löschen
  3. Huhu!

    Luci Can Org kenne ich bisher nur als Sängerin! Wahrscheinlich kennt ja jeder ihren quietschbunten alten Hit "Weil ich ein Mädchen bin", den sie als "Lucielectric" hatte, aber live habe ich sie einmal als "Üebermutter" gesehen, und das war das krasse Gegenprogramm - provokant und hart, knallenges schwarzes Leder und Peitschen... Und jetzt sieht sie auf deinen Fotos so harmlos aus! Definitiv eine Frau mit vielen Gesichtern. :-)

    Ich finde es immer sehr aufregend, wenn ich Leute kennenlerne, die ich bisher nur online kannte! Ein bisschen bin ich da auch immer nervös und quassele dann aus Nervosität ohne Punkt und Komma...

    Man glaubt es ja selber nie, wenn einem das jemand sagt, aber ich finde nicht, dass du auf den Bildern doof aussiehst!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ja, ich fand es auch extrem krass, sie auf der Buchmesse zu treffen, und hatte am ganzen Körper Gänsehaut, als sie plötzlich zu singen angefangen hat. HAmmer Stimme auf jeden Fall! Auch live!

      Ich habe es sehr genossen, meien Online - Bekanntschaften endlich einmal in echt zu sehen und fest zu drücken. Das sind Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst.

      Danke dir!

      Liebe Grüße,
      Sophia

      Löschen