Freitag, 2. Mai 2014

Engelsnacht

Autor: Lauren Kate
Englischer Titel: Fallen
Reihe: 1/4
Verlag: cbt
Seiten: 448
Kapitel: 22
Ausführung: Hardcover
Preis: 17,99€

Was passiert in "Engelsnacht"?

Lucinda Price ist 17 und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht: Daniel Grigori, den unglaublich attraktiven, aber auch unglaublich distanzierten Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihn schon einmal gesehen hat. Doch Daniel behauptet, sie nicht zu kennen – er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus, wo immer er kann. Doch immer wenn Luce etwas Schlimmes widerfährt, sobald die gefährlichen Schatten sie wieder umtanzen, die sie seit ihrer Kindheit umgeben, ist er zur Stelle. Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher, und da erst erfährt Luce, welches Geheimnis sie beide umgibt: Daniel ist ein gefallener Engel, dazu verdammt, für immer auf der Erde umherzuwandern. Luce aber ist dazu verdammt, alle 17 Jahre wiedergeboren zu werden, sich jedes Mal aufs Neue unsterblich in Daniel zu verlieben – und den Tod zu finden, sobald sie und Daniel sich näherkommen … QUELLE

Wer ist denn Lauren Kate?

Lauren Kate wuchs in Dallas auf, arbeitete einige Zeit in einem New Yorker Verlag und zog dann nach Kalifornien, wo sie Creative Writing studierte, bevor sie zu schreiben begann. Ihre romantische Fantasyserie über den gefallenen Engel Daniel und seine große Liebe Luce wurde weltweit zum Bestseller.

Was denke ich über diesen Roman?

Engelsnacht war mein Must- Read im Monat April und ich war wirklich froh darüber, denn von selbst hätte ich dieses Buch noch lange nicht zum Lesen in Erwägung gezogen.
Das Cover ist wirklich eines der schönsten, die ich je gesehen habe. Obwohl die ganze Reihe mit wunderschönen Covern geschmückt wurde.
Zum Anfang hin wusste ich noch nicht so richtig, was ich mit diesem Buch anfangen sollte, denn der Beginn des Buches hat mich etwas verwirrt. Ich fand es auf jeden Fall unheimlich toll, dass der Anfang der Beziehung zwischen Daniel und Lucinda nicht wie diese typischen schnulzigen Treffen sind, so typisch nach: Liebe auf den ersten Blick. Ich habe so angefangen zu lachen als, die beiden sich das erste Mal begegnen:

"Sie spürte, wie ihre Lippen sich öffneten, um ihm zuzulächeln - da hob er die Hand.
Und zeigte ihr den Mittelfinger."
(S.45)

Ich finde auch, dass sich dieses Buch sehr gesteigert hat, vom Anfang bis zum Ende immer weiter. Das Ende war sowohl schockierend als auch schön, jedoch fand ich, dass man das wirklich anders schreiben hätte könnnen, da ich das echt nicht toll fand, was da passiert ist. Ich verstehe halt irgendwie den Sinn in dem Geschehenen nicht. Das wirkte alles so depremierend.
Die Charaktere waren echt gut. Cam war am Anfang mein absoluter Lieblingscharakter, jedoch blieb er das nicht bis zu Ende. Daniel konnte ich erst überhaupt nicht leiden, dann immer mehr. Luce mochte ich immer gleich viel und wenig. Ich fand sie teilweise recht eigenartig, könnte aber keine Beispiele aufzählen. Ihre Freundinnen fand ich cool, obwohl man bei Arriane nicht so wirklich durchblicken konnte und sie bis zum Ende für mich ein großes Rätsel blieb. Es gab wirklich sehr viele Charaktere bei denen sich meine Meinung vom Anfang deutlich verändert hat.
Die Engel fand ich sehr schön beschrieben, sodass man sie sich richtig gut vorstellen konnte.
Ich muss mir unbedingt den nächsten Teil anschaffen, wenn ich wieder Bücher kaufen darf.

Fazit: Himmliches Buch, mit einem kleinen Hänger gleich am Anfang. Danach jedoch Spannung, die teilweise aber recht gering verteilt wurde. Ich glaube, man hätte noch etwas mehr daraus machen können.
Ich freue mich auf die nächsten Teile, denen ich auf jeden Fall eine Chance gebe.


Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen