Donnerstag, 30. August 2018

[Filmreview] Duff, Jurassic World und Sense8 - Finale

[Rezension] Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen von Jennifer E. Smith

Clare und Aidan haben noch eine gemeinsame Nacht, in der sie eine Entscheidung über ihre Zukunft treffen müssen. Am nächsten Tag werden sie an verschiedenen Enden des Landes studieren und sich vielleicht nur aller drei oder vier Monate sehen können. Sollen sie also zusammen bleiben und sich vielleicht mit der Zeit auseinander leben oder ihre Beziehung mit einem Mal beenden und stattdessen Freunde bleiben? Trennen sie sich nach diesen wenigen Stunden nur für kurze Zeit oder für immer?
 
Jennifer E. Smith, HarperCollins
304 Seiten, TB mit Klappenbroschur
14,99€, ISBN 9783959671682


[Rezension] Das Einzige, was jetzt noch zählt von Agnès Ledig


Es scheint Schicksal zu sein, als Krankenschwester Juliette einen aus dem achten Stock gefallenen Feuerwehrmann namens Roméo auf der Intensivstation zu versorgen hat. Sie kommuniziert mit ihm, noch während er im Koma liegt, dann hilft sie ihm, den Glauben und den Willen zu leben nicht zu verlieren. Als Roméo Jahre später die Chance bekommt, diesen Dienst zu erwidern und Juliette durch eine schwere Phase in ihrem Leben zu helfen, zögert er keinen Moment.

Agnès Ledig, dtv Verlag
368 Seiten, Taschenbuch
9,95€, ISBN 978-3-423-21685-2


[Dies und das] Endlich 18!!!

Liebe Leser,

heute gibt es mal wieder einen kleinen Schnitt all der Dinge, die zurzeit in meinem Leben vorgehen. Vieles steht momentan im Umschwung, nachdem ich nun die Schule abgeschlossen habe und mich neu orientiere. Bewerbungen, Wohnungs- und Agentursuche, etc.

  • 18. Geburtstag
    Ja, ich habe es jetzt auch endlich geschafft, mich zur Volljährigkeit durchzukämpfen. Mit meinem Vater habe ich reingefeiert, mit meinen Freunden den Tag verbracht und dabei noch viele, wundervolle und liebevolle Geschenke bekommen. Auch wenn es nicht viele Stunden waren, die wir zusammen an diesem Tag verbringen konnten, da mehrere von ihnen bereits jetzt fest arbeiten gehen, waren es wunderschöne Stunden, für die ich euch allen danke! Was ich jetzt am meisten an der Volljährigkeit genieße, ist außerdem das Autofahren. So konnten wir zum Beispiel länger auf dem Abiball bleiben, da unsere Eltern uns ja nicht fahren mussten, sondern ich das selber tun konnte.

  • Job
    Tatsächlich hatte ich wahnsinniges Glück und musste mich Dank einer Freundin keinem ausführlichen Bewerbungsprozess unterziehen, obwohl ich ebenfalls eine Bewerbungsmappe eingereicht habe. Jedoch haben zwei Stunden Probearbeiten wohl mehr über mich ausgesagt als es ein Bewerbungsgespräch möglich gemacht hätte. Und dann ging alles ganz schnell und am Ende der Woche hatte ich einen Aushilfsjob in einem Laden, den ich selber sofort komplett aufkaufen würde.

  • Wohnung
    Da geht die Suche jedoch noch weiter. Ein wirklich gutes Angebot, eine hübsche WG mit einer lieben Mitbewohnerin, ist leider geplatzt, da ich zu dem Zeitpunkt, in dem eben diese potentielle Mitbewohnerin eine Entscheidung treffen musste, eben noch keinen Job vorzuweisen hatte und damit nicht Monate vor meinem Studiumsbeginn zusagen oder gar einziehen konnte.

  • Abitur
    Dieses habe ich jetzt endlich, zu 100% hinter mir. Mit einem Durchschnitt von 1,2 bin ich mehr als zufrieden, einzig meine Englischprüfung und deren Ergebnis war nicht so zufriedenstellend oder so gut wie erhofft. Aber das Endergebnis widerum war noch etwas besser als erwartet, sodass ich mich wirklich nicht aufregen möchte. Ich bin wahnsinnig glücklich mit meinem Abschluss und hoffe, dass es viele von euch, die ebenfalls dieses Jahr ihr Abitur gemacht haben. Und wenn ihr es nicht seid... (Zitat unseres Jahrgangssprechers) dann seht euch mal die amerikanische Führungsriege an: Alles ist noch möglich.

  • Abschlussball
    Diesen habe ich nun auch hinter mir. Und trotz einiger Zweifel im Vorhinein war der Abend wirklich unheimlich gut organisiert, hat uns allen Spaß gemacht und wird uns lange in Erinnerung bleiben. Danke daher an die Organisatoren dieses Balles. Weiterhin war es mir eine riesige Ehre, aufgrund meiner Blogarbeit und meinen bereits verfassten Manuskripten als zukünftige Literatur - Nobelpreisträgerin unseres Jahrgangs ausgezeichnet wurde.

  • Manuskript
    Momentan arbeite ich weiterhin an meinem dritten Manuskript und warte auf Feedback zu den überarbeiteten 100 Seiten meines zweiten. Meine dritte, nun niederzuschreibende Idee liebe ich ebenso wie die ersten beiden, aber sie macht mir irendwie sogar mehr Spaß als die ersten beiden, vor allem da dieses Mal zwei Charaktere, die ich sehr und bereits über lange Zeit ins Herz geschlossen habe, als Protagonisten auftreten.

Liebe Grüße, eure Sophia

[Rezension] Wie der Wind und das Meer von Lilli Beck



April 1945, München. Nach alliierten Fliegerangriffen finden sich zwei Kinder völlig Verlassen von jeglichen Verwandten zwischen Trümmern wieder und beschließen, sich auf ganz verschiedene Arten das Leben zu retten. Sie geben sich als Geschwister aus, um zusammen bleiben zu können. Doch gerade diese Lüge wird ihnen das Leben später zur Hölle machen.

Lilli Beck, blanvalet Verlag
512 Seiten, 46 Kapitel, gebunden
19,99€, ISBN: 978-3-7645-0577-6



[Rezension] Trusting You: Mike & Jeffrey von Sven Krüdenscheidt



Nach der harten Trennung von seinem Freund Nick kommt Mike ein spontaner Kurzurlaub mit seiner besten Freundin Kathey gerade recht. Was er jedoch nicht gebrauchen kann, ist ein Hetero, der ihn umgart und sich in seiner Selbstfindungsphase zu befinden scheint. Dennoch lässt er zu, dass Jeffrey mehr und mehr sein Herz erobert, ohne wirklich zu wissen, mit wem er es eigentlich zu tun hat.

296 Seiten, 36 Kapitel, eBook
3,99€, ISBN 978-3-95818-263-9



[Neuzugänge] Mai 2018

Doctor Who: Technophobie (Hörspiel)

Als der Doktor und Donna das Technische Museum in London besuchen, um einen Blick in die Zukunft zu werfen, läuft nicht alles nach Plan.
Englands größtes IT-Genie ist unfähig, ihren Computer zu benutzen. Noch besorgniserregender allerdings sind Exponate, die plötzlich Museumsbesucher attackieren. Und draußen verlieren die Menschen die Kontrolle über die Technik, die ihr Leben bestimmt. Liegt es schlicht an menschlicher Dummheit, oder ist etwas Finsteres im Gange? Die Koggnossenti lauern schon und warten nur darauf, dass alle Londoner der Technophobie zum Opfer fallen.
Mit Axel Malzacher, der aktuellen Synchronstimme von David Tennant, sowie Kordula Leiße, der Synchronstimme von Catherine Tate als Donna Q (Werbung)

Doctor Who: Die Zeitdiebe (Hörspiel)

Calibris. Der Raumhafen-Planet, auf dem alles möglich ist. Wo jeder verschwinden kann, der nicht gefunden werden will, und wo alles seinen Preis hat. Wo Gully, der Gangster mit den Tentakeln, in der Schmugglerspelunke Vagabond’s Reach Hof hält. Und wo die außerirdischen Vacintians mit Gewalt versuchen Ordnung ins Chaos zu bringen. Schon bald entdecken der Doktor und Donna, warum: Eine illegale Waffe treibt ihr Unwesen auf den Straßen. Eine Waffe, die Leben zerstört. Langsam und erbarmungslos …
Mit Axel Malzacher, der aktuellen Synchronstimme von David Tennant, sowie Kordula Leiße, der Synchronstimme von Catherine Tate als Donna Q (Werbung)



Doctor Who: Der Tod und die Königin (Hörspiel)

Donna Noble hatte nie Glück in der Liebe. Kein Wunder, dass Sie eine Traumhochzeit feiern will, als sie plötzlich doch noch ihren Prinzen findet. Auch wenn der Doktor nicht gerade auf eine Einladung wartet, und ihre zukünftige Schwiegermutter gar nicht begeistert ist. Doch an ihrem großen Tag wird Donnas Schloss von dunklen Mächten belagert, die an der Spitze einer Skelettarmee marschieren. Und es scheint so, als ob nicht einmal der Doktor diesen Tag noch retten könnte. Was wird Königin Donna tun, um ihr Volk vor dem personifizierten Tod zu retten?
Mit Axel Malzacher, der aktuellen Synchronstimme von David Tennant, sowie Kordula Leiße, der Synchronstimme von Catherine Tate als Donna Q (Werbung)


Palace of Silk: Die Verräterin von C.E. Bernard


Furchtlos und unantastbar - die hinreißende Trilogie für alle Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt.
Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält? Q (Werbung)

Auf dem Parkett: Kleines Handbuch des weltläufigen Benehmens - Enrico Brissa


Ein Plädoyer für die schönen Künste der Höflichkeit
Wie bringt man einen Toast aus? Wie entschuldigt man sich stilvoll? Wie lernt man, mit Komplimenten umzugehen? Viele von uns spüren eine Verunsicherung, was die Formen des Umgangs mit unseren Mitmenschen angeht. Enrico Brissa, langjähriger Protokollchef, will mit seinem „Kleinen Handbuch des weltläufigen Benehmens“ Abhilfe schaffen.
In Stichworten von „Pünktlichkeit“ bis „Protokoll“, von „Absage“ bis „Zeremoniell“, von „Knicks“ bis „Rücksicht“ legt er ein unterhaltsames wie lehrreiches Kompendium des sozialen Miteinanders vor – dabei geht es weniger um die korrekte Ausübung äußerlicher Verhaltensweisen, sondern vielmehr um eine Art innere Kultiviertheit, eine Haltung und einen Stil im zwischenmenschlichen Umgang. Denn nur wer die Regeln kennt, kann mit ihnen souverän umgehen. Q (Werbung)


Herzlichen Dank für all diese Leseexemplare an den jeweiligen Verlag!
Liebe Grüße, eure Sophia!

[Reise] Purgatory Convention 2018


[Rezension] Power Woman - Geniale Ideen mutiger Frauen

 
Von Kleopatra über Jeanne d'Arc, Emmeline Pankhurst und Frida Kahlo bis hin zu Emma Watson oder Malala Youzafzai.
 
Frauen aus völlig verschiedenen Jahrzehnten, gar Jahrtausenden, die sich nicht unterdrücken lassen haben und auf ihre Weise einen großen Beitrag zur Emanzipation der Frauen und der Weiterentwicklung der Menschen beigetragen haben - und was sie den Heranwachsenden unserer Generation in schwierigen Situation raten würden.

Übersetzt von Andreas Jäger, arsEdition
112 Seiten, 25 Kapitel, Hardcover
16,00€, ISBN: 978-3-8458-2862-6
(Werbung)
 

[Filmreview] Drogen verschiedener Art :D

[Rezension] Die Wahrheit zwischen Jetzt und Hier von Cara Mattea

 
Nachdem Leo den Krebs besiegt hat, glaubt er, sein Leben ganz neu beginnen zu können: Sein Studium beenden, seine Beziehung zu Mila wieder auffrischen und sein Modelabel vorantreiben. Doch um wirklich der Zukunft entgegen schauen zu können, muss sich Leo endlich seiner Vergangenheit stellen - um Mila und sich selbst nicht mit der Zeit zu verlieren.

Cara Mattea, books2read, Band 2
404 Seiten, 26 Kapitel, eBook
4,99€, ASIN: B0773PM2JP
(Werbung)

[Serien] Mai 2018


A Year in a Life (2017)

Um ehrlich zu sein, habe ich mich unheimlich auf diese Fortsetzung gefreut, auch wenn ich die eigentliche, ursprüngliche Serie erst wenige Wochen zuvor gesehen habe. Umso enttäuschter bin ich nun leider von diesem vierepisodischen Special gewesen. Back in Stars Hollow, back to the roots, dachte ich, aber vieles war doch extrem anders. Es kamen soweit alle Figuren wieder vor, insofern sie noch am Leben sind, was ich unheimlich toll finde, doch zum Beispiel Rory hat sich meiner Meinung nach stark zurück entwickelt in den vergangenen 12 Jahren zwischen Gilmore Girls und dieser Mini - Serie. Das konnte ich wirklich nicht sonderlich ab. Dennoch gibt es wirklich sehr berührende Szenen, tolle Dialoge, unterhaltsame Auftritte und erneut tolle Musik - ich spreche nicht von dem Musical, das war leider sehr mies (gewollt) bis auf die Hamlton - Anspielung.

Troja - abgebrochen

 Diese Serie hat mich wirklich neugierig gemacht, jedoch bereits nach zwei oder drei Folgen ziemlich enttäuscht. Gut besetzt ist sie, dagegen kann man wirklich nichts einwenden, aber während einige Dinge der Mythologie wirklich gut umgesetzt worden sind, empfinde ich andere geradezu als lachhaft - zum Beispiel Achilles und sein Dreier am Strand. Leider konnte mich die in der ersten Folge noch so verheißungsvolle Serie überhaupt nicht packen, sodass ich sie nach Folge 5 abgebrochen habe.

The Alienist - Staffel 1

Diese Serie war die erste von einigen, die mich in diesem Monat wirklich begeistern konnte. Luke Evans, Daniel Brühl und Dakota Fanning trumpfen in dieser mysteriösen, packenden Serie auf und haben mich vollkommen mitgerissen. Auch die Isaacson - Brüder habe ich ins Herz geschlossen, genau wie so eigentlich jeden anderen "guten" Nebencharakter. Ich habe mich gegruselt, habe getrauert und mitgefiebert. Also was will man da mehr?

Haus des Geldes - Staffel 1 + 2

Auch diese Serie hat mir den Atem geraubt. Von dieser spanischen Produktion, deren Schauspieler mir rein gar nichts sagten, habe ich nicht besonders viel erwartet, umso mehr hat sie mich dann umgahauen. Ab der ersten Folge war ich total gefesselt und habe mit den Charakteren mitgelitten. Vor allem Rio, Denver und Berlin haben es mir sehr angetan. Aber nicht nur die Charaktere, sondern die ganze Aufmachung dieser Serie ist der Hammer und als ich zwei Wochen pausieren musste, habe ich den Entzug förmlich gespürt. Ich wollte unbedingt wissen, wie dieser Raubüberfall ausgeht! Unbedingt!

Versailles - Staffel 1 + 2

 Und dann kam diese Serie <3 aber="" abgelegt="" all="" allein="" allzu="" an="" auch="" auf="" beginne="" beiden="" beziehung="" bis="" bruder="" chevalier="" chlichkeiten="" cover="" da="" dann="" dem="" den="" die="" dieser="" dritte="" einander="" einer="" einfach="" emotional="" endlich="" englisch="" ergreifend.="" erstaunlicherweise="" ersten="" erwarten="" erwartet="" es="" folge="" geradezu="" gestellt.="" haare="" habe="" haben="" hatte="" ich="" ihre="" in="" innerhalb="" ist="" kamen="" kann="" kaum="" komplett="" kopf="" leben="" liebensw="" louis="" m="" mehr="" mein="" meine="" mich="" mir="" n="" nicht="" nlichkeiten="" noch="" oberfl="" oder="" p="" pers="" philippe="" philippes="" rdig="" schon="" sehe="" sehen.="" sehen="" seinen="" serie="" sie="" sind="" so="" ssen.="" staffel="" stark="" um="" und="" unsterblich="" verliebt.="" vermutlich="" viel="" viele="" von="" waren="" warten="" weit="" wundersch="" zigmal="" zu="">

Supernatural - Staffel 13

 Hier hingegen, so muss ich ganz ehrlich sagen, wurde ich enttäuscht. Ich liebe Supernatural noch immer wie am ersten Tag, an dem ich dieses Fandom betreten habe, und die Fanconvention, von der ich euch noch in einigen Tagen berichten werde, war grandios, aber dieses Finale der dreizehnten Staffel... war alles andere als das. Es war geradezu peinlich (Ich hoffe, damit trete ich niemandem zu nahe). Die Staffel an sich hat mir an einigen Punkten verdammt gut gefallen - vor allem was Jack betrifft, denn Alex Calvert ist einfahc unglaublich talentiert. Aber an anderen Stellen wurde ich eher kaltgelassen oder gar enttäuscht. Vielleicht muss ich die Staffel auch einfach noch mal am Stück gucken und nicht so zerbröckelt, denn einige Folgen sind mir verdammt vielversprechend in Erinnerung geblieben, das Gesamtbild jedoch weniger. Mal ganz zu schweigen von dem Finale :(

And then there were none

Und dann habe ich mir nach meinen Prüfungen noch dieses Schätzchen gegönnt. Auch wenn der britische Akzent der Schauspieler an manchen Stellen recht schwer zu verstehen war und ich sicher nicht alles verstanden und mitbekommen habe, mag ich diesen Dreiteiler sehr. Ich habe mitgerätselt und mitgefiebert, wer als nächstes das Zeitliche segnen wird und wer sich schlussendlich als DER Mörder herausstellt. Es war bis zur letzten Sekunde spannend und hat mich nicht mehr losgelassen. Selbst nach dem Abspann wollte ich nur mit anderen darüber sprechen, was eben passiert ist. Großartige Produktion.
Btw: Aiden Turner ;)


Gesehene Episoden: 77

Begonnene Serien:

Limitless - Staffel 1
13 Reasons Why - Staffel 2
Glee - Staffel 5
Royals - Staffel 4

Liebe Grüße, eure Sophia