Sonntag, 11. September 2016

Erwählt in tiefster Nacht


 Kylie hat das Shadow Falls Camp verlassen und ist zu ihrem Großvater und ihrer Großtante in die Chamäleon-Gemeinschaft gezogen. Aber Kylie vermisst das Shadow Falls Camp, vor allem ihre Freunde dort.
Als im Shadow Falls Camp etwas Schreckliches geschieht, das auch Kylie in Gefahr bringen könnte, tauchen Burnett und Derek auf, um sie zurückzuholen. Doch die Chamäleon-Gemeinschaft will Kylie nicht gehen lassen, und es bleibt nur eine
Möglichkeit …
Kylie muss sich entscheiden: Wo ist ihr Zuhause? Und wen liebt sie wirklich – Lucas oder Derek?
Kylie möchte dorthin zurück und einfach glücklich sein – doch zuvor muss sie sich ihrem gefährlichsten Gegner stellen und für ihre große Liebe kämpfen. Q

 C.C. Hunter, FJB, Band 5
592 Seiten, 44 Kapitel, broschiert
14,99€, ISBN 978-3-8414-2163-0, Kaufen, Leseprobe


C.C. Hunter

Schon als Kind liebte C.C. Hunter Glühwürmchen, lief am liebsten barfuß und rettete mögliche Märchenprinzen in Form von Fröschen vor ihren Brüdern. Auch wenn sie heute meist Schuhe trägt, ist sie immer noch von Glühwürmchen fasziniert. Sie rettet inzwischen nicht mehr nur Frösche, sondern auch andere Tiere, und hat einen Märchenprinzen gefunden. Mit ihm, drei Katzen und einem Hund lebt sie in Texas – und wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder Zeit mit ihrer Familie verbringt, fotografiert sie gerne. Q


BAND 5! Spoiler!

Meine Meinung:


Endlich, endlich, habe ich auch den finalen Band der Shadow Falls Camp - Reihe gelesen. Und irgenwie ist es ja schon ziemlich traurig, dass jetzt zumindest die Geschichte um Kylie abgeschlossen ist, auch wenn sie sicher noch einen Auftritt in der Spin Off - Reihe haben wird. Es heißt also Abschied nehmen, was dieses Buch jedoch noch schöner und spannender gemacht hat. Wir dürfen aber auch einige neue Charaktere kennenlernen, vor allem was Kylies Familie betrifft. Einerseits die Chamäleons, aber auch noch eine beinahe vergessene Seite ihrer Verwandschaft. Ich finde es wirklich sehr schön, wie sich Kylie am Anfang dieser Reihe teilweise so alleine und verlassen fühlte, aber hier merken kann, dass sie sehr wohl viele Menschen hat, die sie lieben, von denen sie vielleicht noch gar nichts wusste.

"Du tötest oder du wirst getötet. Es ist wirklich ganz einfach."
- unbekannter Geist zu Kylie, S.7

Jedoch kommen selbstverständlich auch viele bekannte Gesichter wieder vor. So auch der Geist, der Kylie am Ende des vierten Bandes einen Schreck eingejagt hat. Aber natürlich treten auch ihre Freunde aus dem Camp wieder auf. Und dazu noch unglaublich humorvoll und unterhaltsam. Miranda und Perry bekommen zwar alleine sehr viel Aufmerksamkeit, ihre Beziehung wird jedoch nur nebenbei mal aufgeführt. Dafür durften wir uns dieses Mal aber vor allem in Dellas Beziehungsdrama einmischen, auch wenn Kylie es nicht wollte. Dieser Aspekt des Buches hat mich besonders gespannt auf das Spin Off gemacht, welches sich ja um Della und daher vermutlich auch um Steve, den unheimlich süßen Gestaltwandler, der auf die Vampirin steht, drehen wird. Dennoch habe ich es sehr genossen, wie sich Kylies Freunde immer wieder für sie einsetzten, wobei vor allem Perry zu loben ist. Wie genau er da aus der Reihe fällt, möchte ich aber nicht sagen.

"Du bist nicht... schwanger?"
"Nicht, wenn die Broschüren die Wahrheit sagen und man nicht von einem Toilettensitz schwanger werden kann. Wie gesagt, die sind für eine Freundin."
- Burnett und Kylie, S.270

Auch auf ein unglaubliches Wiedersehen mit unseren Turteltauben Holiday und Burnett, die im letzten Band ja endlich zueinander gefunden haben, dürfen wir uns freuen. Die beiden sind wirklich zum Niederknien und vermutlich der gewichtigste Grund, warum dieses Buch mich so oft zum Schmunzeln gebracht hat. Außerdem kann man sich in ihrer Beziehung auch noch auf einige Tests gefasst machen, die ihre jeweiligen Gefühle füreinander aber nur noch stärker zum Ausdruck bringen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Auch wenn ich manchmal das Gefühl hatte, dass Burnett durch seine Beziehung zu Holiday immer softer wird, hat mir diese Seite an ihm auch ziemlich gut gefallen. 

Aber auch Kylie selber befindet sich immer noch mitten in einem Liebesdrama. Immerhin hatte sie sich im letzten Band ja für Lucas entschieden, statt für Derek, doch dann hat Lucas einen entscheidenden Fehler gemacht, den Kylie ihm sicher nicht so schnell verzeihen kann. Und das finde ich wirklich sehr nachvollziehbar. Während Derek also für Kylie da ist und versucht, vielleicht auch noch eine Chance bei ihr zu bekommen, nachdem ja auch er sie im dritten Band sehr verletzt hat, versucht Lucas stets sie davon zu überzeugen, dass er bereut, was er getan hat und nur sie liebt. Wobei er meiner Meinung nach sehr überzeugend ist.

"Ich vermisse dich", sagte er und blockte einen ihrer Schläge ab.
[...]
"Du bist meine Seelenverwandte", fuhr Lucas ungerührt fort, während er weiter ihre Schläge mit der Holzklinge parierte.
- Lucas zu Kylie, S.393 

Doch neben diesem ganzen Liebesdrama hat Kylie ja auch noch wirklich ersthafte Probleme: Mario ist noch immer hinter ihr her und dem neuen Freund ihrer Mutter traut sie nicht über den Weg. Doch zu diesen Angelegenheiten möchte ich nicht mehr sagen, da ihr das Buch ja noch selber lesen sollt. Jedoch möchte ich auf jeden Fall anbringen, das ich einige Wendungen in diesem Band etwas vorhersehbar finde. Das hat zwar nichts an der Spannung herausgenommen, denn dieses Buch war wirklich nie langatmig, doch zumindest ich konnte mir denken, was wohl noch so passiert. Dennoch wurde es zum Ende hin wieder unheimlich dramatisch, auch wenn das, worauf man das ganze Buch über wartet, dann doch ziemlich schnell wieder vorbei war. Andererseits kann ich das richtige Ende dieses Buches und somit auch dieser Reihe wirklich nur loben, denn es war schön, witzig und wird mir noch eine ganze Weile in Erinnerung bleiben.


Fazit:

Ein wirklich schöner Abschluss dieser Reihe, die mich über ein Jahr lang begleitet und bezaubert hat. Auch wenn dieses Buch an einigen Stellen für mich etwas vorhersehbar war, konnte der unterhaltsame Humor und die vielen romantisch angehauchten Szenen mein Gemüt über diesen kleinen Makel hinwegtrösten. Außerdem macht das Ende einfach wahnsinnig gespannt auf das Spin Off, in dem uns hoffentlich einige der Charaktere wieder begegnen werden.

Liebe Grüße, eure Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen