Samstag, 17. August 2013

Faunblut

Autor: Nina Blazon
Verlag: cbt
Reihe: Nein
Seiten: 479
Kapitel: 22
Ausführung: Hardcover
Preis: 18,95€
ISBN: 978-3-570-16009-1

Was steht im Klappentext?

Eine Metropole am Rande der Zeit.
Faun ist ein Jäger des Zwielichts, wild und verstörend schön. Seine Beute sind die Echos, geheimnisvolle Wesen, die nachts aus den Flüssen steigen. Als Faun angeheuert wird, die Metropole am Rande der Zeit von den Echos zu befreien, begegnet er Jade, dem Mädchen mit den flussgrünen Augen. Eine gefährliche Liebe beginnt, die für Jade den Tod bedeuten kann. Denn Faun hat Jades wahre Natur erkannt, von der sie selbst nichts weiß: Sie ist aus der Verbindung zwischen einem Menschen und einem Echo hervorgegangen, in ihren Adern fließt das Blut der geheimnisvollen Wesen. Als Jade ihr Erbe erkennt und darum kämpft, die Echos zu retten, muss sich Faun entscheiden: zwischen seiner Liebe zu Jade und seinem Verlangen, sie zu töten …

Was solltet ihr über die Autorin wissen?

Nina Blazon, geboren 1969 in Koper bei Triest, aufgewachsen in Neu-Ulm, las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie während ihres Germanistik-Studiums – Theaterstücke und Kurzgeschichten – bevor sie den Fantasy-Jugendroman "Im Bann des Fluchträgers" schrieb, der 2003 mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und 2004 mit dem Deutschen Phantastik-Preis ausgezeichnet wurde. Seither haben Nina Blazons Bücher zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Die erfolgreiche Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart.

Wie ist meine Meinung?

WOW! Das hätte ich nun wirklich nicht erwartet, schön und gut, das Cover ist auch einfach unglaublich schön, aber das es dazwischen sich noch so steigern kann, das ist einfach genial. Als ich dieses Buch auf Empfehlung einer guten Freundin kaufte, dachte ich, es wäre mal was Nettes für zwischendurch (obwohl ich Bücher mit fast 500 Seiten nicht einfach so zwischendurch lese). Doch es war viel mehr als das. Es war durch und durch Spannung, Gefühl, Action und, und, und. Es ist auf jeden Fall eines meiner Lieblingsbücher, was nicht allzu leicht ist, immerhin muss man dann mit Vampire Academy auf einer Ebene tanzen. Aber das hat es mit Bravour geschafft.

Ich bin gerade fertig damit und will mich schon erneut ins Abenteuer stürzen. Es ist einfach super mitreißend, romantisch und fantasievoll, obwohl es am Anfang eher so wirkte, als würde es keine Zusammenhänge zwischen den ganzen neuen Ideen geben. Aber das baut in diesem Buch unheimlich Spannung auf und man kann nie genau sagen, was wohl als nächstes passiert. Und wenn man eine Vorahnung hat, wird man meistens überrascht, denn es passiert was Besseres. Als Jade den Jungen am Schiff, das erste Mal sieht, hätte ich nie erwartet, dass das Faun ist und dass die beide mal zusammen kommen.

Aber na ja: was sich neckt, dass liebt sich.

Das Einzige, was mich an dieser Geschichte gestört hat, war, dass es im Hotel Strom gab, doch wenn dieser ausfiel, benutzten sie Öllampen und keine Taschenlampen oder Ähnliches. In welcher Zeit leben Jade und Faun?

Wie sind die die Charaktere?

Jade ist einfach so umwerfend. Durch ihre liebliche, aber auch rebellische Art, in die man sich sehr gut einfühlen kann und ihren zwiespältigen Gefühlen gegenüber ihrer Familie, den Jägern, den Rebellen und gegenüber Faun. Faun …
Ein unheimlich gutaussehend beschriebener junger Mann (am Anfang aber ziemlich arrogant, zu mindesten tut er so) mit einer wirklich fantasievollen, aber auch schönen Vorgeschichte, die erst am Ende des Buches komplett aufgeklärt wird, und die ihn immer auf Abstand zu Jade hält. Doch auch Nebenfiguren, wie Moira, Jakub, Lilinn, Martyn, Ben … sind auch gut beschrieben und haben alle eine herzergreifende Vorgeschichte und Persönlichkeit.
Das klingt vielleicht so, als ob es in dem Buch nur um Trauer und schlimme Geschehnisse geht, so ist es aber nicht.
Und auch die wenigen Echos lassen einen mitfiebern.


Wie war der Schreibstil?

Es wurde ein sehr einfacher, aber keinesfalls flacher Schreibstil verwendet, mit einer wirklich minimalen Anzahl von schwierigen Wörtern. Ich fand es sehr angenehm, dieses Buch zu lesen, was ich wohl immer sage, aber ich finde halt, dass Bücher entspannen, vor allem so gute wie Faunblut.

Fazit:

Ich hatte nicht erwartet, dieses Buch so schnell und so gespannt zu lesen. Ich war wirklich überrascht, wie gut dieses Buch war und wieder sein wird, denn ich werde es auf jeden Fall ein zweites Mal lesen.
Dieses Buch empfehle ich allen Fans von Büchern über Rebellionen und verhinderter Liebe, wirklich traumhaft. So ein Buch habe ich einfach noch nie gelesen. Plus. Plus. Plus.
Eine Frage an euch: Was meint ihr, in welcher Zeit diese Geschichte spielt?


Schreibstil: 1
Handlung: 1
Charaktere: 1
Vergnügen: 1
Preis zur Leistung: 1



Leseprobe

Gelesen: Sophia
Geschrieben: Sophia

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen