Donnerstag, 28. August 2014

Und schon wieder drei Neue!

Wie der Titel schon sagt, sind drei neue Bücher in mein Regal eingezogen. Und eins ist auf meine Wunschliste gewandert.

Neue Errungenschaften:

Agatha Christie - Kurz vor Mitternacht

Ein Familienurlaub an der See: man geht spazieren, diniert zusammen, tanzt, nippt am Portwein, führt angeregte Gespräche - doch auf einmal gibt es zwei Tote!

Ich will unbedingt einmal ein Buch von Agatha Chrstie lesen und jetzt habe ich erstmal eins im Regal! Bezahlt habe ich nur 3,99€ statt 9€ :)


Kai Meyer - Arkadien erwacht


Melissa Marr - Arrivals - Fürchte die Unsterblichkeit


Herzlichen Dank hier schon einmal an den Piper - Verlag für die beiden letztaufgelisteten Bücher.

Und das waren auch schon meine drei Neuzugänge. Habt ihr vielleicht schon das ein oder andere gelesen, dann teilt mir doch kurz eure Meinung über die Bücher mit.

Liebe Grüße, eure Sophia









Mittwoch, 27. August 2014

Versprich mir einen Kuss

Autor: Anna Fricke
Reihe: 1/3
Seiten: 274 (TB)
Kapitel: 24
Ausführung: eBook
Preis: 2,99€
ASIN: B00LC5T7AQ


Der Inhalt:

Julia ist schon seit Jahren in einen anderen, zehn Jahre älteren Mann verliebt, hat jedoch ihrem Ehemann versprochen, ihn nicht zu verlassen. Er akzeptiert ihre Schwärmerei für diesen ebenfalls verheirateten Mann, solange sie bei ih bleibt.
Dann trifft ein Schicksalsschlag nach dem anderen die noch so junge Julia: Ihr Mann Tobias stirbt bei einem Autounfall und schon bald wird bei ihr im Körper ein aggresiver Krebs diagnostiziert. Dies sieht sie zu allererst als Ausweg und Möglichkeit ihrem Mann Tobias zu folgen, denn sie sieht eifach keinen Sinn mehr in ihrem Leben.
Doch dann überwindet sie sich eines Tages und geht in das Geschäft, des Mannes, für den sie schon so lange schwärmt. Sie kommen ins Gespräch und so erfährt Julia, dass sie und Stephan das selbe Schicksal teilen: Seine Frau ist genau wie ihr Mann bei dem Autounfall ums Leben gekommen.
Doch ist Stephan ihre Rettung oder sieht er sie immernoch als kleines Mädchen? Kann er ihre Welt so verändern, dass sie den Wille findet, den Krebs zu besiegen?


Die Autorin:

Anna Fricke, geboren am 09.01.1990 wuchs auf dem platten Land in Ostwestfahlen-Lippe auf, besuchte eine Waldorfschule und schloss ihr Studium mit einem Bachelor of Arts in Theologie und Germanistik ab. Ihr Interesse galt schon immer eher der Fantasie, als den harten Fakten.


Meine Meinung über "Versprich mir einen Kuss":

Dem Gestalter des Covers kann ich ein rießen Lob aussprechen. Ist es nicht einfach wunderschön? Diese Farben und dann die schwarzen Silhouetten. Das wirkt so romantisch. Einfach traumhaft. Tolle Arbeit!

Gleich am Anfang der Geschichte steht ein Zitat aus dem Lied "Try" von Pink:


"Where there is desire
There is gonna be a flame
Where there is a flame
Someone's bound to get burned
But just because it burns
Doesn't mean you're gonna die
You've gotta get up and try, [and] try, [and] try"

Ich liebe es wenn Bücher oder Kapitel mit einem Songtaxt oder Zitat beginnen. Ich finde so etwas total inspirierend und auch schön anzusehen. Außerdem macht mir so etwas immer mehr Lust, das Buch/Kapitel zu lesen, es sei denn das Buch ist nicht wirklich gut. Das war hir aber nicht der Fall.

Mit dem Prolog kam ich dann leider überhaupt nicht zurecht. Ich fand den Brief, den Julia geschrieben hatte, zwar sehr schön, konnte mich aber nicht so richtig in Julia hinein versetzten, dafür kannte ich sie einfach noch nicht gut genug. Julia schrieb diesen Brief für ihren Schwarm, Stephan, in den sie schon eine Weile verliebt ist, sich jedoch nicht traut ihm das zu sagen. Da sie ihrem Mann außerdem versprochen hat, ihn nicht zu verlassen, sendet sie den Brief auch nicht ab. Ich fand den Anfang nicht so gut, was jedoch eine Steigerung im Laufe des Buches ermöglichte.

Ich konnte wirklich gut mit der Protagonistin, Julia, mitfühlen, der Tod ihres Mannes, die Versuchung, ihren eigenen Schmerz zu betäuben, und auch die Schmerzen während der Chemo. Anna Fricke kann wirklich richtig schön ins Detail gehen, was man immer wider merkt. Sie beschreibt sehr viele Schritte während der Chemo, was ich sehr interessant fand, da ich mich mit diesem Thema noch nicht wirklich auskenne, und lässt auch die nicht so schönen Details nicht einfach aus.
Was mir jedoch nicht so an ihrem Schreibstil gefallen hat, war, dass sie auch andere einfache Dinge im Alltag sehr ausführlich beschrieben hat, wie zum Beispiel, als Julia Nudeln kocht. Es wird so gut wie jeder Schritt beschrieben, was ich für überflüssig halte. Wenn ich wissen will, wie man Nudeln mit einer ganz speziellen Soßedazu kocht, dann kauf ich mir ein Kochbuch oder suche mir das Soßenrezept im Internet :)

Julia und Stephan fand ich beide okay. Jedoch hat mich diese ganze Sie-liebt-mich-nicht-ich-sie-aber-oder-liebt-die-mich-doch-Sache immer mal wieder kurz genervt. Aber das ist dann auch meistens nicht mehr so aufgefallen, da die Gefühle, die die beiden füreinander hegten, sehr realistisch und schön beschrieben wurden sind.

Während ich das Buch las, habe ich mich immer mehr mit der Möglichkeit auseinander gesetzt, dass die Protagonistin dieses Buches wirklich sterben könnte. Was aber gar nicht mehr so schlimm wäre, denn Julia erlebt noch einmal ganz tolle Tage und tut Dinge, die sie schon immer einmal oder noch einmal tun wollte. Man kann sich gut damit auseinander setzen, dass dieses Buch vielleicht kein Happy End hat.

Fazit: Ein schönes und sehr emotionales Buch über die Tücken und Schmerzen des Krebses und über eine Liebe, der der Altersunterschied zwischen zwei verliebten Menschen völlig egal ist, und dessen Cover einfach unwiderstehlich schön aussieht. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.


Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an Anna Fricke.

Liebe Grüße, eure Sophia



Montag, 18. August 2014

Lesewoche #1 - 5 Tage + Bücher = pures Lesever gnügen - Bekanntgabe der Gewinner


Unsere kleine Lesewoche ist leider schon vorbei. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, mit meinen drei Gruppen in Kontakt gestanden zu haben. Alle waren sehr fleißig und haben soviel gelesen, wie sie nur konnten.
Jetzt ist es soweit und wir wollen euch natürlich nicht länger vorenthalten, wer denn jetzt die Gewinne erhält. Ich führe jetzt noch einmal die Gewinne auf und schreibe dann darunter, in der richtigen Reihenfolge, sodass der Gewinner gleich ganz oben steht.

Amanda-Frost-Gruppe:

Die Preise:

1.Preis: Die komplette Siria-Trilogie als eBooks  ("Gib mir meinen Stern zurück"+"Sei mein Stern"+"So fern wie ein Stern"
2.Preis: Eines der drei Siria-Bände als signiertes Taschenbuch (eigene Wahl aus den drei erschienenen Bänden)



Die Platzierungen:

1. Yvette H. (20 Punkte) = 1. Preis!!!!!
2. Ti Grib (16 Punkte) = 2. Preis!!!
3. Paula Lupin (12 Punkte)





Sarah-Saxx-Gruppe:

Der Preis:

1. Preis: Zwei Taschenbücher ("Auf Umwegen ins Herz" und "Mit Verzögerung ins Glück")



Die Platzierungen:

1. Krissy (38 Punkte) = 1. Preis!!!!
2. Michelle (32 Punkte)
3. Andrea (25 Punkte)
4. Steffi (16 Punkte)
4. Marias (16 Punkte)
6. Diana (5 Punkte)
6. Carina (5 Punkte)




Anna-Fricke-Gruppe:

Der Preis:

1.Preis: Ein eBook "Versprich mir einen Kuss"

Die Platzierungen:

1. Vanessa B. (9 Punkte) = 1. Preis!!!!!
2. Pia (7 Punkte)


Stefan-M.-Fischer-Gruppe:

Der Preis:

1.Preis: Ein eBook "Das Mondgeheimnis"


Die Platzierungen:

1. Anruba (17 Punkte) = 1. Preis!!!!!
2. Gwyneth (8 Punkte)



Elvira-Zeißler-Gruppe:

Der Preis:

1.Preis: Ein eBook "Herzensglut"

Die Platzierungen:

1. Karina (10 Punkte) = 1. Preis!!!!!
2. Carina (9 Punkte)
3. Merely´s (4 Punkte)


Gewinnlose - Gruppe:

Der Preis:

kein Preis vorhanden :)

Die Platzierungen:

1. Franzi (8 Punkte)
2. Mikka (7 Punkte)
3. Sabrina (6 Punkte)
4. Bianca (4 Punkte)
4. Sandra (4 Punkte)





Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! Mir hat diese Lesewoche sehr viel Spaß gemacht und hoffe sehr, dass es euch auch so ging. Vielleicht machen wir mal wieder so was in der Art.

Ich würde sehr gerne wissen, wie es auch gefallen hat und was man vielleicht noch verbessern könnte, also seid doch so nett und hinterlasst mir hier oder auf Facebook einen Kommentar.

Liebe Grüße, eure Sophia

Sonntag, 17. August 2014

Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

Autor: C. C. Hunter
Verlag: Fischer Jugendbuch
Reihe: 1/5
Seiten: 512
Kapitel: 42
Ausführung: broschiert
Preis: 14,99€
ISBN: 9783841421272

Der Inhalt:

Kylie Leben geht den Buch runter. Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund macht mir ihr Schluss, sie hat einen Stalker (den irgendwie nur sie sehen kann) und ihre Mutter schickt sie in ein Camp für schwererziehbare Jugendlichen. Kann es denn noch schlimmer werden? Oh, ja! Bald schon erfährt sie, dass die anderen Campbewohner gar nicht schwererziehbar (nicht vorwiegend) sind, sondern übernatürlich. Vampire, Werwölfe, Feen, Gestaltwandler und Hexen. Und sie soll selber einer dieser Spezies angehören. Fast würde sie durchdrehen, wäre da nicht dieser unheimlich süße, gutaussehende Typ namens Derek, der ihrem Ex bedauerlicherweise (oder?) sehr ähnlich sieht.

Die Autorin, C.C. Hunter:

Schon als Kind liebte C.C. Hunter Glühwürmchen, lief am liebsten barfuß und rettete mögliche Märchenprinzen in Form von Fröschen vor ihren Brüdern. Auch wenn sie heute meist Schuhe trägt, ist sie immer noch von Glühwürmchen fasziniert.Sie rettet inzwischen nicht mehr nur Frösche, sondern auch andere Tiere, und hat einen Märchenprinzen gefunden. Mit ihm, drei Katzenund einem Hund lebt sie in Texas – und wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder Zeit mit ihrer Familie verbringt, fotografiert sie gerne.

Wie hat mir dieses Jugendbuch gefallen?

Das Cover dieses Buches gefällt mir richtig gut. Es sind darauf nicht zu viele Farben zu sehen, wenn dann nur Abstufungen von dem hier vorherrschenden Lila. Das zeigt schon sehr gut, dass es sehr spannend und mysteriös wird. In der Mitte des Covers ist Kylie, die Protagonistin dieses Buches, zu sehen.
Ich finde das Buch sehr schön gestaltet, nicht nur das Cover. Die Anfangsseite jedes Kapitels zeigt erneut eine graue Abbildung des Baumes, den man auf dem Cover sehen kann. Das beste jedoch ist meiner Meinung nach die kurze Charakterbeschreibungen, die man sehen kann, wenn man die Vorderseite und Rückseite umklappt. Lesen kann man dann dort ein paar Informationen über Kylie, Lucas, Derek, Perry, Miranda und Della. Das finde ich sehr schön gestaltet.

Die Charaktere waren mir wirklich alle sehr sympathisch, jeder auf seine Weise. Sogar die nervige Frederika. Man merkt, dass sie alle ihre Gründe für ihre Handlungen haben. An den Charakteren habe ich komischerweise überhaupt nichts zu meckern. Kylie ist eine tolle Protagonistin. Sie ist stark, mutig (kam noch nicht sehr oft zum Vorschein) und meistens auch freundlich, es sei denn, man treibt dumme Spielchen mit ihr, dann kann sie etwas bissig werden. Aber das fand ich sehr angenehm.

Auch der Schreibstil der Autorin war sehr einfach und hatte eine wirklich tolle Balance zwischen Humor und Spannung. Eines dieser beiden Dinge war immer vorhanden. Obwohl es auch manche Szenen gab, in denen es sehr romantisch wurde, wurde es dennoch nicht zu schnulzig. Das fand ich sehr unterhaltsam.
Das Einzige, das mich an diesem Buch so richtig gestört hat, ist die Tatsache, dass C. C. Hunter an manchen Stellen die Erzählung abgebrochen hat und an einem späteren Moment wieder angesetzt hat. Zwar hat sie dann kurz durch Kylie wiedergegeben , was dazwischen passiert war, aber ich hätte mir an diesen Stellen wirklich gewünscht, das Geschehen live mitzuerleben. Ich denke, da hätten noch weitere sehr unterhaltsame Szenen entstehen können.

Das Buch hat es wirklich sehr oft geschafft, dass ich gar nicht wieder aufhören wollte, es zu lesen. Die Sache war ja nur, dass ich es mit Franzi von DieBücherseelen gemeinsam gelesen habe und wir uns auf 50 Seiten am Tag geeinigt hatten. So musste ich gezwungener Maßen nach diesen fünfzig Seiten aufhören.
An anderen Tagen hatte ich jedoch irgendwie keine Lust, überhaupt mit Lesen zu beginnen, das kam immer ganz darauf an, wie das Geschehen am vorherigen Tag geendet hat. Die Enden der Kapitel waren jedoch meistens wirklich spannend gewählt, sodass man einfach noch das nächste Kapitel beginnen wollte, um zu wissen, was auf die gestellte Frage geantwortet wird, oder ob sich Kylie noch aus dieser schwierigen Situation hinausmanövrieren kann.

Fazit: Ein durchaus sehr spannendes und humorvoll gelungenes Buch, das jedoch durchaus noch Potenzial hätte. Zum Glück ist es kein Einzelband und ich kann mich somit auf den nächsten Teil der Shadow Falls Camp - Reihe freuen.


Liebe Grüße, eure Sophia


Freitag, 15. August 2014

Neuzugänge!

Um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht, wann ich das erste Buch dieser Neuzugänge gekaut habe, denn es waren in den (glaube ich) letzten zwei Monaten einfach sehr wenige, weswegen ich auch erst jetzt ein Neuzugänge-Post mache.

Und jetzt, wo ich die Neuzugänge alle zusammen trage, merke ich, dass es doch ganze 9 neue Bücher sind. Deshalb werde ich nur ganz kurz über jedes Buch reden.

 Von dieser Trilogie hatte ich schon sehr viel gehört. Sie soll wirklich spannend sein. Der Entschluss mir den ersten Teil zu kaufen, kam aber eigentlich erst, als ich den Trailer zum Film gesehen habe, den ich wirklich unglaublich spannend und nervenkitzelnd finde.
Gekauft habe ich es für 7,99€ bei Arvelle.
 

Dieses Buch gab es für nur ein Euro auch bei Arvelle, deshalb habe ich es gleich mitbestellt. Das Cover fand ich einfach süß und der Klappentext klang auch ganz gut.


Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar von Sarah Saxx und dem Lago Verlag zugeschickt bekommen. Ich fand den ersten Teil der "Auf Umwegen" - Trilogie schon gut und hoffe, dass der zweite noch besser wird.

Herzlichen Dank an Sarah Saxx und den Lago Verlag.


"Gnadenlos" von Petra Richartz ist bei uns im Haus eigentlich nur von dem Bücherregal meiner Schwester in meines gewandert, ist für mich trotzdem ein Neuzugang. Dieses Buch ist ein Thriller und befindet sich seit der Leipziger Buchmesse in unserem Besitz.


Dieses Buch habe ich zusammen mit dem darauf folgenden gekauft. Es ist außerdem das Buch, das ich im August als Erstes gelesen habe. Ich habe es quasi gekauft und gleich gelesen. Die Rezension dazu könnt ihr auch auf meinem Blog finden. Jedoch hatte ich es mir besser vorgestellt, als es dann war.


"Weil ich Will liebe" ist die Fortsetzung von "Weil ich Layken liebe", was auch der Grund ist, warum ich es gekauft habe. Der erste Teil war wirklich toll und wurde von mir im Juli gelesen. Ich will einfach unbedingt wissen, wie es weiter mit Will und Layken geht.


Dieses Buch steht schon auf meiner Wunschliste, seitdem ich den drittenTeil der Trilogie von Simone Elkeles "Du oder die große Liebe" gelesen hatte. Ich finde es toll, dass diese Bücher immer aus zwei verschiedenen Perspektiven geschrieben wird, einmal aus der der Protagonistin und einmal aus der des Protagonisten. Außerdem finde ich es auch toll, dass es in diesen drei Büchern um drei Brüder geht, die trotzdem ganz unterschiedlich sind.


Dieses Buch habe ich erst gestern gekauft, weil ich mal wieder etwas Lust auf Komedie hatte, ob mich dieses Buch jedoch überzeugen können wird, das steht noch in den Sternen. Ich bin auf jeden Fall gespannt.


"Der Plan" von Qwen Salsbury war auch ein Rezensionsexemplar des Lago - Verlags. Herzlichen Dank auch dafür! Es ist auch erst gestern gekommen und ist ein Roman mit einer Prise Erotik, der in den USA schon sehr bekannt war. Jetzt habe ich ihn in deutscher Sprache in meinem Regal stehen.





So, das waren sie auch schon wieder: Meine letzten Neuzugänge.
Ich hoffe wirklich, dass so bald nicht noch mehr dazu kommen, denn ich versuche jetzt zurzeit erst meine begonnenen Reihen fortzusetzten anstatt neue zu beginnen :)

Liebe Grüße, eure Sophia

Gemeinsames Lesen #1 - "Reading with" Franzi - Update #3

Hallo, liebe Leser!

Franzi und ich haben unser ausgewähltes Buch schneller beendet, als wir erwartet hatten, denn es war einfach total spannend. Am Dienstag Abend haben wir uns hingesetzt und die letzten 40 oder auch nur 20 Seiten gelesen. Diese hatten es noch einmal richtig in sich.

Und zum letzten Mal haben wir uns Fragen zu diesem Buch gestellt:


1. Das Buch ist der Anfang einer Reihe. Glaubst du dass die Geschichte genug Möglichkeiten bietet, damit alle Folgebände eine spannende Handlung haben?

Ich denke das auf jeden Fall. Das Ende ist zwar in sich ganz gut abgeschlossen und trotzdem gibt es Kleinigkeiten, die einfach noch nicht geklärt sind. Das macht mich schon sehr neugierig auf den nächsten Band, der höchstwahrscheinlich wieder mit ungelösten Kleinigkeiten enden wird. Das macht immer wider sehr viel Spannung und Vorfreude.

2. Glaubst du, dass es einen Handlungsstrang gibt, der sich durch die ganze Reihe ziehen wird? Oder einen Gegner der immer wieder auftaucht?

Ich denke und hoffe auf jeden Fall, dass das Camp in allem Teilen vorhanden sein wird. Denn ich finde es echt komisch, wenn der Titel der Reihe nicht mehr viel mit dem Buch an sich zu tun hat. (Siehe Vampire Academy, Band 5+6)
Außerdem denke ich, dass Kylie sich noch lange nicht zwischen Derek und Lucas entscheiden können wird. Wenn nicht sogar irgendwann vielleicht noch andere Kerle dazu kommen :)

3. Hand aufs Herz: Team Lucas oder Team Derek?

Unwiderruflich und bedingungslos: Lucas! Ich glaueb, viel mehr muss ich dazu gar nicht sagen. Man will doch immer am liebsten das, was man nicht haben kann, oder? So ist das bei mir und Protagonistin immer, genau wie hier mit Lucas. Derek kniet ja fast schon vor Kylie nieder. Das wäre mir dann zu einfach :P

4. Gibt es etwas, was du dir anders gewünscht hättest oder verbessern würdest?

Ich fand es an glaube ich zwei Stellen ziemlich doof, dass C. C. Hunter sich eine möglicherweise richtig gute Szene entgehen lassen hat. Zum Beispiel als Perry Kylie für die Vorstellungsstunde gezogen hat. Ich habe mir diese Szene richtig cool vorgestellt und dann auf einmal steht da nur so etwas wie: Wenige Stunden später ... Da wurde die Szene komplett rausgelassen. Das fand ich total fies, da ich gerne miterlebt hätte, wie sich Perry und Kylie unterhalten.

Ich hätte mir gewünscht, dass Kylies Ex Trey sie endlich in Ruhe lässt und dass Lucas und Kylie schon zusammen wären, obwohl dann ja einiges an Spannung wegfallen würde.
Das beides sind jedoch keine Wünsche, die nicht auch in dem nächsten Band erfüllt werden können :p

5. Wem würdest du das Buch empfehlen?

Ich würde es auf jeden Fall allen Romantasy - Lesern empfehlen, da beides, also Romantik und Fantasy, zur Genüge geboten wird. Lesern, die nicht so gerne über Vampire und Hexen (...) lesen würde ich jedoch davon abraten, denn es dreht sich schon sehr viel um diese Spezies.


6. Wie viele Sterne vergibst du?

Ich glaube, ich werde 4 Sterne vergeben (Note 2), da es ein paar kleine Ungereimtheiten, wie bei 4. erwähnt, gab. Diese waren nicht wirklich tragisch, jedoch ein wenig enttäuschend. Trotzdem wird das Buch einen wirklich schönen Platz in meinem Bücherregal bekommen, denn es hat mich wirklich sehr gut unterhalten.

7. Du triffst Kylie und darfst ihr eine Frage stellen. Welche wäre es?

Oh, das ist schwierig ... eigentlich finde ich Kylie ja sehr vernünftig, daher habe ich eigentlich keine Fragen an sie. Vielleicht so etwas wie: "Warum bist du nicht Lucas einfach hinterhergerannt? Der war doch so lieb zu dir! Warum bist du nicht mit ihm gegangen, um ihm zu helfen??" Aber was anderes fällt mir nicht ein :(


Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, dieses Buch zusammen mit Franzi zu lesen. Außerdem: Hätten wir nicht dieses "Reading with" begonnen, hätte dieses tolle Buch wahrscheinlich noch ein weiteres halbes Jahr auf meinem SuB verbringen müssen.

Ich möchte mich hier auch gleich bei Franzi persönlich bedanken, dass sie mit mir gemeinsam gelesen hat und sich auch viel mit mir ausgetauscht hat. Ich freue mich schon sehr darauf. mal wieder mit dir ein Buch zu lesen, gerne auch den zweiten Teil der Shadow Falls Camp - Reihe.


Liebe Grüße, eure Sophia :)

Donnerstag, 14. August 2014

Mini - Challenge: Alle Buchstaben des Alphabets - Update #1

Als nächste kleine Challenge habe ich mir etwas für meine "Rezensionen" - Seite vorgenommen.
Ich finde es richtig lästig, wenn ich mir diese Seite ansehen und bei manchen Buchstaben noch keinen einzigen Titel sehe.

Deshalb habe ich mir vorgenommen, mir Bücher zu suchen, deren Autoren mit den noch übrigen Buchstaben beginnen.

Momentan sind es 11 Buchstaben, zu denen ich noch kein Buch rezensiert habe.
Ich habe schon ein paar Bücher gefunden, die zu den Buchstaben passen. Manche davon stehen schon in meinem Regal, andere kann ich mir bei Freunden ausleihen, andere müsste ich dann kaufen.

Hier kommen erst einmal die Buchstaben und die Autoren die ich schon gefunden habe :)


A
- Arold; Marliese
- Angelini; Josephine

I
- Ivy; Alexandra

J
- Johnson; Kjetil
- James; E. L.
- Johnson; David Leslie
- John; Tina St. 

O
- Oliver; Lauren
- Oliver; Jana

Q
Noch niemanden gefunden!

U
Noch niemanden gefunden!

V
Noch niemanden gefunden!

W
- Wolkow; A.
- Wilks; Eileen
- Ward; Rachel

X
Noch niemanden gefunden!

Y
Young; Moira

Z
- Zink; Michelle


Bei ein paar habe ich noch keine/n Autor/in gefunden. Ich würde mich freuen, wenn ihr vielleicht ein paar Vorschläge hättet.

Liebe Grüße, eure Sophia

Mittwoch, 13. August 2014

Lesewoche vom 13.-17. August - Update #2


Hallo, liebe Leser!
Hier ist der zweite Post zur Lesewoche :)

Dieser Post ist für die da, die über meinen Blog teilnehmen. Hier könnt ihr immer dann kommentieren, wenn ihr ein neues Buch beginnt, beendet oder eure Liebingszitate äußern wollt.

Regestriert hat sich jetzt eigentlich nur Yvette. Also du kannst hier drnter immer schön kommentieren :)

Viel Spaß allen Lesern und Teilnehmern!

LG
Sophia

Montag, 11. August 2014

Like Me - Jeder Klick zählt

Autor: Thomas Feibel
Verlag: Carlsen
Seiten: 176
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 6,99€
ISBN: 978-3-551-31397-3

Der Klappentext:

So jemanden wie Jana hat Karo noch nie getroffen. Die Neue in ihrer Klasse sieht nicht nur toll aus, sie hat den Dreh auch voll raus. Keine andere an der Schule ist im sozialen Netzwerk ON so beliebt wie sie. Und jetzt ist Jana auch noch drauf und dran, die Moderatorin der ON SHOW zu werden. Was Jana kann, kann sie schon lange, findet Karo, und liefert sich mit ihr einen gnadenlosen Kampf um die fehlenden ON-Sympathiepunkte. Doch plötzlich wird aus dem harmlosen Spiel bitterer Ernst… QUELLE

Der Autor:

Thomas Feibel wurde 1962 geboren und ist der führende Journalist zum Thema "Kinder und Computer". Er leitet das "Büro für Kindermedien" in Berlin, publiziert u.a. in "c’t", "spielen und lernen" sowie "Dein SPIEGEL" und arbeitet auch für Hörfunk und Fernsehen. Er hält viele Vorträge, gibt Workshops und hat bereits zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht.

Meine Meinung über "Like Me - Jeder Klick zählt":

Dieses Buch ist mir im Laden irgendwie sofort ins Auge gesprungen. Ich bin selber der Meinung, dass soziale Netzwerke (z.B. Facebook) das Leben mancher Personen zu sehr beeinflussen. Das war auch größtenteils das Thema in diesem Buch: Internet, soziale Netzwerke, Beliebtheitwahn, ...

Das Cover hat mich anfangs sehr irritiert, da ich nicht richtig erkannt habe, was jetzt wirklich darauf dargestellt wurde. Im Nachhinein denke ich soll es Karo, die Protagonistin, sein, wie sie auf ihrem Profilbild für OnShow, das sozialen Netzwerk, um das es in diesem Buch geht, posiert.
Der Titel des Buches passt sehr gut zu seinem Inhalt, denn es dreht sich alles darum, auf OnShow die meistmöglichen Punkte zu erhalten, die man nur bekommt, wenn die Bilder, die man postet, sehr viele Likes bekommen.

Am Anfang wirkte alles noch recht harmlos, Karo lernte Jana, die Neue an der Schule, kennen, die sehr, sehr viel Zeit an ihrem iPhone verbringt. Jana postet alles und immer, sogar im Unterricht. Daher ist sie auf ON auch so beliebt. Die beiden Freunden sich an, sodass Karo dabei ist, als Jana per ON benachrichtigt wird, dass aus ON jetzt ON-Show wird. Das sieht sie natürlich als große Chance zum Durchbruch, denn ON-Show sucht einen/eine Moderator/in. Jetzt heißt es "Post the most". Das steckt auch Karo an, sodass sie sich auch anmeldet und immer weiter in den Rausch kommt. Doch für das, was sie alles auf ihrem Weg nach ganz oben tut, muss sie auch mit Konsequenzen rechnen.

Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich wirklich gespannt auf das Buch, aber irgendwie hat es mich enttäuscht.
Karo war ganz okay, sie hat nicht genervt oder Ähnliches, jedoch war sie jetzt auch nicht außergewöhnlich. Sie hat während des Buches oft dieselben Fehler wiederholt und wirkte damit auf mich nicht wirklich schlau.
Jana war eine grotten schlechte Freundin, was sie ja wahrscheinlich auch sein sollte und trotzdem verstehe ich nicht, warum Karo mit ihr befreundet war.
Eddie war noch mit der Einzigste, den ich leiden konnte. Er war zwar nicht der Schlauste, mir aber irgendwie sympathisch.

Ich hatte wirklich gedacht, dass es in diesem Buch sehr ernst wird, was den Wahn angeht, aber irgendwie dann doch nicht ... das hat mich auf jeden Fall ganz schon enttäuscht. Ich denke man hätte aus diesem Thema einiges mehr rausholen können. Vor allem, da es nur 170 Seiten sind, wäre es doch auch nicht schlimm gewesen, noch ein paar mit drauf zu packen.

Fazit: Mein erstes Buch im August und wahrscheinlich auch der Flop des Monats. Ich konnte die Ernsthaftigkeit einfach nicht spüren. Ich hätte wirklich mehr erwartet hinter so einem Titel.


Liebe Grüße, eure Sophia

Samstag, 9. August 2014

Gemeinsames Lesen #1 mit Franzi Bücherseelen - Update #2

Hallo, liebe Leser :)

Hier kommt das zweite Update zum "Reading with" Franzi.
Ich möchte gleich zum Anfang sagen, dass es mir wirklich viel Spaß macht mich mit Franzi über dieses Buch auszutauschen. Hier auch nochmal ihr Kanal.

Falls ihr noch nicht/nicht mehr wisst, welches Buch wir uns ausgesucht hatten, dann hier eine kurze Information:

Der Klappentext:
Für alle Fans von ›House of Night‹: Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen.
In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …
Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.

Mehr Informationen



Hier kommt ihr zu meinem ersten Update und zu Franzis erstem Update.

Wir beide haben uns wieder gegenseitig Fragen gestellt (7 Stück), die ich jetzt hier wieder beantworten werde.

1. Wie gefällt dir der Stil - Findest du, dass sich das Buch gut lesen lässt?

Ich finde, das Buch lässt sich sogar sehr gut lesen. Am Anfang hatte ich sogar Probleme, nach fünfzig Seiten am Tag aufzuhören. Ich wollte einfach immer wissen, was als Nächstes kommt. Ich finde die Art, wie C.C. Hunter die Geschichte erzählt, sehr unterhaltsam, denn sie hat eine sehr gute Balance zwischen Humor und Spannung. Das finde ich beeindruckend :)


2. Wie denkst du über Kylie?

Kylie ist noch besser, als ich sie mir vorgestellt hatte. Sie ist nicht eine dieser Protagonistinnen, die alles glaubt, was man ihr erzählt, und trotzdem versucht sie die Wahrheit zu finden. Jedoch ist es manchmal ein ganz klein wenig nervig, dass sie die "Wahrheit" immer wieder abstreitet, was in ihrer Position aber irgendwie verständlich ist.


3. Was glaubst du, welcher Charakter dich noch überraschen wird? ( positiv oder negativ)

Auf jeden Fall: Lucas und Derek. Die beiden am wichtigsten männlichen Charaktere werden bestimmt noch einmal ihre Persönlichkeiten wechseln. Wobei Derek bestimmt nicht immer der Liebe bleibt. Ich bin sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht.

4. Wurden deine anfänglichen Erwartungen an das Buch bisher erfüllt?

Auf jeden Fall! Wenn sie nicht sogar übertroffen wurden. Ich mag dieses Buch wirklich gerne und bin mir jetzt schon ziemlich sicher, dass ich mir auch den zweiten Band zulegen werde. Hoffentlich hält meine Freude über dieses Buch bis zum Ende durch.


5. Hast du einen Lieblingscharakter gefunden? (Mit Außnahme von Kylie)

Am meisten mag ich wahrscheinlich Perry, der meiner Meinung nach zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Ich find ihn richtig super. Außerdem war die Szene, die Franzi auch in ihrem ersten Update angesprochen hat (ab Seite 137), in der er sich in eine Katze verwandelt (er ist ein Gestaltwandler) und ganz schön großen Mist macht, einfach zum Totlachen! Ich finde bisher alle Szenen, in denen er vorkommt, richtig gut :)


6. Stell dir vor, du würdest ins Shadow Falls Camp kommen- welches Wesen wärst du gerne und welche Gabe hättest du?

Ich wäre super gerne ein Gestaltwandler wie Perry. Man kann sich einfach in alles verwandeln, das man sich auch vorstellen kann. Wäre das nicht super! So einfach kann ich diese Frage beantworten :)

7. Wenn du das Buch bisher mit 3 Worten beschreiben müsstest- welche wären es?

Mhmm ... das ist schwer ... vielleicht so etwas wie: 
Tolle Story + Ironie,
Spannung - Ironie - Perry,
Unterhaltsam -  genial - Perry
oder einfach nur
Lucas - Kylie - Derek :)
Keine Ahnung, vielleicht fällt euch ja etwas Besseres ein :)

Das waren sie auch schon wieder: Meine Antworten auf Franzis Fragen.

Ich freue mich auf jeden Fall auf den zweiten Teil des Buches und hoffe, das es vom Stil so bleibt wie bisher, wenn nicht sogar besser wird.

Liebe Grüße, eure Sophia

Montag, 4. August 2014

1. Blogjubiläum


Juuhuuuuuuuuuu! Ein Jahr!!!
Ist das nicht toll!

Seit genau einem Jahr ist mein Blog "Sophia´s Bookplanet" jetzt online. Ich freue mich riesig!!

Was habe ich denn alles so geschafft??

Posts: 128

Buchrezensionen: 56
Filmrezension: 1
Hörbuchrezensionen: 1
Tags: 3
Lesemonat/Leseplanung: 12
Autoreninterviews: 2

Leser: 55
Klicks: 10.000 (genau)

Ich finde, dass sind alles sehr gute Zahlen :) Ich werde versuchen, mehr Film-Buch-Vergleiche oder Hörbuchrezensionen zu schreiben. Was denkt ihr?

Tags könnte ich ja auch mal mehr machen, habt ihr vielleicht irgendwelche Vorschläge?

Mit 55 Lesern bin ich auch sehr zufrieden und 10.000 Seitenaufrufe hatte ich mir ja fest vorgenommen, was ich dann ja zum Glück geschafft habe!

Ich freue mich, ein Jahr im Kreis der Blogger zu sein und meine Meinung über Bücher mit meinen LEsern teilen zu können. Das ist, wie ihr bestimmt wisst, ein ganz tolles Gefühl.

Ich danke allen, die mir in diesem Jahr geholfen haben, vor allem Autorinnen wie Amanda Frost und Eva Maria Klima oder Bloggerinnen wie Lisa von Lottas Bücher oder Isabel von Bücheruniversum. Herzlichen Dank an euch und an alle anderen auch :)


Natürlich habe ich anlässlich meines Jubiläums auch etwas geplant.

Anstehende Aktionen:

Gemeinsames Lesen mit Franzi von DieBücherseelen
5 Tage + Bücher = pures Lesevergnügen (Lesewoche mit Gewinnen)


Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr (meine Leser) einfach unter diesem Post einen Kommentar hinterlasst. Darin könnt ihr eigentlich schreiben, was ihr wollt. Ihr könnt mir gerne schreiben, was euch an meinem Blog gefällt und was nicht. Vielleicht kennt ja auch einer von euch einen TAG, den ich mal machen sollte. Oder ihr habt eine Idee, wie ich meinen Blog besser gestalten könnte.

Oh Gott, ich habe gar keine Ahnung, was ich sonst noch schreiben soll :)
Ich bin schon ein bisschen überwältigt :D


Liebe Grüße, eure Sophia.


Sonntag, 3. August 2014

Gemeinsames Lesen #1 mit Franzi Bücherseelen

Hallo, liebe Leser!

Die liebe Franzi von DieBücherseelen und ich haben einmal unsere SuB-Bücher verglichen und gemerkt, dass wir einige Titel teilen. Deswegen haben wir uns überlegt, uns ein Buch auszusuchen und dieses zur gleichen Zeit zu lesen und uns darüber auszutauschen.

Da ich ja morgen (04.08.) mein und Franzi am 16.08. ihr Jubiläum hat (ich:Blog; Franzi:Kanal) haben wir uns die Zeit zischen den beiden "Feiertagen" ausgesucht.

Ausgewählt haben wir dieses Buch:


Geboren um Mitternacht
Shadow Falls Camp
C.C. Hunter

Beginnen werden wir am Montag, den 04.08., also morgen.

Zuvor haben wir uns gegenseitig Fragen gestellt, die wir im Vorhinein beantworten wollen, also bevor wir das Buch beginnen. Danke für die Fragen :)

Hier kommen die Antworten auf meine fünf Fragen, die mir von Franzi gestellt worden sind:


1. Wie bist du auf das Buch aufmerksam geworden?

Ach, das weiß ich gar nicht mehr richtig, ich glaube ich habe es einfach im Buchladen liegen sehen und es klang sehr nach Fantasy. Da ich ein sehr großer Fantasy- Fan war/bin habe ich es dann gleich auf meine Wunschlist gesetzt.

2. Wie lange liegt es schon auf deinem SuB und warum hast du es noch nicht gelesen?

Auf meinem SuB liegt es jetzt seit Weihnachten 2013, denn meine Patentante war so lieb und hat mir neben der Christina Dodd-Reihe auch noch dieses tolle Buch geschenkt. Herzlichen Dank dafür.
Gelesen habe ich es eigentlich nur deswegen noch nicht, weil ich mich mit Franzi auf dieses Buch für das Gemeinsame Lesen geeinigt hatte und der Termin ja erst jetzt ist. Aber wahrscheinlich hätte ich es auch sonst noch nicht gelesen, immerhin habe ich ja auch noch mehr als 40 andere SuB-Bücher. 

3. Was weißt du über die Handlung ohne (nochmal) den Klappentext anzusehen?

Ich weiß irgendwie kaum noch etwas. Ich weiß noch, dass die Protagonistin Kylie heißt und in ein Sommercamp fährt, worauf sie, glaube ich, keine Lust hat. Dann merkt sie dort, dass es kein gewöhnliches Camp ist.
So das war es aber auch. ich hoffe, ich blamiere  mich hier jetzt nicht total :)

4. Welche Erwartungen hast du nach dem Lesen des Klappentextes an das Buch bzw. die Handlung?

Ich denke, dass dieses Buch sehr jugendlich geschrieben wurde. Kylie wird bestimmt sehr naiv sein und alles verleugnen. Ich erwarte, dass Humor eine große Rolle spielen wird, also innerhalb des Camps. Die Bewohner gehen bestimmt sehr locker miteinander um, denn sie sitzen ja alle im gleichen Boot. Außerdem denke ich, es wird eine Art Training oder Unterricht im Camp stattfinden.
Mal sehen, was wirklich geschieht ...

5. Wie gefällt dir das Cover?

Ich finde es sehr außergewöhnlich, da dir Farben sehr mysteriös wirken. Ich finde es wirklich schön, weshalb ich ja auch auf das Buch aufmerksam geworden bin. Das Mädchen, das man sieht, passt hoffentlich auch zu Kylie.

6. Lies das Buch kurz an. Wie ist dein erster Eindruck?

Mein erster Eindruck ist richtig gut. Ich habe das dritte Kapitel gelesen und richtig Lust auf dieses Buch bekommen! Kylie wirkt cool. Sie fühlt sich komisch, in diesem Bus voller "Freaks", was durchaus verständlich ist. Ich freue mich schon sehr darauf, das Buch morgen zu beginnen.

7. Was für Meinungen hast du bisher über die Reihe gehört?

Ich habe so gut wie nichts an Meinungen über diese Reihe gehört, aber ich glaube, der Fischer Verlag hat da solche Aufkleber namens "Die besten Serien der Welt" und so einer klebt auch auf meiner Ausgabe. Daher schätze ich, das Buch wird schon richtig gut sein. Meine Meinung erfahrt ihr dann in etwa 12 Tagen.


Zum Ablauf:

Wir versuchen das Buch im Zeitraum zwischen dem 04. und dem 16. August zu beenden. Wir beide haben einiges zu tun in der Zeit, weswegen wir uns auf 50 Seiten pro Tag geeinigt haben.
Es wird ein Halbzeit-Update geben, und zwar am folgenden Sonnabend, dem 09.08..

Vielleicht habt ihr ja Lust, unser gemeinsames Lesen zu verfolgen, dann könnt ihr hier auf meinem Blog oder auf Franzis Kanal nachsehen.

Liebe Grüße, eure Sophia 


Mein Lesemonat Juli und meine Leseplanung für August

Dieser Monat war ziemlich erfolgreich meiner Ansicht nach.
Ich habe 4 richtig gute Bücher gelesen, die ich alle mit eins bewertet habe, und 4 neue Bücher gekauft. Das gleicht sich ja ganz gut aus.

Mein Monat Juli

Gelesene Bücher:

"Die Verratenen" von Ursula Poznanski
"Erebos" von Ursula Poznanski
"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green
"Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover

Was mich auch sehr freut, ist, dass ich schon zu allen vier Bücher eine Rezension geschrieben habe. Falls euch eine davon interessiert, müsst ihr einfach nur auf den Link klicken.

Begonnene/Weitergelesene Bücher:

"Bittersweet Moon 1" von Sara Belin (S. 273)
"Mit Verzögerung ins Glück" von Sarah Saxx (S.46)

Gekaufte Bücher:

"Die Auserwählten im Labyrinth" von James Dashner
"Weil mein Herz dich nie vergisst" von Simonetta Greggio
"Like Me - Jeder Klick zählt" von Thomas Feibel
"Weil ich Will liebe" von Colleen Hoover


Leseplanung für August


"Geboren um Mitternacht"
C.C. Hunter
Gemeinsames Lesen mit Franzi Bücherseelen


Der kleine Hobbit
J.R.R. Tolkien
SuB Ziehung


Evermore - Der blaue Mond
Alyson Noél
SuB Ziehung


Evernight
Claudia Gray
Must- Read

Und natürlich noch die Bücher,
die ich im Juli nicht beendet habe.


Liebe Grüße, eure Sophia

Freitag, 1. August 2014

Post zu meinem baldigen Jubiläum!

Hallo, liebe Leser!

Ich freue mich schon sehr auf den 4. August!
Und wisst ihr auch warum?
Weil ich an diesem Tag mein einjähriges Jubiläum habe.

An diesem Tag gibt es meinen Blog genau ein Jahr.
Ich werde einen Post machen, der dieses Jahr zusammen fassen wird.

Außerdem folgt später (13.-17. August) eine von mir in die Wege geleitete Lesewoche. Das ist eine kleine nachträgliche Blog-Jubiläums-Feier.
Dort könnt ihr natürlich auch etwas gewinnen! Jedoch müsst ihr dafür lesen, lesen, lesen. Mehr erfahrt ihr hier.

Eigentlich hatte ich ja wirklich gehofft, in einem Jahr die 10.000 Marke (Seitenaufrufe) zu knacken, nur leider habe ich gerade (01.08. 23:00 Uhr) nachgesehenund bemerkt, dass es bis jetzt nur ca. 9800 sind. Das finde ich richtig schade.

Vielleicht könnt ihr mir ja irgendwie noch auf die 10.000 helfen. Ein Stück weiter unten könnt ihr ja auch links meine Fortschritte und wieviele Seitenaufrufe mir noch fehlen sehen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir am 4. August unter den dann erscheinenden Post einfach mal drunter kommentiert, was euch an meinem Blog gefällt, was vielleicht nicht so, was ich mal machen sollte, was ich lieber nicht tun sollte, oder was euch einfach so einfällt :) Das würde mich wirklich sehr freuen.

Liebe Grüße, eure Sophia






Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Autor: John Green
Verlag: Weltbild
Seiten: 288
Kapitel: 25
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 9,95€
ISBN: 978-3-86365-746-8

Was passiert in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"?

Die 16-jährige Hazel Grace Lancaster leidet an Krebs. Ihre Lungen pumpen sich immer weiter mit Wasser voll, sodass ihr das Atmen unheimlich schwer fällt. Deshalb muss sie Tag ein, Tag aus an einer Sauerstoffflasche hängen, die ihr beim Atmen hilft. Sie besucht nicht mehr die Schule, sondern Collegekurse. Außerdem trifft sie sich mit anderen Erkrankten in einer Selbsthilfegruppe im "buchstäblichen Herzen Gottes". Dort trifft sie auch Augustus Waters. Trotz ihrer Handicaps und aller Unerfahrenheit verlieben sich die beiden ineinander.

Wer ist John Green?

John Green, 1977 geboren, erlangte bereits mit seinem Debüt Eine wie Alaska(2007) Kultstatus unter jugendlichen Lesern. Das Buch wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. war es für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Darauf folgtendie Jugendromane Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen) (2008) und Margos Spuren (2010), ebenfalls nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis und ausgezeichnet mit der Corine. In der Presse wurde Green damals mit Philip Roth und John Updike verglichen. Greens jüngster Jugendroman Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2012) ist ein weltweiter Bestseller, der in 40 Sprachen übersetzt und verfilmt wurde. Auch in Deutschland stand der Titel über ein Jahr auf der Spiegel-Bestsellerliste, wurde u.a. mit dem Buxtehuder Bullen und dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 (Preis der Jugendjury) ausgezeichnet. Mit seinem Bruder Hank betreibt John Green einen der weltweit erfolgreichsten Video-Blogs, die Vlogbrothers. Rund 2 Millionen Leser folgen ihm auf Twitter. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Indianapolis.

Meine Meinung über "Das Schicksal ist ein mieser Verräter":

Das Cover der Weltbild-Ausgabe finde ich nicht ganz passend, denn das Mädchen, dass man sieht, sieht ganz anders aus als Hazel, jedoch ist ihre Haltung Hazels Gefühlen sehr ähnlich.

Hazel ist ein tolles Mädchen und ein totaler Teenager. Sie leidet unter ihrer Krankheit und trotzdem würde sie lieber in die Schule gehen. Den Großteil ihrer Zeit verbringt sie, indem sie sich mit ihrer Mutter Folgen von "Americas next Topmodel" der vergangenen Jahre ansieht. Die einzige richtige Beziehung, die sie zur Gesellschaft pflegt, ist die zu ihrer ehemaligen Klassenkameradin und jetzt nur noch Freundin Kaitlyn.
Kaitlyn ist eine tolle Freundin. Sie hat einen britischen Akzent, so steht es im Buch geschrieben. "Kaitlyn  war eben eine überaus kultivierte fünfundzwanzigjährige Britin, die zufällig im Körper eines sechszehnjährigen Mädchens aus Indianapolis steckte." Sie kommt nur einmal wirklich vor, aber in dieser Szene wirkt sie auf mich sehr sympathisch. Sie ist sehr an Jungen und Mode interessiert und würde sich sehr freuen, wenn Hazel einen Freund bekommen würde. Daher ist sie sehr erfreut als Hazel sich langsam in Augustus verliebt, denn das erfährt sie bei einem Telefongespräch zwischen ihr und Hazel. Danach kommt sie nicht mehr vor.
Augustus Waters, auch Gus genannt, ist wirklich ein unheimlich toller Protagonist. Er ist sehr einfühlsam und zurückhaltend und trotzdem geht er mit voller Offenheit auf Hazel Grace, wie er sie immer nennt, zu. Sie entwickeln sofort eine gewisse Sympathie füreinander. Beide sind sehr poetisch und durch ihre Krankheit fühlen sie sich irgendwie verbunden. Sie entwickeln eine ganz besondere Freundschaft und später auch eine ganz besondere Liebe.

Sie begegnen sich zum ersten Mal in der Selbsthilfegruppe:
"Ein Junge starrte mich an.
Ich war mir ziemlich sicher, dass ich ihn noch nie gesehen hatte. [...]
Ich wandte den Blick ab, während mir mit einem Mal all meine tausend Schwächen bewusst wurden. Die alte Jeans, die ich trug, waren mal eng gewesen, aber jetzt flatterten sie an den falschen Stellen, und die Bad auf meinem gelben T-Shirt fand ich schon lange nicht mehr gut. Und meine Haare: Ich hatte diesen Bubikupf, den man trägt, wenn man vorher eine Glatze hatte, und hatte mir nicht mal die Mühe gemacht, mich zu bürsten." (Ausschnitt von Seite 14 aus "Das Schicksal ist ein mieser Verräter")

John Green hat eine besondere Gabe für das Schreiben. Er schreibt sehr philosophisch, jedoch sehr einfach und jugendlich. Die Geschichte, die er geschrieben hat, rührt wirklich zu Tränen, obwohl ich bei Büchern sowieso sehr emotional bin. Das Einzige, das ich an seinem Schreibstil zu bemängeln hatte, war, dass am Anfang sehr viel aus anderen Büchern oder Computerspielen erzählt wurde, was ich etwas nervig fand. Immerhin interessiert den Leser ja nicht so wirklich, was mit der Anna aus "Ein herrschaftliches Leiden" passiert, sonder was aus Hazel Grace und Gus wird. Es wirkte auf mich fast so, als wolle der Autor das Buch am Anfang etwas in die Länge ziehen. Der zweite Teil des Buches hat mir deutlich besser gefallen als der Erste.

Fazit: Ein Buch , dass wirklich zu Tränen rührt, mit einem Ende, das wohl niemand erwarten würde, bis zur letzten Seite.

Liebe Grüße, eure Sophia