Dienstag, 8. August 2017

[Serien] Juli 2017 - #2

Hallo, lieber Leser!

Nachdem der erste Part meiner Serien im Juli bereits im Juli erschienen ist, folgt heute dann der zweite, der noch voller und umfangreicher ist als der erste. Erneut habe ich einen Film mit dabei, dann jedoch hauptsächlich, wie der Titel ja verspricht, Serien. Diese gingen so ziemlich durch alle Genre, von History über Temporary über Fantasy bis High Fantasy. Von 1952 bis nach Westeros, es war ein sehr abwechslungsreicher Monat für mich.




Grease: Live

Diese Liveverfilmung des 1971 uraufgeführten Musicals von Warren Casey und Jim Jacobs hat mich vor allem aufgrund der Besetzung interessiert. Der Danny Zuko, Aaron Tveit, kenne ich bereits aus Musicalverfilmungen wie Les Miserables und wollte ihn deswegen auch hier wieder singen hören. Das Musical thematisiert wie bekannt viele Teenagerprobleme, wobei ich zugeben muss, hier zum ersten Mal eine komlette Aufführung gesehen zu haben. Dabei blieb mir zwar das Problem zwischen Sandy und Danny größtenteils verborgen, doch die Umsetzung an sich, unter anderem mit Schauspielerinnen wie Vanessa Hudgens, hat mir wirklich gut gefallen, wobei das Ende einfach grandios ist!



Game of Thrones - Staffel 7

Endlich!!! Die siebte Staffel ging an den Start und weil ich nicht länger warten wollte, habe ich mir sogleich ein Sky Ticket gebucht, um die neuesten Folgen zu sehen. Dabei war die erste Folge etwas langatmig, da die Fans nur auf Daeny wartet, von der man aber erst am Ende der Folge ein paar wenige Minuten erhält. Die zweite Folge hingegen war hammer, packend und wendungsreich. Ich habe sie geliebt und bin wahnsinnig gespannt auf die nächsten Folgen!



Shooter - Staffel 1

Auf diese Serie bin ich durch eine meiner Lieblingsschauspielerinnen, Shantel Vansanten, gestoßen, die hier die Ehefrau unseres Protagonisten Bob Lee Swagger spielt. Die Serie erzählt die Geschichte eines Ex-Snipers, der auf hinterliste Weise des Attentats auf den Präsidenten beschuldigt wird. Auf der Suche nach dem wahren Schützen, begibt sich Bob Lee auf eine gefährliche Flucht vor seinen vermeintlichen Freunden. Produziert von Mark Wahlberg konnte diese Serie gar nicht schief gehen, aber sie hat mich doch noch einmal überrascht. Sehr spannend und Ryan Phillipe spielt einfach genial! Ich liebe seinen Charakter und die packende Handlung.



The Preacher - Staffel 1

Dominic Cooper, den Darsteller unseres Protagonistens Jesse, kannte ich bereits auf Produktionen wie Abraham Lincoln: Vampirjäger oder Mamma Mia, wo ich ihn unheimlich geliebt habe. Doch als Preacher enttäuschte er mich nach ein paar Folgen immer mehr. Cassidy hingegen, sein mehr oder weniger bester Buddy, ein Vampir, bleibt durch und durch sehr unterhaltsam. Auch Tulip, Jesses beste Freundin aus Kindertagen, hat mir immer besser gefallen, während Jesse immer schlimmer gewurden ist. Diese Serie ähnelt an einigen Stellen sehr meiner Lieblingsserie Supernatural, wobei ich die Engel jedoch dieses Mal total schräg finde, auch wenn sie sehr aneinander angelehnt sind. Die letzten Folgen haben noch ein wenig wieder raus geholt, denn sie waren wirklich gut!



The Crown - Staffel 1

Diese Serie erzählt die Geschichte der jungen Elisabeth Windsor, die den Thron nach dem Tod ihres Vaters als Elisabeth II. besteigt, an ihrer Seite Philip Mountbatten, der von matt Smith gespielt wird und einfach hinreißend ist. Ich liebe ihn so sehr und er ist mit Abstand meine Lieblingsrolle in dieser Serie. Doch auch die anderen Schauspieler sind sehr überzeugend in ihrer Rolle. Leider war die Serie mir persönlich nicht packend genug, auch wenn die Beziehung zwischen Margaret und Peter, aber auch die zwischen Philip und Elisabeth sehr interessant sind. Doch viele langwierige Szenen haben mir den Genuss etwas verdorben.



rewatcht:

SPN Staffel 11


Vier ganz verschiedene Serien, die mich auch unterschiedlich doll überzeugen konnten. Im August möchte ich selbstverständlich noch die restlichen Folgen Game of Thrones schauen und habe jetzt bereits die zweite Staffel American Horror Story beendet. Sicher kommen aber noch mehr Serien hinzu, die ich euch am Ende des Monats wieder vorstellen werde.

Liebe Grüße, eure Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen